Bauch und Magenschmerzen

    meine Tochter 7 leidet seid gut zwei Jahren an Bauch und Magenschmerzen.Im ersten Jahr sagten sie es sei seelisch bedingt.Also gingen wir zu einem Psychologen.War nie weg aber besser.jetzt geht es wieder


    los.Wie vor zwei Jahren.Sie krümt sich und hat krämpfe.Manchmal-selten erbricht sie auch.Wird auch blaß im Gescht und ht oft ein Gefühl der Übelkeit.Hat auch körperlich mehr zugelegt.Aber ihre schmerzen sind regelmäßig.jeden Tag.Waren beim Arzt,er machte Ultraschall und nahm Blut ab.Ultraschall da sagte der Doc Das meine Tochter eine geknickte Galle hat.Blutwerte kommen erst morgen.Bekam abernichts wegen der Galle.Was könnte es dennoch sein?


    Könnte es ach Zöliaki sein?das ist eine Unverträglichkeit gegenüber von Getreide.Kennt sich jemand aus?Ich bin so verzweifelt,weil ich meiner Püppi auch einfach nicht helfen kann.Sie beteuert das ihre schmerzen echt sind.sie hat angst das ich ihr nicht glauben würde weil von seiten der Familie schon blöde bemerkungen gemacht wurden.Sie fragte mich ob sie jetzt immer schmerzen haben muß und sie sagte sie möchte das das endlich weg geht.Bitte helft mir!!!

  • 21 Antworten

    Lass beim Arzt mal Unverträglichkeits-Tests machen.


    Zöliakie könnte sein, oder auch 'ne Lactose-Intoleranz oder oder oder... Wurde da noch gar nichts getestet?

    Medizinischen Rat habe ich nicht.Wennich richtig gelesen habe, so waren die Untersuchungen und die Blutabnahme heute. Da musst du dich schon noch bis zur Auswertung gedulden. Dann wird man mehr wissen. Auf jeden Fall sollte man die Schmerzen des Kindes ernst nehmen. Ein 7-jähriges Kind simuliert nicht, sondern es hat tatsächlich die Beschwerden, die es angibt. Da du aber schon zum Arzt mit ihr gegangen bist, denke ich dass dies der beste Weg zur Besserung ist. :)*:)*:)*:)*:°_

  • Anzeige

    Danke für die Rückmeldung@:).Es ist schon mal gut das jemand zuhört.Ich mache mir nur so schreckliche Sorgen.Bin hilflosihr gegenüber und die Familie ist genervt von meiner Sorge.

    Hallo mini-medi.Nee,erst Montag hat der Arzt Blut abgenommen.Hoffe da kommt was dabei raus.Wird gerne nach der Psyche gefragt.Klar gibt es hier auch mal Streß.Aber meine Tochter redet darüber mit mir.


    Sie selber sagt ja auch das sie keinen Kummer hat.Machen sich die Ärzte das nicht auch ein wenig zu einfach?>:(

    Zitat

    die Familie ist genervt von meiner Sorge.

    Das ist aber wirklich nicht schön.:(v:(v>:( Heute musst du schon mal durchhalten. Warum die Familie genervt ist, wenn jemand nun offensichtlich Schmerzen und Probleme hat verstehe ich nicht. Da sollten schon alle zusammenhalten.

  • Anzeige

    Ich melde mich morgen und sage was nun rausgekommen ist.Klingt vielleicht böse,nein es klingt böse-:-(aber ich hoffe sie finden was,damit man es endlich behandeln kann.Hoffe aber auch das sie nixfinden-dann bin ich beruhigt und weiß organisch geht es ihr gut.Aber wie erkläre ich ihr dann weiterhin ihre Schmerzen?o viele Fragen.So viele Grdanken.Schrecklich.Aber erst mal bis morgen warten.Habe eben leider auch schon schlechte Erfahrungen mit Ärzten gemacht.Schlaft gut.Ich melde mich morgen!!!!!!!!!!

