• Nichtkleinzelliges Karzinom

    Hallo... bin neu hier.Kann mir jemand helfen,ich hab verschiedene Fragen: Meine Tante ist 58 und letztes Jahr wurde bei ihr ein nicht kleinzelliges Karzinom festgestellt. Also Chemo, die drei Tumore haben sich fast um die Hälfte verkleinert und es ging ihr ganz gut dabei. Jetzt nach fast acht Wochen, bei Routineuntersuchung, Tumore sind wieder gewachsen.…
  • 119 Antworten

    Hallo an alle,


    Tourist, es sind neue Metas im Kopf von ca. 3mm.


    Gestern abend hab ich gedacht sie muß wieder ins Krankenhaus, sie hat Blut gespuckt. Haben dann ihren behandelten Arzt angerufen und der meinte wir sollen es beobachten und wenn es mehr wird soll sie sofort in die Klink. Es wurde dann leichter und heute ist es fast weg. Puh, bin ich erleichtert, war wohl ein Äderchen geplatzt. Mit dem Appetit klappt es immer noch nicht zwei drei Gäbelchen und dann ist es vorbei.


    Ach ja, das mit ihrem linken Bein kommt von den Nerven das sogenannte N peroneus ( Wadenbein innen Nerv).


    Am Montag bekommt sie dafür eine Schiene, damit sie einen besseren Halt hat.


    Nächste Woche hat sie Geburtstag ich hoffe, daß wir ihn zu Hause alle gemeinsam feiern können. Bitte Daumen drücken :)^


    Schöne Grüße an alle


    PS: Wollte mich mal bei Allen bedanken die mir schreiben und damit sagen ihr seit TOLL @:):-x:-x


    Michaela

    Hallo Adeno,


    hab ganz vergessen dich zu fragen wie es dir geht? Hilft dir die Chemo? Wie fühlst du dich , hast du schmerzen?


    Freue mich immer wenn ich was von dir höre :)z .


    Bei uns gibt es nichts Neues, hoffe das bleibt so.


    Schöne Grüße


    Michaela

    Hallo,


    schlechte Neuigkeiten, bei meiner Tante wurde die sechste und letzte Chemo nicht gemacht. Sie hat so schlechte Blutwerte, daß sie nächste Woche eine Bluttransfusion braucht, sie hat viel zu wenig rote Blutkörperchen im Blut. Dann kommt noch dazu das sie Wasser im Rippenfell hat und es sieht so aus als wenn der Lungenkrebs wieder aktiv ist.


    Sie ist total am Boden zerstört... und sie hat Angst...


    Wir lassen sie keine Minute mehr aus den Augen und reden ihr gut zu, aber ob sie uns das abnimmt :-/


    Keine Ahnung ob das Richtig ist, aber was sollen wir sonst machen???


    Schöne Grüße


    Michaela

    Wurde der Zyklus verschoben, oder abgesagt?


    Eine Bluttransfusion wegen schlechter Blutwerte aufgrund der Chemo ist nichts Ungewöhnliches. Es wird deiner Tante gut tun.


    Aber der Verdacht, dass der Krebs in der Lunge wieder aktiv ist, ist einfach niederschmetternd.


    tut mir sehr leid.

    Zitat

    Keine Ahnung ob das Richtig ist, aber was sollen wir sonst machen ???

    Ich bin sicher, ihr macht das genau richtig

    Hallo Tourist,


    die Chemo wurde abgesagt, das hätte sie in ihrem schwachen Zustand nicht gepackt.Jetzt sind es mitlerweile fast drei Wochen, daß sie nichts isst, das hinterlässt Spuren und die Muskel werden auch schwach.


    Ja, im Moment ist es nicht einfach...


