Ich danke euch allen fürbeure Antworten. Papa isst wie einen scheunendrescher,hat 3 kg schon zugenommen. Er hat nur ständig das gefühl aufs klo zu müssen. Der Schwindel und das muskel zittern bleibt aber . Er hat mich die tage auch mal besucht ,da Blutbild in ordnung war . Er fährt kein Auto mehr meine Mutter ist gefahren .Mittwoch fangen die nächsten chemos an hoffe es geht alles gut lg

    Er ist sehr schwach geworden kann kaum laufen und hat jetzt auch die erste Strahlentherapie hinter sich .die chemos haben den krebs in der Lunge sehr stark verkleinert .trotzdem geht es ihm nicht gut ,er schläft viel und sieht echt schlecht aus . Hat jetzt 2 wochen Strahlentherapie vor sich und ab dem 24. wieder die 4. Chemoperiode . Krass wie er sich verändert hat

    hat sich der Krebs Verteilt? Oder ist der nur in der Lunge?


    wenn er sich doch verkleinert hat ist es doch eine sehr gute Sache. Ich kann mir vorstellen dass die Chemo ihn so fertig macht.


    Ich wünsche euch sehr viel kraft!

    Im Prinzip ist es ein gutes Zeichen, wenn sich der Tumor verkleinert hat. Allerdings ist das Problem beim Nichtkleinzeller, dass dieser Zustand leider oft nur vorübergehend ist (diese Erfahrung mussten wir selbst machen...Primärtumor war von 7 auf 3 cm geschrumpft, ging dann aber in Progression.


    Wenn er so schwach ist und kaum laufen kann, finde ich die nächste Chemo am 24. ehrlichgesagt sehr gewagt. In solchen Situationen hatte mein Vater von der Klinik immer die Anweisung "erst mal wieder aufpäppeln und zu Kräften kommen", denn mit jeder Chemo wird der Körper mehr geschwächt.


    Bekommt er sowas wie Aufbauspritzen, Vitamine ?

    Strahlentherapie für den hirntumor soll weiter gemacht werden noch 12 tage .Chemo wurde jetzt erstmal aufgrund seiner schlappheit erst auf den 29. Verschoben ,der Arzt sagt dann sei doch alles zuviel für ihm .Er hat auch wieder weniger Apetitt . Er hat jetzt Medikamente die ihm aufpäppeln sollen , echt Wahnsinn sein Zustand . Ich weiss der kleinzellige hat keine gute Prognose ,ich hoffe so sehr das ein Wunder geschieht . Aber sehe ihn immer mehr zugrunde gehen . Es ist ein Teufelskreis

    Nicht so gut .laufen kann er kaum noch liegt die meiste Zeit auf den Sofa .Ein infekt nach dem anderen . Er hat jetzt gerade die Strahlentherapie hinter sich .isst wieder kaum schläft 17 std am Tag und sieht echt schlecht aus .Blutwerte sollen ok gewesen sein . Hab Angst das jeden Tag das Telefon geht ,ins Kh wollte er nicht sie wollten ihn da behalten ,hatte natkosegespräch wegen Port und musste mit Rollstuhl gefahren werden da er fast zusammen gebrochen wäre. Kriegt jetzt wieder starkes Antibiotikum . Es ist echt schlimm :(

    Zitat

    Es ist echt schlimm :(

    Ich kenne und verstehe dieses Gefühl. :°_


    Denk immer daran, dass es nicht für immer ist. Es geht vorbei und auch für die Familie fängt dann ein neues Kapitel an. Bleib stark, es ist die letzte Zeit mit deinem Vater. Niemand weiß, wie lange es dauert, aber jeder Tag zählt. :)*

    Steht jetzt wieder mrt und ct an .weiter zuckungen am ganzen körper .auf einem auge blind das andere 50 prozent . Ihm geht es weiter nicht so gut ,chemo und Strahlentherapie ist jetzt schon einige Wochen her . Er hat so Angst vor den nächsten Untersuchungen ,das alles wieder gekommen ist .echt schlimm lg

    Hi grauer star an den Augen .war heute zum CT der Krebs ist zurück hat aber noch nicht gestreut .Mittwoch erst termin beim Onkologen ,papa will nicht nochmal chemo und Strahlentherapie im Wechsel ,da er noch Monate danach geschwächt ist . Alles Mist denke mal wenn er dies nicht macht dann hat er nicht mehr lange oder?

    Hi unverändert Krebs 6 monate weg dann wieder da .weiter chemo Krebs gut zurück aber die Kraft kommt nicht zurück . Er will nicht mehr sieht keinen Sinn mehr drin .Weiss nicht wie lang er das noch mit macht