Angst vor Darmkrebs/ Blut

    Hey ihr Lieben !


    Ich (W 26)hatte im Dezember 2018 schonmal ein Thema eröffnet dazu und vor ein paar Tagen ist bei mir wieder das gleiche aufgetreten.


    Am 07.01 hatte ich morgens starke Bauchschmerzen bekommen und musste zur Toilette , durchfall. Im Laufe des Tages hatte ich immer wieder Bauchschmerzen und zum Schluss kam nur noch ein Pups und danach eine Ladung Schleim und Blut. Am Tag zuvor hatte ich Bier getrunken sowie raue Mengen Nudeln/Tomatensauce gegessen.

    Jetzt hat sich mein Magen eigentlich soweit wieder beruhigt und ich war heute erstmalig wieder zur Toilette . Der Stuhl war ganz normal fest , aber mit einer schleimigen Schicht und Blut überzogen.


    Ich mache mir große Sorgen das ich Darmkrebs haben könnte :(

  • 5 Antworten
  • Anzeige

    Habe das selbe Problem. Bei mir ist nicht so viel Blut, aber schleim am Stuhl, der braunlich oder rötlich ist kann nicht gut sagen. schmerzen und ziehn im Bauch. Es begann alles vor 3 Monaten, war beim Artzt, er hatt hämmoroiden endeckt. Hab einen unterschall gemach alles ok.
    Aber die schmerzen sind immer noch da. Sollte wieder zum Artzt aber habe richtig Angst das es Darmkrebs ist :(

    Hallo,habe zur Zeit das gleiche Problem, wenn ich zur Toilette gehe habe ich auch Blutspuren dran fast so wie bei dir.Hatte letztes Jahr das gleiche Problem wo ich im nachhinein zur Darmspiegelung bin,nichts gefunden,habe allerdings schon 6 Wochen vorher in Absprache mit dem Arzt Mesalazin genommen.Denn ich hatte vor ca.4 Jahren auch eine Darmspiegelung da haben sie eine Entzündung gesehen, aber woher die kommt weiss keiner.Ich denke du bist auch noch zu jung für Darmkrebs.

    Ich weiß gar nicht ob ich das grad hier beantwortet habe. Bei mir waren es ein Reizdaemsyndrom und eine analfissur aufgrund dieses RDS . Ist jetzt zum Glück beides behandelt .

  • Anzeige