Blut, unverdauter Stuhl: Angst wegen Darmkrebs

    Guten Tag


    Ich bin männlich und 26 Jahre alt. Bin nicht besonders sportlich, rauche und ernähre mich relativ ungesund.


    Nun zu meinem Problem:


    Hatte circa 2 Jahre lang meistens hellrotes Blut am Klopapier. Ging dann damit zum Hausarzt welcher mich zum Gastrologen überwies. Dieser machte eine Enddarmsieglung. Er diagnostizierte Hämmorhiden und entfernte diese mit Infrarot (für mich sehr schmerzhaft). Danach 2 Monate 3 Mal täglich eincremen.


    Jetzt seit 2 Wochen habe ich wieder ein wenig Blut am Papier. Zudem ist mir 2 Mal rotes Blut am Stuhl aufgefallen. Desweiteren habe ich festgestellt dass ich unverdaute Nahrung im Stuhl habe. Gemüse und auch Erdnüsse.


    Nun mache ich mir grosse Sorgen wegen Darmkrebs. Wie seht ihr das??? (habe keinen Darmkrebsfall in der Familie, jedoch wurden bei meinem Vater, 60 Jahre, 2 Polypen entfernet.)


    Habe in 2 Wochen einen Termin beim Gastrologen. Geht leider nicht früher.


    besten Dank für eure Einschätzungen

  • 6 Antworten

    Du bewegst dich wenig, rauchst und ernährst dichh ungesund, daher hattest du schon mal Hämorrhoiden, die wirst du wieder haben und zwar genau deswegen wieder.


    Darmkrebs ist mit 26 extrem unwahrscheinlich, allerdings solltest du dringend deine Lebensgewohnheiten ändern, wenn du nicht ständig Darprobleme haben willst :=o .


    Zur Sicherheit kannst du ja beim Gastro mal eine komplette Koloskopie machen lassen, kann nie schaden. :=o

    Würde eher vermuten, dass du wieder Hämorrhoiden hast!? Die können ja immer wieder kommen... und unverdautes Essen kann ja mal vorkommen auch wenn der Darm mal "nur" gestresst ist oder das Essen schwer verdaulich ist (Mais und Nüsse find ich unverdaut z.B. nicht ungewöhnlich).

    Krebs äußert sich nicht durch nicht richtig gekaute Erdnüsse oder Gemüse und hellrotes Blut kann von Rissen im Afterbereich kommen oder eben harmlosen Hämorrhoiden. Gang zum Proktologen wäre sinnvoll.


    Ich würde erst mal eine gesündere Ernährung anstreben, besser kauen und für weichen STuhlgang sorgen (Flohsamenschalen, Leinsamen etc.)


    Krebsgedanken halte ich für absurd. Da hat man eher Teerstuhl, Gewichtsabnahme, Appetitmangel. Ist in diesem Alter äußerst selten.