Hallo an alle,

    *:) ich war vor ca. 2 Wochen bei meiner Ärztin und habe mir Claversal Zäpfchen verschreiben lassen. Diese muss ich 2 mal am Tag nehmen und dadurch ist das Blut wieder weg. Letzte Woche war ich zur Blutabnahme und morgen werden die Ergebnisse ausgewertet. Danke Manka, für den Tip bezgl. Gastritis. Ich werde das mal bei meiner Ärztin ansprechen. Ich kann nur jedem raten, bei Blut im Stuhl, den Arzt aufzusuchen. Es ist zwar unangenehm, wenn jemand am Hinterteil "rumfummelt" aber man schließt dadurch schlimmere Krankheiten aus, z. B. Darmkrebs. So, ich werde mich nochmal nach meinem Arzttermin melden.


    LG Mandy

    Hallo,


    meine Beschwerden stehen weiter unten in meinem Beitrag.


    Hatte jetzt noch eine Enddarmspiegelung mit Entnahme - o.B. ; evtl. Hämorrhoiden; aber seit einer Woche trotz Faktu Akut keine Besserung ??


    Was könnte es sein ?


    Habt Ihr Euch schonmal Gedanken gemacht, dass das Blut von einem Dünndarmkrebs kommt, oder kann das nicht sein bei sichtbarem Blut ?


    Ich habe davor echt Angst, weil den sieht man doch nicht bei einer Darmspiegelung ???

    So, da bin ich wieder. Erstmal zu Presbo:


    Ich mache mir keine Sorgen mehr, ob es Krebs ist. Da hatte ich ja die richtige Darmspiegelung und diese ging bis in den Dünndarm. Auch wurde mir schon Blut abgenommen und Stuhlproben habe ich auch schon abgegeben. Nirgends kam der Verdacht auf, dass es eventuell Krebs ist. GOTT SEI DANK!!!!!! Mittlerweile wurde nun bei mir festgestellt, dass ich, durch die Darmentzündung, einen Vitamin B12 Mangel habe. Da das Vitamin, welches ich mit Fleisch, Milch und sonstiges zu mir genommen habe, nicht vom Darm aufgenommen werden konnte (durch die Entzündung), konnte dieser auch nicht heilen. Nun muss ich jede Woche zu meinem Arzt, und bekomme dort das Vitamin B12 per Spritze verabreicht. Und nun hoffe ich, dass es dadurch endlich besser wird!!!


    LG

    mal wieder schlechter

    hallo zusammen,


    mir geht es mal wieder schlechter... aber ich hab auch den verdacht, dass es wirklich psychisch bedingt ist. meine therapeutin meint, ich müsse eine gleichgültigkeit demgegenüber entwickeln, denn erst dann würde sich alles von allein beruhigen. aber sie meitne auch, ich könne mir gegen die symptome was verschreiben lassen, an den ursachen würde ich ja mit ihr arbeiten. na, mal gucken, ich kann mich nicht entscheiden... vielleicht sollte ich es nochmal mit claversal versuchen,a uch wenn ich keine entzündung hab, d.h. wenn organisch alles in ordnung ist? so langsam weiß ich auch ncith mehr weiter. will einfach, dass es weggeht. das wirre: die letzten drei wochen hatte ich totale ruhe und es ging mir prima...

    @ mandy:

    wurde der b12 mangel durch den bluttest festgestellt?


    ein schönes wochenenende und lasst es euch gut gehen!


    manka

    Hallo Manka,


    durch die Vitaminspritzen geht es meinen Darm (bis jetzt) ganz gut. Keine Spur mehr von Blut und Schleim. Der Vitaminmangel wurde durch eine Blutentnahme festgestellt. Nun musste ich noch Stuhl abgeben und da will der Arzt herausfinden, von wo das Vitamin nicht aufgenommen werden kann; ob vom Magen oder vom Darm. Vielleicht herrscht ja bei dir auch ein Vitamin-Mangel. Ich wünsche es dir, denn somit hättest du Gewissenheit und es würde endlich vorbei gehen. Ich bin wirklich so froh, dass ich es endlich (bis jetzt) los bin und ich kann sehr gut nachvollziehen, wie du dich so fühlst. Probiere doch mal die Claversal-Zäpfchen zu nehmen! Die waren bei mir besser als der Schaum. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es auch bei dir endlich vorbei geht!