    Ist keine Magenspiegelung gemacht worden?


    Oder darf man bei kleinen Kindern keine machen? Kenne mich da nicht so aus. Weiss nur, bei Erwachsenen gehört eine Magenspiegelung her. Und das mit der Galle könnte es auch sein (weiss hier aber nicht mehr).


    Bei welchen Arzt bist du denn? Beim Internisten?


    finde ich komisch, dass sie die Kleine gar nicht untersucht haben, sondern gleich zum Psychotherapeuten/Psychologen geschickt haben. Soweit ich es verstanden habe.

    Hallo LadyMed.Wir sind bei einer Kinderärztin nicht bei einem Internisten.Magen oder Darmspiegelung wurde nicht gemacht.Um 13.uhr rufe ich wegen den Blutbefunden an.Mal sehen was los ist.:-/

  • Anzeige

    Hm, ich kenne mich wie gesagt mit Kindern nicht aus. Aber schätze auch bei Kindern sollte so etwas durchgeführt werden. Poste das mal in ein "elternforum" im Netz, vielleicht kennt das jemand dort.

    Ich habe gerade beim Arzt angerufen.Leberwerte sind in ordnung:)^.Aber da fehlen wohl noch andere Befunde,habe aber nicht verstanden welche das sind.Ich sagte der Schwester das es nicht besser ist bei meiner Tochter und da sollen wir morgen nochmal kommen.Aber im endeffekt findet sie doch wieder nichts und kann wieder nicht helfen.Die Tropfen die wir bekommen haben,haben auch nicht geholfen.werde aber morgen mal nachfragen wegen einer Magenspiegelung.Was mich ja dazu noch beschäftigt ist,das meine Püppi wegen dieser Geschichte ja schon so viele Fehltage in der Schule hat:(v auch wenn sie erst in der ersten Klasse ist.

    Nanu, ob da der zweite Schritt gleich eine Magenspiegelnung ist? Mir scheint das nicht unbedingt sinnvoll. Da muss es doch noch andere Untersuchungsmethoden geben...


    Wenn du Befunde nicht verstehst, dann solltest du nachfragen und dir das genau (!) erklären lassen. Das ist dein sehr gutes Recht als Patient und auch als Mutter!!

  • Anzeige

    Bei welcher Art von Arzt bist du? Allgemein? Kinder? anderer?


    Vielleicht ist es hilfreich in eine gute Kinderklinik zu gehen?

    Wir sind bei einem Kinderarzt.Den habe ich ja nun auch erst seid Montag,weil der andere(allgemeinarzt)total inkompetent war.Klinik????Da warte ich erst mal auf die Befunde.Ich habe gesten mal richtig beobachtet.Ihre Schmerzen sind im Magenbereich,dann wieder genau um den Bauchnabel herum und gestern mehr im Unterleib.Habe ihr den Bauch massiert,weil es wieder so schlimm war.Habe sie durch reden abgelenkt und ihr dann über die empfindliche stelle gestreichelt.das hat sie genau mitbekommen.Also von wegen Psyche.Es tut ihr eindeutig was weh.{:(

    @ Wolfgang:

    Bei Magenspiegelung können Erwachsene sediert werden, so dass sie nichts mitbekommen. Müsste bei Kindern auch gehen. Darmspiegelung das Gleiche, die vorbereitung wäre halt wirklich eine Toutour für die Kleine :)_.


    Dass du vom Allgemeiner weg bist ist schon mal gut. Da brauchst du einen Facharzt. Möglicherweise ist der Kinderarzt damit bewandert. Für Erwachsene ist es der Gastroenterologe.


    Schau mal, hier habe ich was gefunden: http://www.babyforum.de/gesundheit-ernaehrung/72894-magenspiegelung-kindern.html


    Unverträglichkeiten könnten es auch sein.


    Alles Gute :)*

  • Anzeige