• Erfahrungen mit Chemo bei Lungenkrebs?

    hat jemand erfahrungen bei der Chemo beh.bei lungenkrebs .bei meiner mutter wurde vor 2 wochen lungenkrebs festgestellt nachdem sie einen hirntumor entfernt bekommen hatte .über antwort würde ich mich freuen
  • 19 Antworten

    hallo Tourist hallo Sprotte1 ich habe da mal eine frage was meint ihr dazu wenn die arzte bestr.vorgenommen haben aber keine chemo machen wollen meine mutter ist sehr dünn vielleicht 40 kilo mehr nicht hat durch die bestr.schon die haare verloren metastasen in hirn lunge und tumor nachweisbar in lympbahnen.kann das daran liegen??? lg

    Hallo Sabrina,


    das ist leider schwer zu sagen - bin ja nicht mal Mediziner (und auch Mediziner werden über Patienten, die sie nur virtuell "kennen" wenig sagen können)


    Ich denke, wenn deine Mutter ca.40Kilo wiegt, dann müsste sie sehr geschwächt sein. Möglicherweise fürchten die Ärzte, dass sie einen Chemo in ihrem diesem geschwächten Zustand nicht gut verkraften könnte. Eine Risikoabwägung.


    Aber warum fragst du nicht die behandelnden Ärzte? Die müssten dir doch Auskunft geben können.


    Sind eigentlich noch Metastasen im Gehirn? Werden die noch bestrahlt? Wenn Metastasen im Gehirn sind, dann hat die Behandlung der Hirnmetas Priorität vor allem anderen. Vlt. trägt so eine Überlegung auch zur Entscheidung gegen eine Chemo bei? Wenn du Fragen zu Therapie hast, dann frag die behandelnden Ärzte! Lass dich nicht dauerhaft abwimmeln mit "keine Zeit", oder so was.

    ich denke auch du solltest mit den ärzten reden


    die können dir viel mehr darüber sagen wie es um deine mutter steht.


    bei meiner mutter ist es so das sie schon was auf den rippen hat...die ärzte hatten gesagt das das gut ist...

    hey ihr beiden zu touristsie haben ihre metas im hirn schon besrahlt 11 sitzungen lunge u oberkörper 35 sitzungen.am freitga werd ich die ärtze löchern und ausquetschen. dann bin ich ja auch endlich persönlich da,ihr habt beide recht sollte mit den ärzten reden ist nur immer so schwer da sie in kiel lebt und in behandlung ist und ich in flensburg lebe und halt auch viel arbeite.naja kann mich ja nach dem freitag melden dann weiss ich mehr.

    Hey ihr beiden!also ich habe nun nicht so ganz viel neues erfahren.was aber sehr unerwartet kam ist das nun erstmal nix mehr gemacht wird kontrollbilder dann vielleicht in drei monaten das ist ja noch hammer lange hin.hab bilder des tumors im hirn gesehen den den sie raus genommen haben das ist echt erschreckend wie gross so ein ding so schnell werden kann.aber das wichtigste ist das ich jetzt endlich miit mum reden kann.jetzt hat sie erstmal noch ein paar besprechungen .:-/:-/:-/:-/alles merkwürdig