Anales Bluten, schon wieder! Verzweifelt

    Hallo Leute!


    Ich habe mich hier angemeldet, weil ich keine Ahnung habe, was ich noch machen soll.


    Habe vor 2 Wochen das erste Mal gesehen, dass beim Stuhgang nicht gerade wenig Blut aus dem Anus mit rauskommt. Bin dann ins Krankenhaus gefahren, wo Blut und Stuhl untersucht wurden. Musste dann auch eine Darmspiegelung gemacht werden, bei der jedoch nichts gefunden werden konnte. Die Ärzte meinten sogar, ich hätte das wohl einfach mit meiner Regel verwechselt. Als ob :(


    Und seit gestern habe ich es schon wieder. Was soll ich machen? Schließlich wurde bei der Darmspiegelung vor 2 Wochen nichts schlimmes gefunden.


    Aber woran kann das denn liegen? Hatte jemand schon einmal ähnliches?


    Ich bedanke mich im voraus für jede Antwort. :)^

  • 30 Antworten

    Also wenn es sich um helles Blut handelt, sind meistens Hämoriden dran schult. Auch Fisuren können kräftig bluten. Das Gewebe da unten wird generell sehr stark durch blutet sodas ein kleiner Einriss schon wirklich schlimm im Klo aussehn kann.


    So lange noch kein Blut in der Hose ist oder es regelrecht raus tropft ist alles noch im grünen bereich. Analfisuren können leicht übersehn werden wenn sie bei der Untersuchung nicht bluten. Ärzte benutzen viel Gel und damit reisen die auch nicht ein. Du solltest drauf achten dein Stuhl immer weich zu halten, also viel Obst (Äpfel eigenen sich toll oder Pflaumen).


    Solche Verletzungen heilen nur schwer ab da sich das Gewebe immer wieder stark dehnt beim Stuhlgang. Du kannst dir da auch eine Zinksalbe holen aus der Apo. die haben auch einen etwas längeren Tubenhals für tiefere Rigionen.


    Gute Besserung :)^

    ich habs auch grad wieder seit ner woche schon....bei jeden stuhlgang (weich)....ich leide allerdings auch erheblich an hämorriden...ich habe mir ein pflanzliches mittelchen aus der apo geholt, heißt: hamamelis-oligoplex, soll angeblich wunder wirken...na, ich werds ja sehen... ;-)

    Leider bringt das recht wenig, mittel helfen meistens nur gegen juckreize und schmerzen. Hämoriden sollten wirklich abgebunden oder verödet werden. Ich hab auch lange gewartet und leider leider wurde daraus wirklich ein ernstfall mit Notaufnahme und allem drum und dran.

    Ich hatte das auch mal vor ner ganzen Weile. War dann bei einer Ärztin, die festgestellt hat, dass mein Schließmuskel zu eng ist. Immer wenn ich harten Stuhl hatte, kam Blut mit, weil die Haut ein bisschen eingerissen ist. Ihre Tipps: Viiiiiiiel trinken, ausgewogen ernähren und dann hat sie mir noch so 'ne Salbe mitgegeben. Seitdem hatte ich es nicht mehr. Sie meinte damals, wenns nicht besser wird, kann man das operieren, weil die Gefahr zu groß wär, dass es eines Tages richtig reißt.

    dachte ich auch jonnyrico, aber das hier sind tropfen, die oral eingenommen werden, nichts zum salben oder so (das die nicht langfristig helfen weiß ich auch).


    das mit dem veröden....omg, ich hab da total schiss vor....soll ja extrem schmerzhaft sein.... ":/

    Carolina321


    Ja, das war so eine, die in der Apotheke erst zusammengemischt werden musste.


    Was das jetzt allerdings genau war, weiß ich nicht mehr. War wohl irgendwas muskellösendes oder so, wenns bei mir am Schließmuskel lag.

    Hallo,


    Habe dasselbe problem seit 1 Jahr ca. habe mich erst nicht getraut zum Arzt zu gehen, immer nach dem Stuhlgang hatte ich Blut am Papier, mal soviel, das ich sagen könnt es sind meine Tage ( was sie nicht sind) und mal nur so rote Punkte auf dem Toipapier.


