• Lungenkrebs diagnostiziert durch Lungenröntgen

    Ich hatte vor etwa 2 jahren 2x eine Lungenentzündung mit Verdacht auf Embolie.D-Dimerewert über 350mmg/dl.Diese konnte man mit Amoxilin wieder in den griff bekommen.Heute war ich zur Torax Röntgenuntersuchung und es war ein heller Fleck zu sehen. Mein HA bereitete mich auf auf die Diagnose Lungenkarzinom vor.Ich habe weder Bluthusten ,andauernden…
  • 104 Antworten

    hallo,


    als erstes wünsche ich ihnen für die weiteren Untersuchungen viel Glück und die Kraft das alles durchzustehen !!!

    Das tückische an den Lungenkarzinomen ist, das sie lange symptomlos bleiben und es erst in fortgeschrittenen Stadien zu Symptomen kommt.

    In Frühstadien sind sie oft ein Zufallsbefund...

    Natürlich kann diese Veränderung im Röntgen auch eine andere Ursache haben, aber das muss jetzt leider erstmal abgeklärt werden.

    Wenn man am Anfang des Jahres schon eine 2cm große Veränderung gesehen, warum ist man dem nicht schon früher nachgegangen?


    Lieben Gruß

    begga schrieb:

    Hallo,ichnhabe mich leider vertan ,Das karzino ist von 2cm auf 5,2cm angewachsen in11 Monaten


    Sorry, ich suche das Primärposting....wie kommt es zu dem Wissen, das CT ist doch erst Montag. Also jetzt doch eindeutig Krebs, der schon gewachsen ist?

    Hier sind einige -Aufklappweiterlesezitate- die immer recht nerven, weil sie zugeklappt einen Autor anzeigen und oft die Antworten des nächsten Users mit enthalten, wenn der falsch zitiert. Ich gehe jetzt davon aus, dass du bewiesenermaßen Lungenkrebs hast.


    Du bist 71 Jahre alt. Ich ging immer davon aus, dass in dem Alter Krebs nicht so schnell wächst oder ist das bei Lungenkrebs anders? Ich kannte eine Frau, die mit 70 ihren Darmkrebsdiagnostiziert bekam und mit 98 Jahren starb.

    :)^ geht mir auch so.

    Ich verstehe gerade nix mehr so richtig. Auch in einem anderen Faden schrieb der TE heute , dass er Lungen Krebs hat, dabei dachte ich, es bestehe im Moment erstmal ein unbestätigter Verdacht. ":/

    Mietzli schrieb:

    :)^ geht mir auch so.

    Ich verstehe gerade nix mehr so richtig. Auch in einem anderen Faden schrieb der TE heute , dass er Lungen Krebs hat, dabei dachte ich, es bestehe im Moment erstmal ein unbestätigter Verdacht. ":/

    Vielleicht einfach ein bisschen besser lesen, bevor man einen Ratsuchenden(gerade bei solch einem Thema) diffamiert. Im anderen Thread schrieb er Tumor, nicht Krebs, nicht Karzinom. Und dass dieser festgestellt wurde, deckt sich mit diesem Thread.

    roomlessplace schrieb:

    .wie kommt es zu dem Wissen, das CT ist doch erst Montag. Also jetzt doch eindeutig Krebs, der schon gewachsen ist?

    Ich gehe jetzt davon aus, dass du bewiesenermaßen Lungenkrebs hast.

    Auch hier könnte man solche Fragen durch aufmerksames lesen vermeiden. Derr Hausarzt hat den Verdacht anhand der Röntgenaufnahmen geäußert, und den TE auf die wahrscheinlich eintredende Diagnose vorbereitet.

    roomlessplace schrieb:

    Du bist 71 Jahre alt. Ich ging immer davon aus, dass in dem Alter Krebs nicht so schnell wächst oder ist das bei Lungenkrebs anders? Ich kannte eine Frau, die mit 70 ihren Darmkrebsdiagnostiziert bekam und mit 98 Jahren starb.

    Habe aus Versehen verfrüht auf Absenden gedrückt.

    roomlessplace schrieb:

    Du bist 71 Jahre alt. Ich ging immer davon aus, dass in dem Alter Krebs nicht so schnell wächst oder ist das bei Lungenkrebs anders? Ich kannte eine Frau, die mit 70 ihren Darmkrebsdiagnostiziert bekam und mit 98 Jahren starb.

    ???":/und weil du jemanden kanntest der trotz einer Krebsdiagnose noch knapp 30 jahre lang gelebt hat, schließt du daraus jetzt auf jeden Krebskranken der Welt? Gehts noch?Schnellwachsenden Krebs gibt es in jedem Alter, genau so wie langsamwachsende.


    Wenn Empathie für euch ein Fremdwort ist, dann haltet euch von solchen Fäden fern.

    So. Stop. Anhalten.


    Es wurde kein LK diagnostiziert. Das ist anhand einer Röntgenaufnahme nicht diagnostizierbar.

    Also bitte erst alle weiteren Untersuchungen abwarten.

    Ich beginne in Kurzform neu:

    Anfang 2018 Lungenentzündung mit Verdacht auf Embolie (D-Dimere 800ng/dl). Überstanden.

    Anfang 2019 Lungenentzündung mit AB behandelt , ausgeheilt.Im Röntgenbild kein Tumor sichtbar.

    Nov 2020 Heller Fleck ca 4-5cm sichtbar auf Röntgenbild

    CT steht an .

    YaHbb schrieb:

    Habe aus Versehen verfrüht auf Absenden gedrückt.

    roomlessplace schrieb:

    Du bist 71 Jahre alt. Ich ging immer davon aus, dass in dem Alter Krebs nicht so schnell wächst oder ist das bei Lungenkrebs anders? Ich kannte eine Frau, die mit 70 ihren Darmkrebsdiagnostiziert bekam und mit 98 Jahren starb.

    ???":/und weil du jemanden kanntest der trotz einer Krebsdiagnose noch knapp 30 jahre lang gelebt hat, schließt du daraus jetzt auf jeden Krebskranken der Welt? Gehts noch?Schnellwachsenden Krebs gibt es in jedem Alter, genau so wie langsamwachsende.


    Wenn Empathie für euch ein Fremdwort ist, dann haltet euch von solchen Fäden fern.

    Ich kenne nicht mal eben einen, der alt ist und Krebs hat, sondern es ist allgemein bekannt, dass Leute, die im Alter Krebs bekommen, keinen schnellwachsenden Krebs haben. Lies richtig, bevor du so einen Quatsch schreibst. Dein Postting davor ist auch Müll. Lies einfach richtig, falls dir das möglich ist.

    Der User hat sich in diesem Faden total missverständlich dargestellt. Das sagen mehrere. Und man ist nicht verpflichtet, sein ganzes Repertoire an Fäden zu lesen, um diesen einen hier zu verstehen. Bei dir scheints irgendwie zu haken....%-|

    roomlessplace, diese Aussage, dass es im Alter keinesfalls schnellwachsenden Krebs gäbe, stimmt in der Absolutheit schlichtweg nicht.

    Es macht es auch nicht besser, wenn man andere so angreift.

    :)^ Danke.