na ja, er meinte, die untersuchungen im juni sind noch ausreichend


    und ich habe nun mal stress, aber mir wurde beim psychologen gesagt, dass vllt trotzdem nen aktueller ultraschall gemacht werden sollte, damit meine angst schwindet

    Ich versteh deinen Arzt nicht. Lieber eine, um viel einiges teuere und belastendere, Magenspiegelung anordnen, als ein "simples" Sono zu machen.


    Sorry, aber bei diesem Arzt würde ich persönlich nicht bleiben. ? Siehst du das vielleicht nicht aus so?


    Klar, stress kann extrem auf den Magen schlagen u. auch zu Gewichtsverlust führen.

    ich kann es auch nicht nachvollziehen, ich werde morgen nachmittag nochmal hin und ihn drauf ansprechen und wenn nicht, lass ich mit ne überweisung zum internisten geben


    damit ich ruhe habe


    klar, im juni wurde magenspiegelung gemacht und ultraschall vom bauch und ich lag auch im krankenhaus, aber die unruhe bleibt ja doch

    also eine erneute magenspiegelung wird wahrscheinlich eh niemand machen. Da die letzte erst war. aber ein ultraschall ist echt nicht zu viel verlangt, als dir auch noch einreden zu wollen, du hättest bulimie.


    Ich drück die daumen für morgen und lass dir ne überweisung geben, wenn er dich wieder abwimmeln will. ein internist kann ja dann auch ein sono machen :-)