• 2 Antworten

    Hallo Gisela,


    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit.Mein Mann hat im Nov.2015 die gleiche Diagnose bekommen.Wir haben uns sehr spät erst Hilfe beim Palliativ-zentrum geholt.Ab Juli 2016 wurden wir zu Hause betreut,ich bin froh das wir dies getan haben.Später haben wir dann noch zweimal täglich einen Pflegedienst dazu genommen.So war es mir möglich mein Mann bis zum Ende zu Hause zu behalten.


    Leider musste ich am 13.01.2017 loslassen,aber er ist ruhig eingeschlafen.


    Nutzt jede Stunde die euch bleibt.


    Zu einer Betreuung durch den Palliativdienst kann ich euch nur raten,die stehen auch Dir zur Seite und sorgen dafür,das dein Schmerzfrei leben kann.