    Dazu muss ich auch noch erwähnen, das ich bereits 2x am Steißbeinabszess operiert wurde -.-


    Irgendwie ist die Region down under bei mir ein einziges problem.... :(v


    Also Ende letzten Jahres kamen aber statt Blut auch noch echt fieseste Schmerzen dazu, als würde dir jemand den .....aufreissen :-o


    Also habe ich versucht einen Proktologen zu finden, war beim Hautarzt/Proktologen, er verschrieb mir Creme und Zäpfchen... und stellte eine Analfissur fest.


    Wie solls auch anders sein das Zeug brachte gar nix, die kühle Creme war für den Moment angenehm, aber eben nur einen Moment >:(


    Also bin Anfang des Jahres noch zu einem anderen Proktologen, er verschrieb mir andere Zäpfchen und Laktulose, damit der Stuhl weich wird. ":/ Naja ich hatte bereits weichen ... also saß ich dank dem Zeug erst recht häufig aufm Klo, was bei der Geschichte überhaupt net toll ist.


    Zäpfchen erlösten mich eine ganze Woche vom Schmerz, danach dasselbe Spiel.


    Seit dem habe ich nun auch noch an der Pobacke einen Pickel/Abszess keine Ahnung, der seit Monaten nicht weg geht.


    Hausarzt sagt, das wäre nichts... das Ding wurde so fies dick das ich verzweifelt versucht habe es mit ner Nadel aufzustechen... schwierig sitzt tief unter der Haut... weg is es immer noch net.


    Morgen habe ich nochmal einen Termin bei einem anderen Arzt wegen va. Leistenbruch. glaube aber nit das es einer ist, würde diesen Arzt gerne nochmal auf die anderen Sachen ansprechen, aber hab immer das Gefühl bei Ärzten wenn man dahin geht darf man immer nur das haben, was auf der Überweisung steht :°(


    Weiß auch langsam nimmer weiter.


    Vielleicht hat jemand Erfahrungen, die er mitteilen will, würde mich freuen.


    Jedenfalls denke ich das der Threadersteller ebenfall eine Analfissur hat, wenn bei der Proktoskopie keine Hämoriden gefunden wurden.


    LG

    Carolina321

    Versuch das wirklich weich zu bekommen und bei zu behalten. Solche verletzungen heilen wirklich langsam. Und wie schon geschrieben Analfisuren bluten nicht immer und wenn der doc. mit seinen geligen Untersuchungsgerät rum spielt wird das nicht Bluten.


    Ich hatte 2 Untersuchungen und nichts wurde gefunden. Trozdem hatte ich 2 Wochen später eine innere Rektaleblutung und ich bin erst 25 ;-)


    Ärzte sind auch nur menschen können sowas übersehen. Geh nochmal zum Hausarzt und besprech das mit ihm.

    mummi1

    Das veröden wird nur selten gemacht, meistens werden Hämoriden abgebunden (bis Grad 1-2) danach werden sie meistens erst verödet oder Op mäßig entfernt.


    Das Abbinden fühlt sich etwas doof an aber nach 8 stunden ist das vorbei, Sitzbäder helfen da auch den druck zu lindern.


    Es gibt private Kliniken die nur darauf spezialsiert sind (z.b beim Vogelsberg) da merkt man kaum was.

    Xen

    Das tut mir sehr leid für dich das du da so Probleme hast und dir keiner Helfen kann. Ich rate dir mal den Hausarzt zu Wechseln und gegenfalls eine Spezial Klinik für solche Poposachen aufzusuchen. Die haben da wirklich mehr erfahrung als so ein Privatarzt.


    Manchmal muss wirklich erst was schlimmes passiern bis einem geholfen wird :-(


    Ich wurde auch 2 mal Untersucht, Enddarmspiegelung, zweimal es wurden nur Hämoriden gefundenn und abgebunden. 2 Wochen später lies ich gute 1-2 Liter Blut inerhalb 2 Stunden aus dem Hintern. Ab ins KH und auf die Intensiv war angesagt. Das ende vom Lied die haben bei beiden Untersuchungen ein Enddarmgeschwör von 0,8 cm Größe übersehn. Das tolle daran ist, dass du durch eine Analverletzung innerhalb wirklich verbluten kannst. Das alles war komplett schmerzfrei nur sehr Blutig.


    Ich hab an den Abend zich ärzte angerufen die mir alle sagten, legen sie sich hin und kommen sie morgen vorbei. Tja hät ich das getan.... :|N