    LG Mandy

    stand der dinge

    hallo ihr alle,


    wie geht es euch?


    ich war jetzt eine woche im krankenhaus, sie haben mich nochmal "auf den kopf gestellt" mit dem ergebnis, dass ich "nichts habe". ich soll "den ball flach halten" und wenn sich nichts ändert "damit leben".


    das versuche ich dann mal. mir wurde gesagt, dass es eben auch schwache schleimhaut im darm gibt. so wie andere schnell nasenbluten bekommen, bekommen andere eben schnell blut im stuhl... tja...


    es bringt auch für mich nichts mehr, weiter zu ärzten zu rennen, es wird ja nichts gefunden. also muss ich mich wohl wirklich zurücklehnen, entspannen und dem einfach keine bedeutung beimessen. :)D


    mandy, mein blut war übrigens top und intoleranzen habe ich auch nicht. soll also völlig fit und gesund sein.


    ich hoffe, euch geht es allen halbwegs tutti.


    glg


    manka

    Hallo, *:)


    tja, mir geht es wie dir. Es ist wieder Blut im Stuhl. Es wird auch bei mir einfach nicht besser. Erst war es so gut wie weg, dann kam es wieder, ich habe mir Zäpfchen verschreiben lassen, es war wieder weg, und nun ist es wieder da. Ich habe das Gefühl, dass es immer mehr blutet. Ich habe mir jetzt einen neuen Arzt gesucht und werde diesen Montag aufsuchen. Bei meinem alten Arzt kam ich mir langsam wie ein Versuchskaninchen vor. Es wurde auch festgestellt, das irgendein Wert in der Bauchspeicheldrüse nicht in Ordnung ist und dagegen bekam ich auch Tabletten. Aber diese haben auch nicht geholfen.


    Das ist ja auch eine tolle Antwort von den Ärzten "man soll damit leben". Wie soll das denn gehen, wenn man nicht richtig auf die Toilette kann und es jedesmal blutet?


    Oh je, dann drücke ich dir mal die Daumen, dass du deinem Problem keine Bedeutung beimessen kannst, es also einfach ignorieren kannst. Ich könnte das nicht. Jedesmal, wenn ich von der Toilette komme, habe ich Angst, dass es etwas schlimmes ist.


    Na ja, ich bin auf jeden Fall gespannt, was der Arzt am Montag sagen wird.


    LG Mandy

    tja, einfach ist das sicher nicht, aber eine andere wahl habe ich ja auch nicht. ich muss jedes mal auf der arbeit frei nehmen und das geht auch nicht immer so ohne weiteres...


    also werde ich jetzt mal abwarten. und wenn ich irgendwann umfalle, kann ich wenigstens sagen "ich habs ja gesagt" *galgenhumor*


    drück dir die daumen für montag!

    sooo

    ich war beim heilpraktiker, der hat mich durchgemessen und festgestellt, dass ich, obwohl das schulmedizinische labor sie nicht gefunden hat, würmer und parasiten sowie schimmelpilz im darm hab. nun mach ich bei ihm ne kur und lasse euch wissen, was bei rumkommt.

    Und...?

    Hallo Manka,


    was kam denn bei deinem Arzt raus? Hat die Kur geholfen? Das ist ja interessant. Ich habe ja nun meinen Arzt gewechselt, aber er konnte mir jetzt auch noch nicht so richtig weiterhelfen. Ich bekam wiedereinmal ein anderes Medikament, was auch nicht geholfen hat. Meiner Meinung nach ist es mit dem Blut sogar schlimmer geworden. Es tropft schon manchmal richtig raus, und teilweise habe ich das Gefühl, dass im Darm irgendwas wächst. Ich esse nicht viel, und trotzdem nimmt man zu! Das ist schon alles sehr eigenartig! Bitte melde dich, ob die Kur angeschlagen hat oder nicht. Denn dann würde ich es auch gern mal mit einem Heilpraktiker versuchen! Vorher werde ich mich aber mal, glaube ich, ins Krankenhaus einweisen lassen. Denn das Rumgedocktere habe ich langsam satt! >:(


    Liebe Grüße

    aktuell...

