Blut auf dem Toilettenpapier nach Stuhlgang

    War eben auf der Toilette und nach meinem Stuhlgang hab ich gesehen, dass im Toilettenpapier ganz leicht ein wenig Blut war...war nicht viel und es war so hellrot...


    Letzte Woche hatte ich das auch einmal...


    Habe z.Z. auch ziemlich harten Stuhl, der auch ein wenig weh tut beim "pressen und so" ...


    Ist das was schlimmes oder geht das von alleine wieder weg, wenn der Stuhlgang auch ein wenig weicher ist....


    Wie bekomm ich ihn wieder weicher?


    Danke schonmal...


    Die Frage, ist mir ein wenig unangenehm |-o

  • 15 Antworten

    Klingt nach einer Fissur - das ist ein Riss in der Schleimhaut, der bei hartem Stuhlgang entstehen kann. Heilt meistens von selbst wieder ab.


    Weicher kriegst du den Stuhl mit Sauerkraut bzw. Sauerkrautsaft, Flohsamenschalen (dazu bitte genug trinken und über längere Zeit hinweg anwenden, einmal reicht nicht), Ballaststoffen, Dörrpflaumen bzw. Pflaumensaft. Wichtig ist auch ausreichend trinken und Bewegung.

    Habe eben mit meinem Freund geredet und ihm das erzählt...


    Er meinte er hat das auch ab und zu mal, dass geht bei ihm dann auch immer von selber wieder weg ;-)


    Und letzte Woche hatte ich das auch einmal und dann is es auch wieder von selber weg und danach beim Stuhlgang, der weicher war, war kein Blut drinne, dann gestern wieder harter Stuhl und nun ist es wieder da...


    Werde mal nen paar von den oben genannten Sachen ausprobieren...

    Wenn es nur ganz selten passiert und auch nur bei hartem Stuhlgang, dann brauchst du dir vermutlich keine Gedanken zu machen. Wenn es allerdings häufiger passiert oder gar auch bei weichen Stuhlgang, dann solltest du unbedingt zum Arzt gehen! Und da gibt es auch keinen Grund, sich zu schämen oder so. Die Fachärzte machen den ganzen Tag nichts anderes, als sich so etwas anzuschauen. Und stell dir mal vor, es wäre etws ernsteres, was behandelbar gewesen wäre und du bist nur nicht zum Arzt gegangen, weil es dir peinlich war. Nee, oder?


    Sollten es Hämmoriden sein, dann kann der Arzt diese veröden, was zu einer Linderung der Probleme führt. Nix schlimmes.


    Ansonsten, laut meinem Arzt soll man Buttermilch trinken, um den Stuhl weicher zu bekommen.

    Ich hatte das selbe Problem,nur das es mit der Zeit mehr Blut wurde,und ich Angst bekam.Mein Hausarzt hat mich dann zu einem Proktologen überwiesen der hat eine Enddarmspiegelung gemacht,total hamlos.Ich hatte eine Fissur die stark eingerissen war,durch das starke pressen.Er hat die Fissur verzinkt und ich habe Sitzbäder verschrieben bekommen.Ausserdem musste ich meine Ernährung umstellen,was ich auch gemacht habe.Ich esse jetzt jeden Abend in einem Joghurt 1Eßlöffel Leinsamen.Lg

    Genau,So kann ich am besten den Leinsamen zu mir nehmen.Man kann ihn auch mit Milch einnehmen,aber für mich die beste Lösung in Joghurt.Und über Tag viel viel trinken,nichts mit Säure,also keine Säfte.


    Noch ein Tipp vom Proktologen,nach dem Stuhlgang nicht feste abwichen,am besten vorsichtig abtupfen,oder abduschen.Und immer ganz trocken halten untenrum.Nicht cremen.Alles gute.:)*

    Also ich hatte danach auch iwie das Gefühl, dass das Loch weh tut und den Tag danach auch noch...aber jetzt ist wieder alles gut...


    Hatte dann gestern beim Stuhlgang auch kein Blut mehr dranne...


    Scheint wohl echt nur einmal eingerissen zu sein, aber ich hoffe das es dann nicht nochmal einreißt..


    das mit diesem Leinsamen hört sich gut an, kann man den iwo kaufen? Dann würde ich das auch ausprobieren mit dem Leinsamen im Joghurt...