Schatten in der Lunge

    Hallo liebes Forum,


    ich bin sehr besorgt über meine Freundin :(


    ihr Lungenartzt hat festgestellt das sie ein Schatten auf der einen Lungenhälfte hat...


    Was kann das sein ich hab schon solche Baumscherzen vor Sorge -.-


    Die arme hatte erst grad ein schweren Schicksalschlag erlitten nachdem bei ihrer rausoperierten Schilddrüse ein Krebs festgestellt wurde in der Größe von 3mm. Also zum glück noch rechtzeitg entfernt. Und jetzt das -.-


    Bitte helft mir was kann das sein....

  • 29 Antworten

    es muß sich nicht gleich um krebs handeln.es könnte auch eine rippenfellentzündung oder lungenentzündung sein.


    was sagt denn der arzt?hat sie antibiotika bekommen?hat sie denn schmerzen?auf jeden fall rate ich dazu,sofort mit dem rauchen auf zu hören.

    Das hab ich ihr auch gesgat das sie sofort damit aufhören muss...


    Seit der OP hustet sie ganz stark und hat viel Schleim im Hals. Ich persönlich vermute das sie bei der OP vll Blut oder Schleim geschluckt hat und das sich jetzt dort ablagert. Ich hab trotzdem solche Angst.


    Die Ärtze haben nix gesagt bis auf es könnte sich vielleicht um ein Tumor handeln. Die soll in 10 Tagen nochmal zu weiteren Untersuchungen kommen.

    Hatte sie schon mal eine Lungenentzündung? Meine Mutter hat aufgrund einer Lungenentzündung eine 10 cm hohe "Schwarte" auf der Lunge. Im Befund steht "Schwartenbildung" - aber es zeigt sich als ein 10 cm großer Schatten. Dagegen tun kann man nichts mehr. Es wird sich nicht mehr zurück bilden. Es äußert sich in einem etwas verminderten Lungenvolumen, was bedeutet, wenn sie viel durch hügelige Gegenden läuft hat sie Atemnot und hustet vermehrt.

    Ich glaube nicht...


    Aber in letzter Zeit meinte sie, dass sie halt nicht so gut Atmen kann. Deswegen issie auch zum Artzt gegangen -.-


    Das ganze mit der Schilddrüse hat sie schon mitgenomm und ich will nicht das wieder i-was ansteht-.- Das wäre echt einfach unglaublich...


    Ich kann nicht warten auf die Untersuchung. Diese Ungewissheit bringt ein um.

    schlimm das die ärzte einen an den kopf hauen"könnte sich um einen tumor handeln,kommen sie in 10 tagen wieder".da macht man sich jetzt 10 tage lang völlig verrückt :|N


    aber wie gesagt, es könnte auch etwas harmloses sein.ich hoffe für euch, dass ihr in 10 tagen mehr wisst.


    :)* :)* :)*

    Das find ich genau so krass, dass die das einfach so gesagt hat als wäre es nix besonderes.


    Hab meine Freundin grad gefragt, sie hat halt son durchsichtigen Schleim beim Husten seit der OP. Davor hatte sie keine Beschwerden mit der Lunge. Bis auf das, dass sie manchmal kurzatmig is aufgrund von Allergien und rauchen...


    Ich mach mir echt große Sorgen und meine Freundin redet schon als wärs das gewesen mit dem Leben -.- Das macht ein fertig...

    :°_


    versucht positiv zu denken.könnt ihr nicht nochmal bei dem arzt anrufen?evtl. eher einen termin ausmachen?


    das hält doch kein mensch aus.wurde denn blut bei ihr abgenommen?wenn ja hatte sie entzündungszeichen im blut?

    Hallo Cosa,


    wie groß war denn der "Schatten"? Wenn ein Arzt einen Verdacht auf einen Tumor hat, hat er im Röntgenbild meistens einen Rundherd gesehen, nicht unbedingt einen Schatten, das klingt doch eher diffus. Wenn deine Freundin dazu noch hustet (hat sie Fieber, Schmerzen?), klingt das doch eher nach einer Lungenentzündung oder einer Bronchitis. Ein Tumor kann zwar alles immer sein (finde es auch unmöglich, dass sie das einem als einziges an den Kopf werfen), aber in ihrem Alter ist das doch sehr sehr unwahrscheinlich (obwohl sie natürlich mit dem Rauchen echt aufhören sollte). Und bei einer OP kann es eher mal vorkommen, dass man sich "verschluckt", dass also etwas Magensäure in die Lunge kommt, das kann dann auch eine Lungenentzündung auslösen.


    Hatte deine Freundin vor der Schilddrüsen-OP eigentlich ein Röntgenbild der Lunge? Und wie lange ist die andere OP her? Wenn das erst vor Kurzem war und ein Bild gemacht wurde, ist Lungenkrebs wirklich extrem unwahrscheinlich.


    Eigentlich schön, dass du dir so Sorgen um deine Freundin machst! Aber mach dich nicht verrückt.


    Alles Gute

    Also sie hat weder Fiber noch Schmerzen in der Brust oder sowas. Halt nur dieses Husten :( Und das sie halt manchmal nicht so gut Atmen kann...

    wenn sie keine entzündungszeichen im blut hat,dann ist eine lungenentzündung eher unwahrscheinlich.


    euch bleibt wohl nur abzuwarten,auch wenn es sehr schwer fällt.

    Ich hab solcheeeeeeee Angst -.- :°( :°( :°(


    Von was kann das denn kommen. Sie raucht keine 30 Jahre oder sonst was sonder vielleicht grad mal 5-6 oder so. Und ich weiß auch nicht wovon das kommen könnte -.-


    Das krebs in der Schilddrüse war zum glück so klein das nix weiters passiert ist.


    Und jetzt das nächste -.- Ich kann nicht mehr...

    versucht doch mal beim arzt anzurufen und einen schnelleren termin auszumachen.ihr könnt ruhig sagen das ihr psychisch am ende seit.