An alle Sigma- und Darmoperierten (Sigmaresektion, Rektopexie)

    Hallo, vor zwei Monaten wurde knapp 1/2 m meines Sigmas entfernt.


    Nun habe ich immer noch ständig Stuhldrang und häufigen Stuhlgang, wobei die Entleerung nur portionsweise gelingt und eine einzelne Stuhlgangdauer schon mal über 1 Stunde in Anspruch nehmen kann. Der Stuhl selbst ist völlig normal, also kein Durchfall oder so.


    Wann bitte hört das endlich auf? Wie lange hat dies bei Euch gedauert? Habt Ihr ähnliche Erfahrungen?

  • 3 Antworten

    Bei mir liegt eine ähnliche OP rd. 1/2 Jahr zurück. Meine Stuhlganghäufigkeit hat sich so bei 1 bis 4 mal täglich eingerenkt. Die Schnelligkeit liegt bei mir zwischen 10 und 40 Minuten, wobei ich denke, dass sich das in den nächsten Monaten noch weiter normalisieren wird (Nervenheilung).


    Hat noch jemand Erfahrungen? Und wie geht's Dir mittlerweile?

    ich hatte im september 2009 eine sigmaresektion


    und seither funktioniert meine verdauung ausschließlich mit einlauf......


    anfänglich hatte ich noch öfter stuhldrang,


    der fehlt jetzt völlig.


    mache also täglich morgens nach dem frühstück,


    das ist die zeit wo "es" bei mir vor der OP stets problemlos funktionierte,


    einen einlauf.


    es ist ja nicht schädlich,


    aber sehr unpraktisch und aufwendig,


    besonders auf urlaub usw.


    betonen möcht ich noch


    das ich mich seit 30 jahren ausschließlich vegetarisch ernähre


    und seit der OP nichts in meiner ernährung verändert habe.


    ich betreibe sport und trinke sehr viel wasser.


    nachdem mein problem sich offenbar nicht "von selber" löst


    hab ich nach einem einschlägigen forum gesucht


    und bin hierher gekommen.