Zitat

    Kann der das da wirklich so genau sagen, was es nun wirklich ist...

    Nein, das kann er nicht.


    Und das sollte ihm als Hausarzt auch eigentlich klar sein.


    Finde ich unseriös und kompetenzüberschreitend, dass er Dich bei wiederholten oder anhaltenden Beschwerden nicht zum Facharzt schickt. ":/


    Dieser hat ganz andere Möglichkeiten, und kann somit Dinge wie z.B.:


    • Helicobacter


    • Gastritis


    • Gallenprobleme


    ...oder was auch immer der Grund für Deine Beschwerden ist diagnostizieren und gezielt behandeln.


    Dein Hausarzt handelt definitiv hier nicht kompetent, indem er Dich mit ein paar Pillen (Säureblocker?) abspeist.

    Zitat

    Allerdings macht mir dein Beitrag jetzt wirklich Sorgen...

    Das braucht es nicht. Aber lass Dich endlich zu einem Facharzt überweisen (oder mach dort einen Termin), damit Du eine vernünftige Diagnose gestellt bekommen kannst!


    :)*

    Ich bekomme leider keinen Termin bei einem Facharzt. Hab ich heute morgen versucht, aber die haben alle dieses Jahr keine Termine mehr frei...


    Ich war dann heute wieder beim Hausarzt und habe ihm das geschildert. Er sagt immer noch, dass es wohl eine Magenschleimhautentzündung ist bzw. auch davor schon war, dass die einfach nicht ganz auskuriert war und wiederkam... Deshalb soll ich jetzt wieder Pantoprazol nehmen und diesmal 2 statt eine Tablette am Tag...


    Morgen macht er noch Blut- und Stuhluntersuchung. Er sagt, eine Magenspiegelung möchte er erstmal nicht machen, weil das ja ein Eingriff ist und immer auch Risiken birgt und es daher immer besser wäre, wenn man es vermeiden könnte...


    Ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll... Aber ich habe wohl keine andere Wahl als abzuwarten.


    Es geht mir heute auch immerhin schon besser als gestern... Aber bin mir trotzdem nicht sicher, ob die Diagnose wirklich richtig ist...

    Hallo,


    ich melde mich hier mal wieder zu Wort....


    Also ich denke, dass es langsam besser wird. Wirklich schlecht war mir nur am Dienstagabend. Jetzt ist es nur noch in etwa so, wie ich es auch vorher beschrieben hatte.


    Die Ergbenisse von Blut- und Stuhluntersuchung bekomme ich erst am Dienstag.


    Ich werde die Tabletten sowieso noch eine zeitlang nehmen (1 Woche lang 2 am Tag, dann 3 Tage nur eine und 3 Tage nur eine halbe), sind also insgesamt etwa 2 Wochen... Und mindestens so lange werde ich auch nur vorsichtig essen. Bisher nicht viel mehr als Zwieback, heute will ich mal Kartoffeln kochen.


    Aber irgendwie, da es jetzt schon einmal wiederkam, habe ich einfach total große Angst, dass das nun öfter passiert. Ich weiß gar nicht, ob ich mich traue, jemals wieder normal zu essen...Hätte total Angst, dass es dann gleich wieder kommt...


    Kann mich da bitte jemand etwas beruhigen?

    Du hast dich übergeben, das kann aber auch von etwas anderem kommen? Hattest du schmerzen oder andere Probleme, oder hast du dich aus dem heiteren Himmel übergeben?


    Du hast doch eindeutig Angst vor der ganzen Sache, wenn es nicht besser wird, brauchst du einen Therapeuten, der sich um deine Psyche kümmert. Aber erstmal irgendein Gastroenterologen suchen, der noch was hat.

    Hm naja, ich hatte Dienstag den ganzen Tag über ein Völlegefühl. Ähnlich wie als das alles anfing. Gegen Nachmittag kam langsam Übelkeit dazu und abends habe ich mich übergeben.