    Hoffe dir geht es gut, ich wünsche es dir :)*


    Schöne Grüße


    Michaela

    hallo michaela


    die abgesagte chemo wegen des blutbilds machen weniger sorgen , als die metas im kopf. auch bei mir wurden schon im laufe der verschiedenen chemotherapien termine verschoben oder ganz abgesagt: ich hatte überall im körper blutaustritte und unter meinen fingernägeln hatte sich blut angesammelt: ich hatte blut gespuckt und bei jedem schnäutzer das taschentuch voll blut. da wurde dann die chemo verschoben oder nach erholungsphase geändert: momentanes bild bei mir ist, dass ich die letzten chemozyklen gut vertragen habe . ich bin aber schwach und kann kaum mehr 20m gehen ohne pause zu machen, aber ich kann mich wieder bewegen. ich konnte nichteinmal mehr die tabletten aus der hülle drücken sosehr abgeschwächt war ich schon. also kann man sagen meine lebensqualität hat sich gebessert obwohl die krankheit stärker wurde. man muss aber sagen , dass ich andauernd auf morphin bin


    ich habe das depotpflaster und bei bedarf nehme ich bis zu sechsmal tgl. morapid 2 mg morphiumtabl..


    also nicht alles ist ein zeichen vom nahen tod. schwäche vergeht wieder. deine tante muss nur daran glauben. ich hoffe dass die ärzte etwas gegen die metas in der leber und im kopf machen können und denke an dich und deine tante. liebe grüsse aus wien von adeno. vielleicht geben dir die gedanken eines betroffenen stärke und kraft

    Hallo Adeno,


    ich danke dir ganz, ganz herzlich. Schön zu lesen, das es dir so einigermasen gut geht. Du packst das :)^.


    Weist du meine Tante ist auch eine kämpfer Natur wie du auch und heute denkt sie auch schon wieder ganz anders wie letzten Freitag. Es ist echt schön zu sehen, daß sie nicht aufgibt und kämpft.


    Sie zwingt sich zu essen und gut drauf zu sein.


    Lieber Adeno, ich schicke dir ganz, ganz viele :)* :)* :)* und in Gedanken bin ich auch ganz oft bei Dir.


    Schöne Grüße und alles Gute


    Michaela

    Guten Morgen,


    Seit Montag ist meine Tante in ihrer Lungenfachklinik.


    Montag morgen auf einmal ging gar nichts mehr, sie kam nicht aus ihrem Bett geschweige denn alleine zur Toilette, sie war so schwach, keine Luft und der Kreislauf war auch im Keller.


    Wir haben sie dann ins Auto getragen und sie in die Klinik gebracht.


    Gestern bekam sie dann zwei Liter Blut übertragen und heute wollen die Ärzte eine Bronchoskopie machen.


    Wie es dann weiter geht, ich weis es noch nicht :°( .


    Gruß


    Michaela

    Hallo,


    gestern bei der Bronchoskopi ist nichts raus gekommen. Alles in Ordnung :)^.


    Heute muß sie noch eine Magenspiegelung machen. Oh Mann, was muß sie noch alles über sich ergehen lassen.


    Was komisch ist, die Blutwerte sind immer noch nicht in Ordnung, trotz Bluttransfusion, hoffentlich ändert sich das noch.


    Mehr weis ich noch nicht...


    Alles Gute


    Michaela

    Hallo,


    meine Tante hat keine Schmerzen mehr und sie kann jetzt auch wieder lachen und sich ausruhen.


    Am Donnerstag abend ist sie ganz ruhig eingeschlafen o:).


    Ich danke Euch allen die mit uns gehofft und gelitten haben.


    D A N K E


    Michaela

    hallo michaela


    mein herzliches beileid. es macht mich betroffen, aber deine tante kann sich glücklich schätzen eine so gute familie gehabt zu haben die sie auf allen wegen , auch auf dem letzten begleitet hat. deshalb ist sie auch so ruhig eingeschlafen. liebe grüsse an dich und letzte grüsse an deine tante aus wien von adeno

    hallo Michala,


    es tut mir sehr leid.


    gleichzeitig bin ich erleichtert, dass deine Tante so ruhig einschlafen konnte.



    auch von mir ein herzliches Beileid