• Blut am Toilettenpapier

    Hallo, natürlich bekomme ich wie immer am Wochenende irgendetwas, wo man nicht zum Arzt gehen kann.... Also es begann bereits letzte Woche, da hab ich mir aber noch nicht viel dabei gedacht. Also ich mich nachdem ich auf der Toilette war abgewischt habe, war Blut am Toilettenpapier, allerdings war dies nicht nach dem Stuhlgang, sondern nur beim…
  • 22 Antworten
    Zitat

    wenn es etwas schlimmes wäre, zb Krebs oder so, hätte man da im Blutbild irgendetwas bemerkt??

    Am Blutbild kann man das nicht erkennen. Daher wird doch immer Werbung im TV für Darmspiegelung gemacht.


    Aber junge Leute haben keinen Darmkrebs. Der wächst sehr langsam und ist im Anfangsstadium gut heilbar.


    Deshalb normalerweise die erste Darmspiegelung mit 55, dann alle 10 Jahre.

    [[ Sarahlein_87]] ??? oder [[ kleinesAngsthäschen]] ??? ,


    du brauchst keine Angst haben, es liegt bestimmt keine schwerwiegende Erkrankung/Krebs vor und ein Arztbesuch ist deswegen bestimmt nicht eilig, nur es sollte, wenn die Beschwerden/Blut immer wieder auftreten, abgeklärt werden.

    Wenn man sich eine Statistik für Darmkrebs anschaut stellt man fest dass die bei 30 Jahren überhaupt erst beginnt, deshalb brauchst du dir darum keine Gedanken zu machen. Wahrscheinlicher ist das bereits genannte, kleine Verletzungen die immer wieder auf reißen, oder eine Entzündung im Dickdarm. Alles nichts lebensgefährliches :)z

    Zitat

    Am Blutbild kann man das nicht erkennen. Daher wird doch immer Werbung im TV für Darmspiegelung gemacht.

    Das klingt logisch, wenn man es im Blutbild erkennen würde, bräuchte man wohl keine Darmspiegelung zur Vorsorge.


    Aber dabei geht es ja auch um Früherkennung, jetzt mal angenommen (ich weiß, ich bin sehr wahrscheinlich zu jung dafür, aber rein theoretisch) es wäre schon Krebs in einem fortgeschrittenen Stadium, hätte man es dann evtl gesehen?


    Und noch eine Frage, wenn es eine Enzündung oder ein Geschwür oder sowas wäre, hätte man das dann im Blutbild gesehen??


    Ich war nun beim Arzt, der hat mich fürs erste beruhigt, er meinte ich wäre zu jung für schilmme Krankheiten und außerdem ist es ja nur wenig frisches Blut, außerdem meinte er er hätte Hämorrhoiden gesehen...


    Ich hoffe also mal es ist sonst nix.


    Werde aber trotzdem nächste Woche mal noch zum Proktologen gehen, will ganz sicher sein können...

    *:) Hab mich falsch ausgedrückt!!!


    Der Begriff "Marker" steht allgemein für Merkmale, die auf etwas ganz Bestimmtes hinweisen. Tumormarker sind demnach Merkmale, die auf eine Geschwulst hindeuten. Bei diesen körpereigenen Stoffen handelt es sich meist um Zucker-Eiweiß-Moleküle. Sind sie im Blut oder in anderen Körperflüssigkeiten erstmals oder in größerer Menge nachweisbar, zeigen sie gemäß der medizinischen Definition das Vorhandensein oder den Verlauf einer Tumorerkrankung an.

    klingt nach häemoriden oder wie das geschrieben wird.mach dir nicht so viele sorgen wenn das ein anzeichen auf krebe wäre hättest du auch extreme darm schmerzen

    Zitat

    Krebs in einem fortgeschrittenen Stadium, hätte man es dann evtl gesehen

    Da habe ich keine Ahnung. Aber Darmkrebs wächst sehr langsam. Da kannst du mit 22 keinen Krebs im fortgeschrittenen Stadium haben! Und frühzeitig erkannt, ist er gut heilbar!

    Zitat

    außerdem meinte er er hätte Hämorrhoiden gesehen

    dann ist es doch eher so etwas.