Lohnt sich Chemotherapie bei Lungenkrebs im Stadium 4?

    Mein Schwiegervater hat seit 2 Wochen Diagnose "Lungenkrebs 4 Stadium". Halbe Familienmitglieder sind für und halbe sind gegen Chemo.Was meinen oder wissen Sie darüber?

  • 2 Antworten

    unmöglich zu beurteilen, es gibt ja 4 verschiedene Arten von Lungenkrebs und je nach Art ist die Thearpie mehr oder weniger erfolgreich.....


    Ansonsten muss man abwägen, einerseits ist es natürlich schon eine Quälerei, so eine Therapie, andereseits für den Patienten aber auch die letzte Hoffnung, und für viele gibt es nichts Schlimmeres, als gesagt zu bekommen, wir können leider nichts mehr für sie tun. Besprecht es in aller Ruhe mit dem Schwiegervater. Wünsch' euch viel Kraft für die nächste Zeit:)*

    Hallo! Mein Schwiegervater hat den kleinzelligen. Also auch endstadium. Er bekommt palliativ chemotherapie. Die erste chemo war sehr aggresiv jetzt bekommt er eine ganz sanfte. Die verträgt er super und der Tumormarker ist auch zurückgegangen. Der Kleinzeller ist aber Heimtückisch es könnte jeder Zeit zu einem erneutem Ausbruch kommen und dann sehr schnell zu ende gehen. Aber durch die Chemo geht es ihm zur Zeit sehr gut und wir haben an Zeit gewonnen die wir mit ihm so lange es ihm gut geht wirklich noch genießen können. Ohne Chemo sagt man beim Kleinzeller lebt man noch ca. 3 Monate und die sind jetzt rum. Und es tut gut zu wissen das er durch die Chemo einfach ohne Qualen noch länger lebt.