so irgendwas in der art wurde ja sogar bei mir gemacht, also genau mitbekommen hab ich das nicht, aber ich war ja beim proktologen, und der hat schon etwas in den darm hineingesehen, also der auch luft reingemacht damit er besser sieht und so... weiß nicht ob das ne enddarmspiegelung war, aber immerhin ja schonmal ne untersuchung bei der er etwas mehr sieht...

    könnte sich bitte noch jemand dazu äußern??


    ich brauch wirklich hilfe und ein arztbesuch würde mir nicht wirklich was bringen, da der wohl eh nur meint, dass es hämorrhoiden sind.


    das einzige was mir etwas bringen würde, wäre eine darmspiegelung aber die will ich nicht machen, wenn es nicht wirklich unbedingt notwendig ist, daher würde ich mich sehr freuen wenn noch jemand etwas zu meiner situation sagen könnte.


    stimmt es denn, dass blut, wenn es von krebs käme, eigentlich immer dunkel bzw nicht sichtbar ist?? mein blut ist ja hell und müsste wenn dann von etwas kommen, das nah am darmausgang liegt, hätte der arzt das dann bei der untersuchung gesehen??


    stimmt es, dass krebs erst in sehr späten stadien blutet und dass ich, wenn es krebs wäre, mittlerweile auch schon andere beschwerden haben müsste???


    vielen dank für eure hilfe

    vielen dank für deine antwort.


    also mein stuhl wurde bisher noch nicht untersucht, mein arzt hat nur meinen darm untersucht, ansonsten hielt er es wohl nicht für nötig...


    mein blut wurde allerdings, zwar nicht von dem arzt, aber von anderen des öfteren untersucht. ich bin or 2 wochen erst operiert worden und davor wird ja eigentlich auch ziemlich alles untersuchst, meinste die hätten da evtl im blut was gesehen??ß

    Zitat

    stimmt es denn, dass blut, wenn es von krebs käme, eigentlich immer dunkel bzw nicht sichtbar ist??

    Laß das "eigentlich" und die Unsichtbarkeit weg, dann stimmt es.

    Zitat

    stimmt es, dass krebs erst in sehr späten stadien blutet und dass ich, wenn es krebs wäre, mittlerweile auch schon andere beschwerden haben müsste

    Ja.


    Und in jedem weiteren Faden dazu wirst Du immer wieder die gleichen Antworten bekommen. ;-)

    Du nervst in erster Linie Dich selbst. Bald wirst Du vor lauter Angst nicht mehr richtig schlafen können. Dann kommen weitere Symptome dazu, die Du als Krebssymptome deuten kannst. Obwohl sie nur am Schlafmangel liegen, wirst Du damit Deinen Verdacht nähren. Dann werden die Ärzte zu dumm, weil sie keinen Krebs finden können. Wenn Dir dieser ganze selbstgemachte Stress auf den Magen schlägt wirst Du Blut spucken. Dann bekommst Du noch Magenkrebs dazu.


    Und in Wirklichkeit hast Du gar keinen Krebs, sondern Dir ein "normales" Magengeschwür gemacht. Das ist dann immerhin diagnostizierbar.


    Wenn Du richtig liest, wirst Du nicht "irgendwie immer wieder was anderes" lesen. Außer Du liest nur Foren, wo Fakten mit Vorstellungen vermischt werden.

    Zitat

    woher hast du denn deine informationen und bist du dir wirklich sicher??

    Ich lese auch. Du mußt dazu kein medizinisches Fachbuch wälzen, sondern kannst auch einen beliebigen Arzt fragen oder sogar bei ikipedia nachlesen. Das ist für eine erste Information eine brauchbare Quelle.

    mir wurden die mandeln entfernt, hatte also absolut nichts damit zu tun...


    es geht mir halt nur um die blutuntersuchungen die da vorher gemacht wurden....


    außerdem, vielleicht hat das ja etwas damit zu tun, nehme ich momentan schmerztabletten, voltaren dispers, kann es sein, dass diese die hämorrhoiden wieder verschlimmeren? denn eigentlich hatte ich ja jetzt monatelang keine beschwerden mehr und es ist erst jetzt wieder aufegtreten...

    Das kann auf jeden Fall etwas mit den Schmerztabletten zu tun haben... Schau mal in die Packungsbeilage da passen einige Deiner Symptome. Blutungen können z.B. wieder aktiviert werden (je nachdem wie lange die Hämorrhoidenverödung schon her ist)


    Wie lange musst du die Tabletten noch nehmen?

    Vielen dank erstmal an alle für eure lieben antworten!


    es ist wirklich schön, mit jemandem darüber reden zu können...


    also in der packungsbeilage steht als nebenwirkungen: geringfügige magen-darm blutverluste


    und das steht sogar bei sehr häufig, könnte das so etwas sein??


    ansonsten steht da eigentlich nichts was zu den hämrorrhoiden passen würde, aber ich meine gehört zu haben, dass sie das blut verdünnen.... würde das dazu führen, das die hämorrhoiden eher bluten??


    also meine hämorrhoiden wurden mitte juli das letzte mal verödet und in 2 wochen hab ich den nächsten terminl.