Angst vor ernsthafter Erkrankung

    Guten Tag


    Ich habe seit 1 Monat folgendes Problem das mir auch etwas peinlich ist.


    Es hat angefangen mit sehr breiigem Stuhl das eine Woche lang anhielt. Ab diesem Zeitpunkt habe ich ständig laute Darmgeräusche sowie Blähungen nur Morgens und Abends und der Stuhl ist nur selten normal. Daraufhin bin ich zum Arzt und es wurde abgetastet, Ultraschall gemacht und mir wurde Blut abgenommen. Alles war in Ordnung und ich habe etwas gegen den weichen Stuhl verschrieben bekommen. Jetzt habe ich aber Angst, fast schon Panik da sich das Problem nicht von selbst lösen will. Ich muss auch jeden Tag fast zur selben Zeit auf Toilette dann habe ich aber den ganzen Tag lang Ruhe. Früher musste ich nur jeden 2./3. Tag aber mittlerweile ist es jeden Tag wie gesagt. Appetitlosigkeit habe ich seit einpaar Tagen allerdings glaube ich eher das es mit meiner Angst zutun hat da ich die Gewohnheit habe nichts zu essen wenn ich mir Sorgen mache. Allergien die die Verdauung stören könnte habe ich nicht. Meine Essgewohnheiten habe ich auch nicht umgestellt.


    Ich bin erst 19 und mache mir sehr große Sorgen. Ich muss aber sagen, dass ich bei jedem Schmerz immer Angst bekomme vorallem die Angst vor Krebs. Ich habe etwas rumgegooglet (Ich weiß, sollte man nicht machen) und es wurde nicht besser.


    Kann mir vielleicht jemand helfen? Ich weiß echt nicht was ich machen soll und bin nur noch verzweifelt.

  • 2 Antworten

    Ja, lies das Buch Darm mit Charme.


    Dann erkennst Du, dass alles, was du beschreibst, völlig normal ist.


    Ich hatte vor 14 Tagen auch mal einen Darmvirus oder was Falsches gegessen. Bis zur Normalität dauert das eben.


    Essgewohnheit: sind das gesunde Sachen: viel Gemüse, alles eher selbst zubereitet, genügende gesunde Fette, moderates Eiweiß (pro Mahlzeit ca. 25 g) oder MäcDoof und Co ?