After, Jucken,Feucht, Blutig

    Hallo, villt kann mir hier ja jemand helfen ich habe seid ca. Einem Jahr immer ziemlichen Juckreiz am After und es ist immer sehr feucht, muss mehrmals am Tag mein After abputzen weil es Feucht ist und Juckt.. Teilweise auch im After das ich mit etwas Toilettenpapier rein gehen muss und etwas kratzen muss.. Dazu ist das ToilettenPapier danach immer feucht und es ist etwas Blut dran.. Habe jetzt etwas hin und her gelesen und so wie ich denke sind das hemoriden kann das sein? Wie kann ich dir am besten behandeln? Hat jemand Erfahrungen damit? Was für Salben oder rezeptfreie Medikamente gibt es dafür? Ich möchte damit nicht so gerne zum Arzt gehen da mir das sehr unangenehm ist.. Möchte es gerne erst einmal selber probieren.. Über jede Antwort würde ich mich freuen.. Lieben Gruß :)

  • 6 Antworten

    Hallo Frezzler,


    Deine Beschwerden sind typisch für Hämorrhoiden. Um die Beschwerden zu lindern kannst Du Dir


    eine Creme in der Apotheke besorgen. Dort kannst Du Dich auch beraten lassen.


    Aber einen Arztbesuch wirst Du vermutlich auf Dauer nicht vermeiden können.


    Die Hämorrhoiden verschwinden in der Regel nicht. Sie können Dir immer wieder Beschwerden bereiten


    und zudem können sie sich soweit verschlimmern, dass eine OP nötig ist.


    Im Anfangsstadium können sie verödet werden. Das ist nicht schlimm und man hat dann seine Ruhe.


    Übrigens: Hämorrhoiden sind immer innen. Also im After. Es gibt keine äusseren Hämorrhoiden.


    Früher hat man Analthrombosen und/oder Marisken fälschlicherweise als äussere Hämorrhoiden


    bezeichnet.

    Bei mir war es ein Ekzem. Ich habe Neurodermitis und hatte es nach vielen Jahren erstmals im Analbereich.


    ich war damit allerdings bei meiner Hautärztin. War mir auch nicht angenehm, aber weniger schlimm als dieses Jucken und Nässen. Und mit der richtigen Creme war es auch ganz schnell abgeheilt.

    Ich war vor kurzem beim Proktologen und hatte totale Panik, aber die Angst hat sich überhaupt nicht gelohnt, es war überhaupt nicht schlimm. Nicht mal unangenehm. Nur ein bisschen komisch und das Ganze hat nicht mal 1 Minute gedauert. Frauenarzt oder Zahnarzt finde ich weitaus schlimmer. Normalerweise sind Proktologen auch ganz locker, lustig und behandeln einen wie ein rohes Ei, weil die genau wissen, dass das ein Tabuthema ist.