Und und Gelenkschmerzen

    Ich habe seit ein paar Jahren starke wechselnde Gelenkschmerzen. Vor einem Jahr habe ich die Diagnose pbc bekommen. Ich hatte schon Jahre zuvor erhöhte Leberwerte, die mein Arzt als Alkoholproblem meinerseits abstempelte, obwohl ich bis auf Glas Wein zu Silvester nichts trinke. Nach Arztwechsel wurde die Diagnose gestellt. Ich nehme jetzt Ursofalk gegen die pbc ein. Nur meine Gelenkschmerzen sind nach wie vor da, die so stark sind , dass ich nachts oft nicht schlafen kann. Hat irgendjemand die selben Beschwerden bei dieser Krankheit und vor allem was hilft gut dagegen? Ich bin schon völlig verzweifelt und wäre sehr froh darüber, wenn mir jemand einen Tag geben könnte. Danke

  • 10 Antworten

    Als Einreibemittel kann ich da Kytta sehr empfehlen. Beinwell kann man auch als Medikament einnehmen. Ich weiß jetzt aber nicht, was Du zusätzlich zu Deiner PBC an Medikamenten nehmen darfst.

    Hallo Kalinkana! Ich nehme ausser Ursofalk nur starke Schmerzmittel, die auch nicht immer helfen und die ich auch nur sparsam nehmen soll, da alle wieder auf die Leber schlagen. Beinwell habe ich versucht, aber leider hat es nicht geholfen. Danke für den Tipp mit der Kytta Salbe, die werde ich mir besorgen und probieren. Ich bin für jeden Hinweis dankbar. Liebe Grüße Dagmar

    Nein,süßes Zeug esse ich nicht ohne Ende. Wenn ich ehrlich bin fällt es mir schwer ganz auf Süßes zu verzichten. Schweinefleisch esse ich so gut wie keines mehr, weil ich gemerkt habe, dass ich am nächsten Tag besonders stark Schmerzen hatte. Vielleicht sollte ich mal versuchen eine Woche ganz auf Zucker verzichten, habe ehrlich gesagt nicht gewusst, dass Zucker auch Gelenkschmerzen verursachen kann. Man lernt nie aus.Ich danke dir für den Tipp. Liebe Grüße

    Liebe Dagmar19,

    ja, ich weiß von meinen eigenen Schmerzen her, dass Kytta da wirklich besonders gut hilft. Oft nicht schon beim ersten Einreiben, aber wenn man die schmerzenden Stellen regelmäßig einreibt, dann hilft es bis zur kompletten Schmerzfreiheit. So war es bei mir. Und das auch bei extrem schmerzenden Gelenken. Ich hatte auch schon alles durch und Kytta war mit Abstand das beste Mittel und das auch mit den wenigsten Nebenwirkungen. Viel Erfolg wünsche ich! Liebe Grüße!@:)

    Hallo, nehme seit mehreren Monaten Schwefelpulver ein. Hilfreich bei sämtlichen Entzündungswerten im Körper. Mir hilft es. Google mal selbst nach und schau, was du dazu meinst.


    LG

    Hallo Dagmar.

    Ech empfehle dir mal die Facebookgruppe AIH und PBC, sofern du Facebook hast. Ich bin auch in dieser Gruppe und du findest da für alles eine Antwort.

    Vielen Dank für eure Tipps!

    Ich werde mit meinem Arzt wegen dem Schwefel sprechen, der Tipp klingt vielversprechend.

    Liebe Nicki, dir vielen lieben Dank für den Tipp mit der Facebook Seite. Da gibt es viele Gleichgesinnte, da kann ich wirklich einiges nachlesen und ich sehe dort , dass ich nicht alleine mit dieser Krankheit und Symptomen bin, auch wenn ich mich so gefühlt habe. Liebe Grüße Dagmar