• Leber - Gamma GT - stark erhöht

    Hallo zusammen, leiber habe ich seit ca 2.5 Jahren immer wieder starke Probleme. Habe sämtliche Ärzte aufgesucht und sämtliche Untersuchungen durchgeführt. Dachte am Anfang es sei ein Magen/Darm Problem. Konnte phasenweise keine Nahrung aufnehmen bzw blieb diese nicht lange drinnen. Auch bei Alkoholkonsum hatte und habe ich bis heute massive Probleme.…
  • 60 Antworten
    Ebschi92 schrieb:

    Albuminwert:

    14.08: 67,6% (54,7%-66,0%)

    26.08. 5320 mg/dl (3500-5300 mg/dl)

    Etwas erhöht. Den Albuminwert würde ich nochmals kontrollieren lassen, könnte hinkommen. Ich wünsche dir alles Gute!

    Wird nächste Woche gemacht. Hängt das evtl damit zusammen dass auch mein albumin im Liquor erhöht ist? Wert war 38mg/dl( bis 28mg/dl) ebenso Eiweiß wert 55 mg/dl(15-45)

    Ebschi92 schrieb:

    Wird nächste Woche gemacht. Hängt das evtl damit zusammen dass auch mein albumin im Liquor erhöht ist? Wert war 38mg/dl( bis 28mg/dl) ebenso Eiweiß wert 55 mg/dl(15-45)

    Ist MS ausgeschlossen?

    MRT Schädel mit HWS, BWS, LWs war negativ, ebenso die Untersuchung in einer MS Ambulanz stationär 3 Tage und die von 2 anderen Neurologen ebenfalls.

    Ebschi92 schrieb:

    MRT Schädel mit HWS, BWS, LWs war negativ, ebenso die Untersuchung in einer MS Ambulanz stationär 3 Tage und die von 2 anderen Neurologen ebenfalls.

    Dann könnte tatsächlich der Verdacht auf das Gilbert Syndrom bestehen. Wie ich dir schon schrieb, das ist nicht gefährlich, bedarf keinerlei Therapie und vor allem es mindert nicht deine Lebenserwartung. Es können aber Beschwerden auftreten, wie z.b. Müdigkeit. Das ist ein Gedanke von mir und keine Diagnose. Du weißt, Ferndiagnosen sind verboten, daher Verdacht. LG

    Klingt zumindest stark danach so wie du es erklärst. Ich werde aufjedenfall nächste Woche die Werte bestimmen lassen bzw. der HA meinte er würde es nochmals tun wollen.

    Ebschi92 schrieb:

    es ist halt wirklich fraglich, da ich auch andere Symptome habe bzw hatte, Siehe meine anderen Beiträge.

    Die lese ich später einmal durch.

    Melde dich bitte nochmals, wenn du beim Arzt warst und die Blutwerte vorliegen. Kannst du an den Blutwerten sehen, ob der Albuminquotient bestimmt wurde? Verhältnis Albumin im Liquor zu Albumin im Blut?

    Neun, das kann ich aus dem Auszug von der Klinik leider nicht herauslesen. Fakt ist albumin ist bzw war im Blut und liquor erhöht.

    Zum Gilbert-Syndrom ("M. Meulengracht") findet man viele Infos im Netz. Mit am besten gefällt mir die aktuelle (2020) Broschüre der Deutschen Leberhilfe, die man hier als PDF runterladen kann: Leberhilfe


    Aus dem Inhalt: "Ein spezieller Gentest, der nach typischen Variationen im Gen der UDP-Glucuronyltransferase sucht, wird in der Regel nicht als notwendig erachtet. Ein solcher Test kann sinnvoll sein, wenn man es genau wissen will, z. B. aus persönlicher Neugier oder vor einer Tumortherapie mit Irinotecan."

    Ebschi92 schrieb:

    Albuminwert:

    26.08. 5320 mg/dl (3500-5300 mg/dl)

    Das ist wahrscheinlich bedeutungslos. Ursache dürfte eine leichte Dehydrierung (Flüssigkeitsmangel) sein. Diese kann auch den geringfügig erhöhten Hämatokrit erklären. Vor der nächsten Blutabnahme solltest Du darauf achten, ausreichend zu trinken (Wasser, oder ggfs. Getränke ohne Nährwert wie z.B. "Cola light" oder Tee ohne Zucker).

    Hallo musicus_65 , danke für deine Antwort! Ich trinke am Tag 2,5 - 3 Liter Wasser und mehr. Momentan ist es wirklich so dass ich ziemlich oft Wasser lassen muss, sprich ich trinke z.B. 300ml im einen Moment und eine halbe Stunde später wird das gleiche wieder ausgeschieden (ganz krass ausgedrückt). Urin wurde mehrfach untersucht... keine Ergebnisse.