Blut im Stuhl, muss man da zum Arzt?

    Ich habe seit einiger Zeit Blut im Stuhl und es scheint stärker zu werden. Ich habe auch ständig Verstopfungen...

    Sollte ich damit zum Arzt gehen, oder ist das unnötig, weil ich kaum Schmerzen habe? Und was könnte das sein?

  • 17 Antworten

    Natürlich sollte man damit zum Arzt.

    Wo genau siehst du denn das Blut? Nur auf dem Toilettenpapier, oder auch oben auf dem Stuhl?

    Plüschbiest schrieb:

    Natürlich sollte man damit zum Arzt.

    Wo genau siehst du denn das Blut? Nur auf dem Toilettenpapier, oder auch oben auf dem Stuhl?

    Auf beidem und es ist nicht gerade wenig... Das Wasser in der Toilette war auch rot...

    Peddi schrieb:

    Zum Arzt ja, aber nicht akut.



    Sorge für Ballaststoffe.

    Also kann ich mit dem Arztbesuch auch einige Zeit warten?

    SeraEla schrieb:

    Also kann ich mit dem Arztbesuch auch einige Zeit warten?

    Wenn du es sowieso schon, wie du im Startbeitrag schreibst, seit einiger Zeit hast, dann würde ich dir nicht raten, damit heute nicht zum Notdienst gehen. Dennoch bin ich der Meinung, dass du dich gleich morgen um einen sehr zeitnahen Arzttermin kümmern solltest.

    SeraEla schrieb:
    Peddi schrieb:

    Zum Arzt ja, aber nicht akut.



    Sorge für Ballaststoffe.

    Also kann ich mit dem Arztbesuch auch einige Zeit warten?



    Damit meine ich einen zeitnah Termin zu bekommen. Am besten morgen anrufen und schildern.


    Akut glaube ich nicht. Es sei denn, es hört nicht auf zu bluten oder kommt extrem viel.

    Ich tippe auf ein Analekzem, dass beim pressen während des Stuhlgangs

    immer wieder aufreißt und dann für Blut auf dem Stuhl und dem Toilettenpapier sorgt,

    Da muss man jetzt nicht überstürzt handeln, da reicht ein zeitnaher Arzttermin.

    Das solltest du auf jeden Fall zeitnah abklären lassen. Blut im Stuhl kann vielfältige Ursachen haben, von Hämorrhoiden oder einer Analfissur angefangen. Rufe morgen deinen Hausarzt an, dieser kann dich bei entsprechender Indikation zu einem FA für Proktologie überweisen. Wurde bei dir schon einmal eine Darmspiegelung durchgeführt?

    Wie lange ist denn "seit einiger Zeit"...?

    Also wenn das Problem schon länger besteht und sich laut eigener Aussage eher verstärkt als verbessert und das Blut ja auch recht viel und teilweise dunkelrot zu sein scheint... dann würde ich schon zeitnah mal einen Arzt konsultieren und es nicht noch ewig auf die lange Bank schieben. Muss ja nichts dramatisches sein, aber wenn ein Problem sich immer weiter verschlimmert, sollte man das ja schon behandeln.

    Ich finde die Frage alleine schon alarmierend:

    SeraEla schrieb:

    Also kann ich mit dem Arztbesuch auch einige Zeit warten?

    Das klingt danach als wollte Jemand eine Beruhigung ohne zum Arzt gehen zu müssen.

    Und ich finde hier dann ein "ich denke das ist (nur) dies und das..." - also eine Ferndiagnose um so gefährlicher.


    "Blut im Stuhl" (zumindest dauerhaft, manifestierend) erfodert immer eine ärztliche Abklärung.

    Zitat

    Das klingt danach als wollte Jemand eine Beruhigung ohne zum Arzt gehen zu müssen.

    Und ich finde hier dann ein "ich denke das ist (nur) dies und das..." - also eine Ferndiagnose um so gefährlicher.


    "Blut im Stuhl" (zumindest dauerhaft, manifestierend) erfodert immer eine ärztliche Abklärung.

    :)z