• Mein Vater hat T4/N2/M0

    Hallo leute, das ist mein erster beitrag in diesem abschnitt des forums und ich erhoffe mir, daß das evtl jemand liest, der mir etwas dazu sagen kann. meinen vater hat es erwischt. nachdem er letztens nur 2 mails mit andeutungen schickte ("was auf der lunge entdeckt, rechter flügel muß raus", "doch erstmal keine op"), weiß ich es nun sicher. anhand der…
  • 372 Antworten

    nein, sie ist nicht meine mutter, meine eltern haben sich vor ca 15 jahren scheiden lassen.


    nun ist er seit 1 jahr neu verheiratet, kenne sie kaum, fand sie aber bei wenigen begegnungen eigtl. ganz nett....


    er is 56, ich ... naja, is an meinem nick zu erkennen ;-)


    ich werd nochmal überlegen, und wenn morgen früh alles gut läuft, dann evtl sonntag nochmal hin.


    danke dir für deine worte, ich empfinde es nicht als reinreden @:)

    :°_....ich schick Dir noch ein paar kleine Kraftfreunde :)*:)*:)*....und hoffe weiter für Dich und Deinen Vater....

    ..und was den Besuch bei Deinem Vater angeht...ich würde mich nicht abhalten lassen...vielleicht sagst Du ihr, wie Du Dich fühlst, dass Du große Sehnsucht nach Deinem Vater hast....dass Du für ihn da sein möchtest....wenn sie nicht gefühlskalt ist, dann müsste sie verstehen, dass Du als seine Tochter bei ihm sein möchtest...

    ich hab da so meine zweifel. in den letzten jahren gab es eine phase, da hatte ich mit ihm nich viel kontakt (kein streit, es ergab sich einfach so,...klingt blöd).


    hab das gefühl, sie denkt nun "vorher hats dich auch nich interessiert" - was natürlich kompletter käse is.


    und mir is auch klar, daß sie mir gar nix kann, sie kennt ihn eine verdammt kurze zeit im vergleich zu mir, er is mein vater! warum glaubt sie,"darf" sie da sein, und wir sollen es nicht?


    aber heut möcht ich darüber nich mehr nachdenken... ich will nur für ihn hoffen!


    keine bösen gedanken...


    gute nacht! @:)

    das is wohl war....... aber wir hatten seit ein paar monaten (kurz bevor die diagnose kam) wieder etwas mehr kontakt....


    gute nacht *:)

    Ich habe in der Strahlentherapie gearbeitet und weiß um die Erkrankung Deines Vaters bescheid.


    Und ich habe meine Eltern beide schon verloren. So kenne ich auch den Schmerz und die Angst, die Du gerade durchlebst. Ich wünsche Dir den Halt, den Du nun für Dich brauchst.:°_


    Denke immer daran: Blut ist dicker als Wasser. Denke an Dich!!! Kein Mensch kann es Dir verbieten Deinen


    Vater zu sehen - und die "Neue" schon gar nicht!


    Ganz liebe Grüße

    noch ein danke! @:)


    ich möchte aber kein böses blut.


    aber mich fernhalten lassen auch nicht... das is so schwierig.


    ach, ich geh einfach ins bett, schlafe ne nacht (so gut ich kann) und werde mal sehen, was es morgen für neuigkeiten gibt.


    *:)

    Hallo liebe Josie :)_


    na wie geht es dir,hast du etwas von deinem Papa gehört?


    Wünsche dir einen angenehmen Tag:)*:)*:)*:)*


    Liebe Grüße @:)@:)@:)


    Sonne

    Josie...Liebes..ich weiß nicht was ich dazu sagen soll..:°_


    Das tut mir leid für euch..:)*:)*:)*


    Ich drück dich mal ganz dolle! @:)

    @ dani:

    du brauchst nix sagen... tut mir leid, daß ich mich nich wie verabredet anderweitig melden konnt,werden uns aber hoffentlich morgen lesen, oder?

    @ oros-lan:

    das tut mir sehr leid!!

