Leber - Gamma GT - stark erhöht

    Hallo zusammen, leiber habe ich seit ca 2.5 Jahren immer wieder starke Probleme. Habe sämtliche Ärzte aufgesucht und sämtliche Untersuchungen durchgeführt. Dachte am Anfang es sei ein Magen/Darm Problem. Konnte phasenweise keine Nahrung aufnehmen bzw blieb diese nicht lange drinnen. Auch bei Alkoholkonsum hatte und habe ich bis heute massive Probleme. Manchmal so schlimm, dass ich mich nach einem Bier übergeben muss, am selben und/oder nächsten Tag mehrmals. Am nächsten Tag dann hauptsächlich Galle oder Magenkrebs- mehrere Stunden lang.

    Durch Zufall wurde vor zwei Jahren ein erhöhter GGT von 98 - stetig steigend festgestellt. Heute ist dieser bei 330. Unzählige Arzt Esche später, Krankenhausaufenthalt, magen-/Darmspielungem, Ultraschall, Leberbiopie etc. Haben mich kein Stück weiter gebracht ... phasenweise geht es mir richtig schlecht - starke Übelkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen. Habe manchmal das Gefühl dass meine organe brennen. Lebensqualität sehr stark eingeschränkt .. (...war jetzt nur die Kurzfassung)


    Kennt oder hat jemand das selbe oder ähnlich leiden ?

  • 60 Antworten

    Ohne die einzelnen Diagnosen der verschiedenen Untersuchungen zu kennen, ist eine Beurteilung schwer. Zunächst empfehle ich dir eine Ernährungsumstellung auf leicht Verdauliches und für die nächste Zeit totalen Alkoholverzicht.


    Am besten suchst du eine Ernährungsberatung auf, um eine für dich zugeschnittene Ernährung zu informieren.

    Hallo Liza,


    Der Gamma GT kann glaube ich ziemlich schnnel steigen und fallen. Tag 1 90, tag 2 218, zwei Wochen später Tag 1 385, tag 2 300.

    Von daher würde ich darauf nicht zu viel geben.

    Sicher ist nur, dass irgendetwas nicht stimmt aber da wären andere Werte wie AP, Got, Gpt, CRP, Quick, Clucose und vor allem Billirubin auch wichtig um eine Richtung zu bekommen.


    Ist das alles normal, muss man auch an andere Organe denken.


    Grüße

    Du weißt doch sicher, was der Hauptgrund ist, daß die Gammagt im Serum steigt? Totaler Alkoholverzicht ist angesagt. Wie sind denn die Werte der Transaminasen und der Fettstoffwechselwerte, insbesondere LDL und HDL? Alkohol kann die Leber so schädigen, daß es zu einer Leberzirrhose kommt und nachfolgenden Ösophagus Varizen.

    Da wird doch ein Arzt mal auf die Idee gekommen sein und dir gesagt haben, Alkohol ist der Auslöser Nummer eins..... Ab sofort bitte keinen Alkohol mehr....


    Aber nö, da wird hier dann berichtet, nach Alkohol ginge es dir schlecht.... Nun ja, man kann sich selbst ein Leberkoma ranzüchten...

    Kopfschüttel...

    BenitaB. schrieb:

    Da wird doch ein Arzt mal auf die Idee gekommen sein und dir gesagt haben, Alkohol ist der Auslöser Nummer eins..... Ab sofort bitte keinen Alkohol mehr....


    Aber nö, da wird hier dann berichtet, nach Alkohol ginge es dir schlecht.... Nun ja, man kann sich selbst ein Leberkoma ranzüchten...

    Kopfschüttel...

    :)= Deshalb habe ich es ja geschrieben. Sono? Befund?

    Hat Liza doch geschrieben, ohne Befund..


