Schmerzen im Linken Lungenflügel

    Hallo liebe Community,


    seit ungefähr 2 wochen habe ich an meiner Brust an einer bestimmten stelle ein komisches Gefühl. Jedesmal wenn ich meinen linken arm b.z die damit verbundenen Muskeln anspanne spüre ich einen ungewöhnliches Gefühl im Brust Bereich ganz oben, am letzten knorchen da wo der Hals anfängt, tut mir leid, ich weiß leider nicht wie man das genau nennt.


    aufjedenfall hatte ich heute in der Arbeit auf eine große Fläche verteilt ein "anderes" komisches Gefühl, es war kein schmerz, aber ich wusste da stimmt was nicht. Der Berich erstrecke Sie von Axelhöhle bis hin zum oberen letzten knochen an der Brust und sogar teilweise an meinem Hals.


    Ich habe wie verrückt alle stellen abgetastet, und jedesmal wenn ich eine Ader oder Arterie erwischt und leicht gedrückt habe spürte ich ein unangenehmes Gefühl, eigentlich schon schmerzen. Dieses Gefühl habe ich im moment auch noch, und es vergeht nicht. Es ähnelt etwas dem Gefühl als wenn man sehr aufgeregt wäre und das Herz schnell klopft, ich würde es auch als "warm" bezeichnen, aber eher ein unangenehmes "warm" was mich seit Heute früh ganz nervös macht. ":/


    Wenn ich auf diese Stelle drücke, also zwischen meine 2 obersten letzten Rippen, ganz in der Mitte, dann spüre ich einen leichten stechenden Schmerz, aber er ist nicht so intensiv wie als wenn ich nicht rein drücken würde. Normal Atem kann ich auch noch, also ich spüre keinerlei atemstörungen.


    Komisch ist das wenn ich z.B meinen linken arm komplett austrecke - so das meine brust und schulter muskulatur angespannt ist - das der schmerz dann fast komplett vergeht.


    ich tendiere zu einer "Rippenfell" entzwündung, aber diese würde sich ja dann nicht nur auf so einen kleinen punkt ausbreiten oder? Huhsten tu ich nicht, Blut spucken tu ich auch nicht, atmen kann ich noch einwandfrei. Vor lauter aufregung habe ich beim lungenarzt nochmal angerufen und etwas dramatisch druck gemacht, das ich doch lieber gerne früher kommen würde als abgemacht, weil sich die lage ändert, jetzt habe ich einen Termin am Montag. :[]


    Würde mich freuen falls mir jemand dies bezüglich etwas sagen könnte.


    Schönes Wochenende noch, :)z


    tilla

  • 4 Antworten
    Zitat

    ich tendiere zu einer "Rippenfell" entzwündung

    und ich eher zu einem orthopädischen problem :)z


    hast du dir, bevor das anfing, vielleicht einen wirbel ausgerenkt/blockiert? vielleicht ne dumme bewegung, sturz, kleiner ausrutscher oder auch einfach nur ne nacht doof gelegen?


    wenn der internist nichts findet, geh mal zum orthopäden/chiropraktiker.

    ich habe seit längerer zeit rückenprobleme,


    manchmal wenn ich sitze krieg ich rückenschmerzen im schulter hals bereich, das passiert mir aber auch öfters bei der arbeit nach 10 min stehen, wenn ich immer nach unten gucken muss weil ich maschinen bediene.


    habe einen schiefen rücken, wurde von 2 ärzten festgestellt, mein rücken brust muskeln "knaksen" öfters, vorausgesetzt ich mach das um meinen Rücken von diesen milden "schmerzen" zu befreien. Mein Rücken kann so ziemlich an jeder stelle knaksen, unten links und rechts, an den Schulterblättern ( so nennt man das glaub ich ), nachts wenn ich im bett liege und meinen ganzen körper verdrehe, knakst es ganz weit unten, am letzten wirbel. Wenn ich von vorne mit beiden händen in die mitte meines Brustkorbs ruckartig drücke knakst mein Rücken und manchmal auch ein Halswirbel.

    Hat den außer mir jemand schon mal so etwas gehabt?


    Neulich in der Arbeit z.B da hatte ich stechende schmerzen in beiden Lungenhälften, mehr in den unteren Bereichen, es kam und ging wieder.


    Was ich selber kaum glauben kann ist folgendes,


    wenn ich mir an meiner linken Hand, mit dem Daumen an die Seite vom Mittelfinger Nangel drücke – also gleich daneben ins fleisch – dann spüre ich einen leichten brennenden schmerz in der Mitte meines Brustkorbs, unzwar da, wo gleich die Rippen anfangen, gleich dazwischen. Ich bilde mir das auch nicht ein, ich muss nur fest genug drücken und schon spüre ich den Schmerz.


    Ich finde das richtig abnormal %:|

    da wäre noch was,


    ich habe gestern etwas über die Anzeichen recherchiert.


    Angeschlagenheit, Lustlos, Kraftlosigkeit kann ein Anzeichen sein,


    schmerzen oder lähmungen im Schulter Arm Bereich. also starke Schmerzen hatte ich ja,


    überwiegend am Hals an der linken hälfte.


    Angeschlagen war ich die letzten Tage auch richtig, aber nur 2-3 Tage, so richtig Hundemüde.


    Gewichtsverlust hab ich aber keinen, ich habe immer noch einen Gesunden Hunger.


    jetzt versuch ich mich in meiner Panik aber auch selbst zu beruhigen, Müdigkeit, Angeschlagenheit kann auch von mangelnden Vitaminen etc. kommen, wenn man sich zu einseitig ernährt.


    meine Frage ist jetzt, tretten diese Symptome bei Krebs dauerhaft ein, oder kommen die nur kurz vor? Weil all diese Sachen hatte ich ja nur kurz, die kamen nicht wieder, da könnte man auch etwas anderes verdächtigen.


    Gestern bin ich sogar vorm' PC richtig ausgerastet, bin in den Wagen gesprungen und wollte in die Klinik fahren, während der Fahrt bemerkte ich das meine Brustschmerzen etc. weg wahren. Das kommt wohl daher, das ich daheim vorm PC mehr im Sessel drin "liege" tue als zu sitzen, im Auto muss ich immer aufrecht sitzen, mein Rücken ganz gerade an allen Stellen aufliegend.


    Da dacht ich mir, ich darf mich nicht so verrückt machen, ich muss auf gute Gedanken kommen usw. :[] {:( %:|