5 Wochen lang Übelkeit, Lebensmittelunverträglichkeit?

    Hallo.


    Zuerst mal bin ich weiblich, 16 Jahre alt, wiege circa 55-60kg bei einer Größe von 164cm.


    Ich habe jetzt seit 4-5 Wochen (cira seit dem 15.-17. November) immer wieder Probleme mit Übelkeit und leichten Bauchschmerzen.


    Als ich am Anfang beim Arzt war wurde das ganze als Magendarm-Virus abgestempelt und auch nach 2 Wochen wurde mir gesagt "Es kann mal passieren, dass das so lange dauert". Mittlerweile habe ich den Arzt gewechselt.


    Beim neuem Arzt wurde bereits Bluttest gemacht (etwas zu wenig weiße Blutkörperchen, aber sonst nichts schlimmes), Stuhl- und Urinprobe ohne Befund, beim Abtasten ebenfalls keine besorgniserregende Stelle gefunden, Ultraschalluntersuchung steht Anfang Januar aus.


    Meine Symptome sind seit Anfang an nur Übelkeit und leichte Bauchschmerzen, die meist in Bauchnabelgegend bis Oberbauch sind. Mein Stuhlgang war in den ersten zwei Wochen sehr wässrig und hell. Mittlerweile (seit circa 2 Wochen) ist er aber wieder ganz gewöhnlich und auch ohne irgendwas besonderes.


    Meine Übelkeit bzw. die Bauchschmerzen sind nicht durchgängig. Beispielsweise ging es mir Donnerstag und Freitag richtig gut, sodass ich dachte, das ganze ist endlich vorbei, aber gestern Nachmittag lag ich schon wieder 3 Stunden mit Bauchkrämpfen und Übelkeit im Bett.


    Könnte das ganze etwas mit irgendeiner Lebensunverträglichkeit zu tun haben? Denn für irgendetwas organisches erscheint mir das ganze viel zu unspezifisch und dann hätte man ja auch bereits was festgestellt oder?


    Ich bin auf jeden Fall total aufgeschmissen. In meinem Alter ist das ja eher untypisch so etwas zu bekommen. Es geht auch einfach nicht weg und zieht einfach nur noch extrem an meinen Nerven. Ich weiß nicht mehr, was ich tun soll.


    Vielleicht finde ich ja hier, einen Rat, der mir hilft. ":/

  • 4 Antworten

    Hallo Grandliner,


    Das ist ja eben das Fiese, daß Übelkeit so viele unterschiedliche Gründe haben kann! Deine Leberwerte sind aber okay, oder? Ich hatte nämlich mal eine Hepatitis-A Infektion, da hatte ich auch Schmerzen im Oberbauch und mir war übel.


    Ansonsten wäre vielleicht eine Magenspiegelung ratsam. Gerade diese anfallsweise Übelkeit könnte auch auf eine Magenschleimhautentzündung hindeuten. Diese kann man aber gut mit entsprechenden Medikamenten und gesunder Ernährung wieder hinkriegen.


    Bei Lebensmittelunverträglichkeiten ist es natürlich nicht leicht, die Lebensmittel herauszufinden, die einem nicht gut tun. Da muß man sehr viel probieren. Bei mir hat es auch lange gedauert, bis ich herausfand, daß ich absolut keine Brombeeren vertrage, auch nicht in Marmelade.


    Ich wünsche Dir gute Besserung! :)*

    Woher kann denn so eine Hepatitis-A Infektion kommen? Und merkt man die noch anders? Damit hast du mich nämlich ehrlich gesagt gerade ein wenig verunsichert. Meine Leberwerte habe ich nämlich noch nie prüfen lassen, soweit ich weiß. :-/


    Ja und ich denke eine Magenspiegelung wäre nach dem Ultraschall auch das nächste, was ansteht. Bloß eh man wieder dafür einen Termin hat, vergehen ja auch immer mehrere Wochen. Deswegen könnte ich ja die Zeit nutzen, schonmal etwas an einer Unverträglichkeit zu überlegen. ???


    Danke dir auf jeden Fall für die Antwort!

    Sorry, verunsichern wollte ich dich natürlich nicht! Also, HepatitisA kann man durch unsaubere Toiletten oder nicht gewaschenes Obst und ähnliches bekommen, vor allem im Ausland. Mein Bruder hat sich das Gleiche auf einer Rucksacktour durch Mexiko geholt. Bei allen anderen Hepatitisarten muß man dem Träger schon sehr nahe kommen, um sich anzustecken.


    Aber da du ja schon einen Bluttest gemacht hast, denke ich, daß der Arzt dir gesagt hätte, wenn die Werte auf so eine Infektion hingedeutet hätten. Leberwerte werden, so viel ich weiß bei jedem Bluttest überprüft.


    Was die Magenspiegelung angeht, würde ich dem Arzt ruhig sagen, daß du starke Symptome hast, dann klappts vielleicht schneller mit einem Termin. Hast du einen guten Gastroenterologen bei dir am Ort? Manche Krankenhäuser machen solche Spiegelungen auch ambulant, da bekommt man meistens schneller einen Termin, als in einer Praxis!


    Ich habe auch oft Anfälle von Übelkeit, liegt allerdings an den Wechseljahren. Das kommt bei Dir ja nicht in Frage... ;-D


    Trotzdem noch eine gute Nacht!

    Hm, ich kanns mir eher weniger vorstellen. Dachte auch eigentlich, ich wäre dagegen sogar geimpft. %-|


    Okay, werde ich machen! Haben auf jeden Fall einige Gastroenterologen bei uns und auch einen im Krankenhaus, aber z.B. meine Mutti musste auch mal ganze 5 Wochen warten. Ich werde versuchen, einen zeitnahen Termin zu finden, aber ich denke das wird sehr schwer. :/