Vertrage nichts Fettiges und Süßes mehr

    Hallo,


    seit letztes Jahr im Mai vertrage ich nichts fettiges bzw süßes. Alles fing damit an, dass mir übel wurde, ich Schmerzen unter dem rechten Rippenbogen hatte. Nach 2 Wochen bin ich zum HA, der machte einen Ultraschall vom Oberbauch und nahm Blut. Leberwert ok - Ultraschall unauffällig.


    Dann ging ich meiner Osteopathin, die stellte fest, dass die Leber verhärtet war und hat angefangen alles zu lösen. Die Schmerzen waren der Horror außerdem bekam ich noch eine Leberdrainage gemacht. Die Linderung gebracht hat.


    Soweit so gut - seither passe ich sehr genau auf was ich esse. Ich meide alles Frittierte, Weißmehl, Schokolade nur mit einem hohen Kakaoanteil und nur ein Ministückchen. Zu allem Überfluß habe ich auch noch eine Laktoseunverträglichkeit, wobei ich sagen muss, damit kann ich ganz gut leben da es mittlerweile doch recht viele Lebensmittel gibt, die ich essen kann.


    Sollte ich doch mal etwas "Falsches" essen bzw ausprobieren merke ich exakt nach 2 Std ob ich es vertrage oder nicht. Ich bekomme dann ein Druckgefühl im Oberbauch, mir wird manchmal übel. Wärmflasche hiflt und manchmal benötige ich Iberogast. Meist muss ich dann aufstossen (Luft) und dann wieder weg .... wenn es gut läuft.


    Was mich so fertigmacht ist, dass der HA sagt, Leberwerte gut also kann nichts sein..... Hat jemand von euch auch solche Beschwerden oder noch eine Idee was es sein könnte?


    Bin für jeden Hinweis dankbar

  • 8 Antworten

    Ja, hab ich auch :)z nur noch extremer. Ich hab medikementenbedingt zuviel Magensäure, Nebenwirkungen, Schmerzen und ständig Magenschleimhautentzündungen. Ich vertrage auch nicht mehr alles, allerdings nehme ich seit einem Jahr Pantoprazol, und seit dem klappt es mit dem Essen wieder besser.


    Viele meiden das Medikament, weil es wohl abhängig ( körperlich) machen soll, aber ich kann darüber nur Gutes berichten, allerdings nehme ich es als Magenschutz, da ich ja weiß, dass meine Beschwerden von meinen Medis kommen.


    Aber vielleicht lässt du dir eher mal den Magen untersuchen? Könnte auch nur an einem harmlosen Überschuss von Magensäure liegen.

    Hi,


    Magen und Darmspiegelung wurden vor 3 od 4 Jahren gemacht. Alles ok, außer dass ich bei Nervosität Magenschmerzen bekomme, dass ist seit ich 14 Jahre alt bin, bekannt.


    Wie kann man die Galle untersuchen lassen? Mein HA hatte nur Ultraschall gemacht. Eine Freundin meinte ich soll mal detaillierte Leberwerte machen lassen, aber wie erkläre ich meinem HA , dass ich diese Blutwerte möchte?


    lg

    Eigentlich sollte ein guter Arzt schon anhand eines Ultraschalls sehen können, ob du beispielsweise Gallensteine hast. Es gibt dann aber noch weitere Methoden, um zum Beispiel Gallengangsteine zu finden (ERCP).


    Also wenn Leber und Magen in Ordnung sind und du die Beschwerden aber vor allem nach fettigen und süßen Speisen hast, deutet das für mich auf Gallenprobleme hin.

    Wenn die Magenspiegelung schon 3 oder 4 Jahre her ist, Du die konkreten Beschwerden aber erst seit einem dreiviertel Jahr hast, würde ich das vielleicht doch noch mal machen lassen. Die Probleme könnten z.B. auch durch eine Magenschleimhautenzündung oder Reflux hervorgerufen werden.

    Naja, mit Magenschleimhautentzündungen bin ich schon seit meiner Jugend behaftet. Die Schmerzen bzw das Unwohlsein sitzt aber nicht in der Magengegend sonder schon verstärkt rechts unter der Rippe. Habe dann auch Druckschmerz und ein absolutes Völlegefühl. Ähnlich wie Sodbrennen nur dass es nicht brennt – weißt du was ich meine @ Nilpferd?


    Nach der Wärmeflasche bzw Iberogast rülpse ich – mein Bauch macht Gurgelgeräusche... und dann ist es meist weg.

    Ich denke, ich weiß schon, was Du meinst, deshalb würde ich ja noch mal einen Magenspiegelung machen lassen. Letztes Jahr im Sommer war es bei mir so schlimm, dass ich nach jedem Essen (allerdings unmittelbar danach) Oberbauchschmerzen hatte. Aufstoßen muss ich auch ziemlich oft. Die Ärztin hatte auf eine Magenschleimhautentzündung getippt, bei der Magenspiegelung ist dann eine Speiseröhrenentzündung herausgekommen. Ich würde Deinen Arzt noch mal darauf ansprechen – Du hast ja auch geschrieben, dass Iberogast Dir hilft, und dass Deine Leberwerte in Ordnung sind.