• Feinstaub --> folgen?

    Hey Leute, gestern wurde bei uns unser Türrahmen erneuert. Dabei wurde der alte geschliffen und entfernt. Dabei entstand ziemlich viel Staub. Ich machte sofort die Fenster meines Zimmers auf und verschwand dann auf die Terasse. Danach habe ich noch viel gelüftet. Ist also nichts zu befürchten? Man sagt ja immer, Luft ist sehr gut gegen Staub. Und ist…
  • 27 Antworten
    Plüschbiest schrieb:

    BenitaB hat das ganz sicher ironisch gemeint,


    @ Ich hoffe mal für dich, dass du nicht rauchst.

    geht das an mich? ^^

    Benita, ironische Beiträge kannst du dir eigentlich gleich sparen und sonst gibt's unten so schicke Symbole, um das zu kennzeichnen. Sowas hier:]:D


    Annadecke

    Lüften hilft auch, weil (je nach Lage) draußen weniger Staub ist als drinnen. Die Stäube, die da beim Schleifen entstehen, haben verschiedene Partikeldurchmesser, sind aber in der Regel doch recht grob. Dann sinken die Teilchen ab. Und statt Kehren würde ich auch den Staubsauger empfehlen. Gern mit einem HEPA-Filtereinsatz, damit der Staub drin bleibt. Danach noch feucht wischen.

    DarkerShark schrieb:

    Benita, ironische Beiträge kannst du dir eigentlich gleich sparen und sonst gibt's unten so schicke Symbole, um das zu kennzeichnen. Sowas hier:]:D


    Annadecke

    Lüften hilft auch, weil (je nach Lage) draußen weniger Staub ist als drinnen. Die Stäube, die da beim Schleifen entstehen, haben verschiedene Partikeldurchmesser, sind aber in der Regel doch recht grob. Dann sinken die Teilchen ab. Und statt Kehren würde ich auch den Staubsauger empfehlen. Gern mit einem HEPA-Filtereinsatz, damit der Staub drin bleibt. Danach noch feucht wischen.

    Okay, vielen dank. Was genau fällt denn dann unter Feinstaub, wenn nicht SchleifStaub?

    Ich hab zuerst "Feenstaub" gelesen und dachte, o nein, nicht dem Feenstaub folgen, andere Dimensionen können echt gefährlich sein, wenn man sich nicht auskennt!


    Bin beruhigt, dass es doch was eher Harmloses war.

    Zitat

    Okay, vielen dank. Was genau fällt denn dann unter Feinstaub, wenn nicht SchleifStaub?


    Naja, im wesentlichen Stäube, wo man jedes einzelne Staubteilchen nicht mehr sieht, sondern die lange in der Luft sind und die man unbemerkt einatmen kann.


    Je nach Partikelgröße PM2.5 oder PM10 sind da typische Größen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Feinstaub#Kategorisierung


    Das sind Partikelgrößenverteilungen mit 10 Mikrometer bzw. 2,5 Mikrometer als Mittelwert der Partikeldurchmesser.


    Eine der bekanntesten Quellen sind Industrieabgase oder Autoabgase. Und davon nicht den Wasserdampfanteil, den man bei kaltem Wetter leicht sieht, sondern z.B. winzigste Rußteilchen.


    https://www.umweltbundesamt.de…-fragen/was-ist-feinstaub

    https://www.umweltbundesamt.de…-quellen-stammt-feinstaub

    https://www.umweltbundesamt.de…taub-auch-in-innenraeumen

    Achso!

    Aber die sollten im Normalfall,wie ich gelesen habe,auch aus dem Körper geleitet werden,richtig?

    Annadecke schrieb:

    Aber die sollten im Normalfall, wie ich gelesen habe, auch aus dem Körper geleitet werden, richtig?

    Ich verstehe hier schon deine Frage nicht. Und auch nicht mehr den Bezug zu dem Türrahmen abschleifen.


    Im übrigen habe ich im Ausgangsbeitrag eh nicht verstanden, warum der alte Türrahmen geschliffen und entfernt wurde. Erst schleifen, dann entfernen ergibt keinen rechten Sinn.


    Höchstens so: erst abschleifen (in der Hoffnung das Holz drunter möge noch möglichst gut sein), dann begutachten, wie gut das Holz wirklich noch ist, dann feststellen, dass das Holz wirklich nicht mehr taugt und dann den Türrahmen entfernen.


    Aber an sich: Entweder wurde er geschliffen (Echtholz) und dann neu mit Holzschutz versiegelt, z.B. lackiert. Das ergäbe Sinn. Oder der Türrahmen wurde entfernt und dann ein neuer montiert. Dann wurde höchstens was am Mauerwerk/Wand verändert, damit der neue Türrahmen passt.

    Ich weiß nicht , es war aber extrem viel Staub. Die Tür wurde so montiert , dass sie sich nicht mehr nach außen öffnet , sondern nach innen. Daher der Türrahmen.

    Ich würde das dann nicht prinzipiell schleifen nennen dann, aber OK.


    Und glaub mir, da werden in deinem Leben noch einige staubigere Dinge stattfinden in Haus/Wohnung. Und deshalb muss man keinesfalls etwas "ausleiten" oder sonst was.