    hallo mandy


    :°_ ach mensch, du arme. das klingt ja nicht toll! bei mir ist es komisch: am anfang ging es mir spitze mit der heilpraktischen kur. nun habe ich grad wieder eine phase, wo es nicht sooo toll geht. ich hatte wiedermal etwas blut auf'm stuhl. und auch so schleimabgänge. aber es schwankt. insgesamt würde ich schon sagen, dass es besser geworden is. ich habe mein leben aber auch umgestellt: fresse jetzt keinen ärger mehr in mich rein, entspanne mich, tue mehr für mich, was mir guttut (also sport, entspannung, spaß) und bin 1x pro woche zur gesprächstherapie. meine kur geht noch 3 wochen. danach habe ich einen termin zur zwischenmessung. ich bin sehr gespannt und hoffe soo sehr, dass es sich etwas gebessert hat von den werten her, weil ich glaueb, dass das das letzte ist, was mir noch helfen kann. ich war ja auch im krankenhaus und bei verschiedenen ärzten. :-( erkundige dich ggf nach einem heilpraktiker, der die elektronische akkupunktur macht. der msist dann die einzelnen akkupunkturpunkte elektronisch aus und sieht anhand der schwingung, wie es dem dazugehörigen körperteil geht.


    ich halte dich auf dem laufenden und du mich bitte auch, ja?


    drück dir die daumen, dass es besser wird. hast du dich auf gluten-unverträgichkeit, laktose-uv und glukose-uv testen lassen? bei mir kam zwar nichts raus, sind aber alles sachen, die auch damit zusammenhängen können.


    liebe grüße und alles gute,


    manka

    Ergebnis

    Hallo Manka,


    ich möchte mich nun mal wieder melden. Ich war nun nochmal im Krankenhaus zu einer Darmuntersuchung (musste wieder die ganze Prozedur über mich ergehen lassen) und man ist zum Ergebnis gekommen, dass ich eine Proktitis habe. Das ist wohl schon die Vorstufe zu Colitis Ulcerosa. Keine Ahnung wo ich diese Proktitis her habe. Man kann sich sowas durch sexuellen Kontakt einfangen, aber auf sowas stehe ich nun überhaupt nicht. Ich habe jetzt Salofalk (Wirkstoff: Mesalazin) bekommen. Es kann sein, dass es dadurch weg geht, oder es wird aber nur gelindert. Also muss ich mich wohl damit abfinden, dass ich eine chronische Krankheit habe, und diese nie mehr richtig weg geht! Es ist furchtbar, aber auf jeden Fall nicht lebensgefährlich! Ich muss vielleicht noch mal zu einem Darmspezialisten aber ich denke, er kann mir auch nicht weiterhelfen.


    Wie sieht bei dir der Sachstand aus? Hast du es vielleicht überstanden?


    Liebe Grüße und alles Gute


    Mandy *:)

    hatte das problem auch gehabt weil ich lange auf dem stuhl saß. dann bin ich nur noch kurz auf dem klo die zeit verbracht dann ging es auch eigentlich weg aber nun blute ich wieder. bin schon wie ne frau muss tempe reintun damit ich beie buxen nicht voll blute.


    das ist echt nervig

    Durchfall und blut im stuhl

    hallo ihr lieben


    Ich habe auch so in etwa das selne problem wie ihr.


    ich habe seit ca 2 jahren durchfall und seit 6 monaten noch blut/schleim dazu bekommen es ist eigtnlich jedes mal wenn ich aufs Wc gehe. allerdings war ich immer noch nicht beim arzt weil ich angst habe das es was schlimmes sein könnte wie krebs zb. ich habe schon 2 mal eine überweisung bekommen zur einer dramspieglung und hab mich immer vor gedrückt so geht es mir echt prima habe nichts. mein papa hat das selbe problem auch nur das er kein durchfall hat sondern nur schleim und blut im stuhl. er hat auch eine darmspieglung gemacht nur wurde da nichts gefunden es hieß es ist alles inordnung, er bekam tabletten aber das blut ging nicgt weg nun lebt er heute damit noch und hat es jetzt auch ca 2 - 3 jahre und er fühlt sich super.


    LG Jess

    Hallo Jessi

    Dann hat dein Vater auch nichts Schlimmes.


    Aber zu dir: Nun, Krebs oder sowas würde ich nicht vermuten, aber das klingt nach einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (Morbus Chron/Colitits Ulcreosa). Und das müsste behandelt werden.


    Lass auf jeden Fall mal ne Darmspiegelung machen (so schlimm ist das nicht, hatte selber schon ein paar) und ne Biopsie. Ich glaube, da wirst du nicht drumrumkommen, wenn du wissen willst, was du hast...


    Kannst ja dann später erzählen, was rausgekommen ist.


    Auf jeden Fall Gute Besserung@:)


    MfG Frank