Got und gpt erhöht

    Hallo,

    ich möchte hier eine frage loswerden, und zwar habe ich in letzter zeit immer wieder magen Darm Beschwerden, welche bis zu Atemnot kommen. Ich war bereits beim Arzt und habe lunge, herz, gehirn und die leber checken lassen. Jedoch war bei meinem letzten Blut Test meine Got wert erhöht etwa bei 89 und gpt war bei 183, diese werte sprechen für einen leberschaden, jedoch hat der Arzt gesagt mit deiner Leber ist alles okay. Können die got und gpt werte auch andere Gründe haben, weil wenn es nicht die leber ist muss es ja was anderes sein. Ich Trinke auch garnicht und Schwein esse ich auch nicht.


    Mit freundlichen Grüßen

  • 42 Antworten

    Die Werte alleine sprechen nicht für einen Leberschaden. Man schaut nie Werte alleinig an, sondern immer das Gesamtbild.

    Sind LDH und CK gemessen worden?

    Waren diese Werte schonmal auffällig?

    Wenn sich im Ultraschall (der vermutlich gemacht wurde) nichts gezeigt hat, würde ich erstmal abwarten und in ca 6 Wochen die Werte nochmal kontrollieren.

    Nimmst du irgendwelche Medikamente ? Falls ja, manche können Leberwerte erhöhen, z.b. manche Antidepressiva, Medikamente gegen Schilddrüsenüberfunktion usw...

    Nur weil 2 Werte erhöht sind hat man noch lange keinen Leberschaden, es gibt diverse Gründe, warum die Werte erhöht sein können. Ausserdem ist eine Blutentnahme wie ein Foto immer nur eine Momentaufnahme, erhöhte Werte müssen Verlaufskontrolliert werden und sind erst dann aussagekräftig.

    Und Atemnot ist ein großes Wort, bei Atemnot haben die Patienten häufig Todes- und Erstickungsängste, das ist eine Notarztindikation und bedarf sofortiger prä- und klinischer Intervention, war das so ?

    Wie isst du denn? Gesund? Ausgewogen?


    Ich denke, dass die hier bezeichnetet Atemnot nicht vergleichbar ist wie bei jemandem mit einem wirklichen Luntenschaden.


    Vielleicht liegt ein Roemheld Syndrom vor, wo das Zwerchfell nach oben gedrückt wird.

    Und die Werte haben durchaus etwas mit der Leber zu tun. Bist du nur beim Hausarzt oder speziell auch beim Internisten gewesen?


    Ist die Galle in Ordnung, die Bauchspeicheldrüse?


    Hast du Luft im Bauch?


    Was sagt die Gamma GT?

    Ich lag bereits ne Woche im Krankenhaus dort wurde mein Lunge geröntgt und so ein atmetest gemacht außerdem wurde ein echo vom herzen gemacht. Und auch 3-4 mal Blut abgenommen für diverse leber und sonstige Tests hatte vor 3 Monaten noch eine Blut Test da waren die got und gpt werte auch erhöht aber jetzt aktuell ist es nochmal etwas höher. Medikamente nehme ich keine, meine Ernährung war wirklich nicht gesund habe es aber schon vor diesen Ereignissen umgestellt wobei ich jetzt auch nicht so gesund bzw. regelmäßig esse. Mein TSH Basal wert ist etwa bei 11 da konnten mir die Ärzte auch nicht sagen woran es liegt, an der Schilddrüse ist nichts.

    Ein TSH von 11 ist eine latente Schilddrüsenunterfunktion. Wurde ein Ultraschall der Schilddrüse gemacht, falls ja, wie groß ist sie ? Wurden noch weitere Werte wie TPO-AK oder TG-AK bestimmt ? Wie geht es dir sonst, bist du fit, kannst dich konzentrieren, nicht besonders müde ? (Das nur mal kurz)


    Und damit es zum Thema passt:


    >>Zu beachten ist, dass schlechte Leberwerte nicht immer von dem Organ direkt ausgehen müssen. Denn starkes körperliches Training, eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse, Tuberkulose oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen begünstigen ebenfalls eine Erhöhung der Leberwerte.<<


    Quelle: https://www.gesund-vital.de/schlechte-leberwerte-ursachen

    Magen-Darm-Beschwerden bis zur Atemnot? Klingt interessanter als diese völlig unspektakulären Leberwerte. Ein vernünftiger Arzt würde sich vermutlich eher um die genaue Beschreibung der Symptome als um irgendwelche möglicherweise koinzidenten Laborwerte kümmern.

    Hallo! Ja, diese Leberwerte sind erhöht und abklärungsbedürftig. GammaGT (GGT) wäre auch wichtig zu wissen. Und Atemnot erklären diese Werte nicht, eher schon umgekehrt, denn die Leber braucht gut Sauerstoff. Schreib bitte mal Dein Körpergewicht?

    Lass bitte die Schilddrüsensache abklären. Ein TSH von 11 ist ordentlich zu hoch. Manche Erkrakungen, die die Schilddrüse beeinträchtigen können auch zu nicht nachvollziehbaren Erhöhungen von Leberweten führen ohne das dies einen Krankheitswert hätte.

    Also mit der Schilddrüse ist alles in Ordnung es wurd auch schon ein Ultraschall gemacht. Bin 1,88m groß und wiege 88kg wobei ich vor 4 Monaten fast 100kg gewogen habe und bin 19 Jahre alt. Manchmal ist es so, dass ich einen drang danach habe mein Oberbauch hin und her zu bewegen, vor allem wenn ich auto fahre wird dieses komische Gefühl so stark, ich denke dann dass ich kein Luft mehr bekomme. Konzentrieren kann ich mich manchmal überhaupt nicht etwa wenn ich längere zeit am Rechner bin, beim einkaufen oder wenn ich mal längere Prüfung schreibe manchmal aber auch einfach so. Mir wird während dessen auch schwindelig, mein Arzt hat gesagt es hat was mit meiner Atmung zu tun. Mit den Leberwerten hat er sich nicht so sehr beschäftigt lediglich im Krankenhaus haben sie mir bestätigt das es kein lebererkrankung ist.

    Solltest du tatsächlich einen TSH-Wert von 11,0 haben, kann kein Arzt sagen, mit deiner Schilddrüse sei alles in Ordnung.

    Myrmidone schrieb:

    Solltest du tatsächlich einen TSH-Wert von 11,0 haben, kann kein Arzt sagen, mit deiner Schilddrüse sei alles in Ordnung.

    Eben!

    Doch sie haben sogar mehrmals gemessen und einen ultraschall gemacht da soll kichts an meiner Schilddrüse sein sie hat mir irgendeine Tablette verschrieben mit 25mg. Sie hat gesagt sie könne mir nicht sagen warum der werte bei mir erhöht ist.

    Apropos Schilddrüse: es gibt Ärzte, die einen TSH von 11 durchaus nicht als behandlungsbedürftig ansehen, solange die freien Werte in der Norm sind. Lieber wird alles andere "durchgenudelt".


    Und wenn ein Ultraschall gemacht wurde, die Schilddrüse aber in Ordnung sein soll, ist sie vermutlich nicht vergrößert. Aber vielleicht zu klein ? Ich habe noch nie einen Arzt erlebt, der gesagt hätte "die Schilddrüse ist zu klein"


    Und wer weiß, vielleicht hat die Atemnot auch mit der SD zu tun ?