    @ sonne,

    danke fürs nachfragen, komm erst jetzt dazu, neuigkeiten zu erzählen...


    also geschlafen hab ich natürlich mehr als bescheiden. hab entweder wach gelegen und gedacht, gleich meldet sich mein handy, oder ich wurde wach, weil ich dachte, was gehört zu haben, oder ich hab geträumt, mein tel. klingelt....


    als ich dann aufstand, hab ich die ganze zeit gewartet, ne meldung zu bekommen, wie die heutige op lief. nix.


    dann dachte ich "ok, wenn was passiert wäre, hätte man mich sicher informiert, also is das hoffentlich ein gutes zeichen" und hab versucht mich abzulenken und nich nur rumzusitzen, denn sonst denk ich sofort drüber nach. gegen 5 allerdings hab ich meinen bruder mal gefragt, ob er von papas frau was gehört hat. nix.


    also hab ich mir die nummer geben lassen und ne sms geschickt. gegen halb7 dann klingelt mein tel.


    sie erzählte, daß die op eigtl. gut verlief, aber (wie beim letzten mal nach der not-op) die komplikationen kamen danach. ich hatte gestern an seinem bett 1x bemerkt, wie er die augenbrauen gerunzelt hat (so ein hochziehen, wie man es beim skeptisch gucken macht - nur eben mit geschlossenen augen) und mich arg gewundert. im koma?


    naja, heute erzählte sie dann eben, daß er immer mal wieder "munter" wurde. mal nen arm bewegt, sogar mal die augen geöffnet! :-o das gestern war also keine einbildung. ich hab gefragt,wie das sein kann, und es ist wohl so, daß das daher kommt, daß sie bestimmte medis eben langsam absetzen müssen, bevor andere organe geschädigt werden. so mußten sie ihn also den ganzen tag über immer wieder neu einstellen (das koma), dazu gab es eine weitere bluttransfusion :-/


    jetzt zum abend hin sei aber alles (soweit man das eben in dem zustand so nennen kann) einigermaßen stabil.


    außerdem hat sie sich für die nachricht gestern entschuldigt. sie meinte, sie war gestern an der grenze, sie will uns natürlich nicht von unserem vater fernhalten und das könne sie natürlich auch nicht. ob ich ihr das glaube. ich hab nur gesagt, daß ich sowas eigtl auch nie gedacht hätte, aber nach gestern schon einigermaßen überrascht war.


    sie sagte, wir können (nach kurzer tel. absprache - wg seines zustandes etc) jederzeit vorbeikommen, sollten ihm aber evtl noch 1,2 tage zur erholung gönnen. das seh ich auch so,denn grad jetzt, wo das koma nicht so läuft wie es eigtl sollte, kann man nie ausschließen, daß er was mitbekommt (immerhin öffnet er die augen etc, und durch ihr reden mit ihm heut hat sich sein puls wohl auch ganz schnell normalisiert), und da er ja partout nich wollte, daß wir ihn so sehen, könnte es ihn evtl aufregen, wenn er mitbekommt, daß wir da sind...


    ich plane im moment - wenn nix dazwischen kommt... - mittwoch mal vorbeizuschauen (montag und dienstag könnte ich auch gar nicht wg arbeit, und montag wär eh zu früh).


    so, das wars erstmal für heut.


    danke euch nochmal für eure anteilnahme! @:)


    (an nem samstag abend gibt es sicher eigtl unterhaltsamere dinge als nen faden über en totkranken vater einer fremden person...)


    gute nacht!


    *:)


    ps: und einen :)- an meinen papa

    Liebe Josie,


    ich hoffe, Du kannst heute Nacht besser und entspannter schlafen! @:)


    Finde es schön, dass die neue Frau Deines Vaters doch noch die Kurve bekommen hat, und eine Entschuldigung ausgesprochen hat.....es bleibt ein leichter "Nachgeschmack"....aber immerhin, dass muss frau erst mal schaffen ;-)


    Weiter viel Kraft für Dich :)*, Deinen Bruder :)* und natürlich für Deinen Vater :)*:)*:)*


    Liebe Grüße,