    Danach wurde es wieder besser. Nehme jetzt ja auch wieder die Tabletten und esse fast nur Zwieback.


    Das Völlegefühl ist etwas besser. Wobei ich mich immer noch relativ voll fühle für das bisschen, was ich esse, aber nicht mehr so übermäßig voll wie am Dienstag.... Und ich habe wieder so ein Stechen im Bauch...


    Denke schon, dass ich neben Angst auch etwas am Magen habe und ich bin bei sowas halt empfindlich und mache mir Sorgen...


    Bei einem Gastroenterologen bekomme ich wie gesagt leider keinen Termin, daher muss ich wohl erstmal meinem Hausarzt vertrauen... Daher hoffe ich, es wird jetzt besser und warte mal Blut- und Stuhluntersuchung ab... Zu einem Gastroenterologen komme ich wohl nur, wenn der Hausarzt das für nötig hält und mir einen Termin besorgt...


    Ängstlich in Bezug auf Krankheiten war ich schon immer.... Aber die Angst kam ja erst nach den Symptomen, also ist es nicht so, dass ich es mir einbilde...


    Und auch weil es wieder kam, obwohl es schon einmal eigentlich weg war, macht mir halt große Sorgen...

    und ich denke nicht, dass es von etwas anderem kam. Ich übergebe mich sehr selten... Ich glaub, das kam schon seit Jahren nicht mehr vor... Kann mir da also wirklich schwer ne andere Ursache vorstellen...

    Zitat

    Deshalb soll ich jetzt wieder Pantoprazol nehmen und diesmal 2 statt eine Tablette am Tag...

    Obacht! Dein HA foltert hier echt ohne Diagnose rum! :|N


    Protonenpumpenhemmer bringen bei längerer Einnahme oft große Probleme und eine Art Abhängigkeit mit sich.


    Es gibt hier im Forum viele Leidensgeschichten zum Thema.

    Zitat

    Ich bekomme leider keinen Termin bei einem Facharzt.

    Doch - bekommst Du!


    Melde Dich bei der Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung, dann bekommst Du garantiert mit einer Überweisung innerhalb von vier Wochen einen Termin!


    :)*

    Ich finde es hier auch nicht gerade sinnvoll, mir noch zusätzlich Angst zu machen....


    Jetzt mittein in der Behandlung abzubrechen und zu einem anderen Arzt zu gehen, wäre doch irgendwie auch blöd. Was spricht denn dagegen die Woche jetzt einfach mal abzuwarten...


    Mein Hausarzt sagt wie gesagt, dsas es eine Magenschleimhautentzündung ist. Also ganz ohne Diagnose ja nun auch nicht....

    Angst zu machen? Ich bitte Dich, aber hier ist nur einer m, der Dir Angst macht, und das bist Du selbst!


    Sorry, aber Du willst doch gar nicht wirklich zu einem Facharzt - und dafür bist Du um keine Ausrede verlegen. {:(


    Dann mach so weiter - Verdachtsdiagnosen ohne gesicherte Untersuchungsergebnisse, Ängste...


    Dein Körper - Deine Wahl!

    Fahr runter....


    Pantoprazol ist für die langzeit einahme "gemacht". Habe selber lange das gleiche genommen. Außerdem noch einen Kumpel gehabt, der das ganze fast ein Jahr genommen hat. Das ganze kann vom Magen kommen, aber denk dran, Stress und Angst schlägt auf den Magen. Denk nicht 24/7 daran, und wie schon gesagt, wenn es dir Psychisch schlecht geht, dann kannst du dir Hilfe suchen. Auch Angst ist Therapierbar. Solang du aber keine großartigen beschwerden hast, kann es auch nicht viel schlimmes sein. Ab und zu ein stechen ist halt "leider" nicht wirklich was. Wurde der Bauch abgetastet vom HA?