    Echt lustig wie alle auf dem Alkohol rumhacken obwohl sie gesagt hat seit 2 jahren das Problem und muss schon nach einem Bier kotzen. Alkohol würde ich somit eher ausschließen. Keiner trinkt freiwillig jeden Tag 10 Bier und kotzt nach jedem einzelnen...


    Wenn es weder Leber, noch Magen, noch Darm ist, bleibt ja eigentlich nur Bauchspeicheldrüse, die so massive Probleme machen kann und man bei den bereits durchgeführten Untersuchungen nicht unbedingt erkennt. Oder die Gallenblase, wobei man das im Blut sehen sollte.

    ProPaul schrieb:

    Hat Liza doch geschrieben, ohne Befund..


    Echt lustig wie alle auf dem Alkohol rumhacken obwohl sie gesagt hat seit 2 jahren das Problem und muss schon nach einem Bier kotzen. Alkohol würde ich somit eher ausschließen. Keiner trinkt freiwillig jeden Tag 10 Bier und kotzt nach jedem einzelnen...


    Wenn es weder Leber, noch Magen, noch Darm ist, bleibt ja eigentlich nur Bauchspeicheldrüse, die so massive Probleme machen kann und man bei den bereits durchgeführten Untersuchungen nicht unbedingt erkennt. Oder die Gallenblase, wobei man das im Blut sehen sollte.

    Zur einer Labordiagnostik gehört die Bestimmung der Lipase und Amylase.

    Am anderen Tag stundenweise maligne Tumore? Wie soll ich das verstehen? Maligne Tumore hat man nicht stundenweise und diese müssen zunächst einmal diagnostiziert werden. Ich lese nichts von einer Gastroskopie, wo eine Gewebeprobe entnommen wurde, um diese auf Malignität, Stadium etc. eines Magenkarzinoms zu untersuchen. Ich lese aber etwas von einer Leberbiopsie und diesen Befund würde ich sehr gerne lesen.

    Ich denke das war eine autokorrektur. Gallen und Magenschmerzen...


    Lipase und amylase sind bei chronischer (nicht akuter) Pankreasentzündung nicht immer erhöht...


    Aber eigentlich brauchen wir nicht mehr darüber sprechen, TE ist ja offensichtlich nicht mehr involviert bzw antwortet nicht mehr.

    ProPaul schrieb:

    Ich denke das war eine autokorrektur. Gallen und Magenschmerzen...


    Lipase und amylase sind bei chronischer (nicht akuter) Pankreasentzündung nicht immer erhöht...


    Aber eigentlich brauchen wir nicht mehr darüber sprechen, TE ist ja offensichtlich nicht mehr involviert bzw antwortet nicht mehr.

    Das sagt ja schon einiges. Bist du Arzt? FA für Gastroenterologie?

    Nein aber es ist ja wohl offensichtlich, dass jemand der nach einem Bier immer kotzen muss, keine alkohol Problem hat, wenn das 2 Jahre schon besteht.


    Und Gallen und Magenkrebs hat man offensichtlich auch nicht nur stundenweise...

    ProPaul schrieb:

    Nein aber es ist ja wohl offensichtlich, dass jemand der nach einem Bier immer kotzen muss, keine alkohol Problem hat, wenn das 2 Jahre schon besteht.


    Und Gallen und Magenkrebs hat man offensichtlich auch nicht nur stundenweise...

    Du meinst sicher Gallenblasenkrebs. Die Patienten zeigen einen Ikterus, durch die Erhöhung des Bilirubins. Jeder Arzt kennt das Couvoisier Zeichen.

    BenitaB. schrieb:

    Da wird doch ein Arzt mal auf die Idee gekommen sein und dir gesagt haben, Alkohol ist der Auslöser Nummer eins..... Ab sofort bitte keinen Alkohol mehr....


    Aber nö, da wird hier dann berichtet, nach Alkohol ginge es dir schlecht.... Nun ja, man kann sich selbst ein Leberkoma ranzüchten...

    Kopfschüttel...

    :)=