Blutiger Stuhl

    Guten Abend !

    Vllt hat jemand einen guten Rat für mich.

    Seit einer Woche habe ich Durchfall, insbesondere nach Getränken ( auch kleine Mengen Wasser). Seit vergangenem Sonntag teilweise auch Blut im Stuhl. Seit zwei Tagen habe ich tlw. auch nur Blut / Schleimabgang.

    Im März hatte ich schon mal kurzzeitig eine solche Phasen, Hausärztin tippte auf Hämorrhoiden, überwies mich zum Gastroenterolgen. Der hörte sich das an und meinte ohne Untersuchung Untersuchung: Hämorrhoiden nach Schwangerschaft.

    Da hab ich am Mittwoch einen Termin zur Darmspiegelung, allerdings nicht komplett da ich noch stille.

    Mich macht das warten nervlich fertig.

    2014 hatte ich einen großen Polypen, der sich schon böse verändert hat.

    2018 einen kleinen, ganz ohne Veränderungen. Also harmlos.

    Seit heute Nacht hab ich kurzzeitig mal Krämpfe, aber sonst keine Beeinträchtigung.

    Bin absolut ratlos.

    Kohletabletten und Luvos Heilerde haben auch nicht geholfen.

    Mir macht das schon Angst, aber für den Notdienst komme ich mir nicht krank genug vor...

    Oder ist das sinnvoll ?

    Leukos waren minimal erhöht, sonst ok...

    Hat jemand einen guten Rat ?

    Lieben Dank für s Lesen !

  • 53 Antworten

    Für Hämorrhoiden ist charakteristisch, dass sie am Ende vom Stuhlgang etwas Blut dazugeben. Wenn dein Stuhl bereits so schon Blut und Schleim enthält, solltest Du das abklären lassen. Vor allem, wenn das über mehrere Tag so ist.


    Die Symptome deuten eher auf eine (akute) Entzündung hin, vielleicht auch mal Morbus Crohn oder mögliche Autoimmunkrankheiten ins Visier nehmen.

    Vielen Dank für deine Antwort.


    Wahrscheinlich ist es dann für mich nicht zielführend in den Notdienst zu gehen ?

    Bis Mittwoch ist ja auch nicht mehr lange.

    Meine Hausärztin hat eine Stuhlprobe abgeordnet; kann man da auch schon eine Tendenz gewinnen aus welchen Gründen diese Symptome auftreten ?


    Grüße

    Eine Frage noch zum Forum:

    In meinem Profil stehen 45 Punkte. Jetzt habe ich hier was von Verwarnpunkten gelesen ":/

    Was ist damit gemeint ?

    Wo hast du was von Verwarnpunkten gelesen? Und wieso setzt du vor Fragezeichen und Ausrufungszeichen Leerzeichen, vor Punkte aber nicht? Da gehören nirgends Leerzeichen hin. :D

    Zitat

    In meinem Profil stehen 45 Punkte.

    Die werden einfach von der Software her mitgezählt.



    Will es schaffen schrieb:

    Jetzt habe ich hier was von Verwarnpunkten gelesen ":/

    Was ist damit gemeint ?


    Auszug aus den FAQ von med1

    Zitat

    Ich habe Verwarnpunkte bekommen. Was bedeutet das?

    Die Moderation behält sich vor, Nutzer, die sich nicht an unsere Netiquette halten, zu verwarnen. Bei einer Verwarnung des Nutzers durch die Moderation erhält der Nutzer Punkte. Je nach Schweregrad des Verstoßes gegen die Netiquette erhält er weniger oder mehr Punkte. Die Höhe der Punkte wird dem Nutzer zusammen mit den dem Text der Verwarnung vom Moderator mitgeteilt. Ein Nutzer kann maximal 10 Verwarnpunkte bekommen, dann wird er automatisch vom System gesperrt.

    Hallo!

    Leider hat sich noch nichts groß verbessert. Denke, ich muss nicht mehr ganz so oft zum WC, aber eine Verbesserung des Durchfalls ist noch nicht eingetreten.


    Hämorrhoiden sind definitiv nicht allein für die Symptomatik verantwortlich.


    Kann ich wohl bedenkenlos Heilerde oder Flohsamen einnehmen um vllt eine Verbesserung zu erzielen?

    Hat jemand damit bei einer Darmentzündung gute Erfahrungen gemacht oder ist davon besser abzuraten?


    Allen einen sonnigen Sonntag!

    Danke für die Antwort! Hab gelesen, dass man die abends wg. Verstopfungsgefahr nicht einnehmen soll?

    Morgen werde ich auf jeden Fall zum Arzt und kann das da ja auch noch mal abklären. Zumindest werde ich mit den Flohsamen mal einen Versuch starten.

    Würde man das bemerken, wenn man den Durchfall WEGEN einer Verstopfung hat?

    Unregelmäßige Krämpfe sind da, aber nur so kurz das ich mir darüber weniger Gedanken gemacht habe.

    Langsam werde ich ganz schön verängstigt was das sein kann und woher das kommt....

    Bin heute vom Gastroenterolgen nach Rektoskopie mit Verdacht auf Morbus Crohn nach Hause gekommen.

    Flohsamen soll ich ruhig weiter nehmen, notfalls Loperamid.

    Wenn der histologische Befund da ist wird die weitere Therapie abgesprochen.

    Will es schaffen schrieb:

    Flohsamen soll ich ruhig weiter nehmen, notfalls Loperamid.

    Hast du dafür wenigstens Rezepte bekommen?!

    Nein.

    Wahrscheinlich weil es nur eine vorläufige Diagnose ist?!

    Hab heute einen Termin in einer anderen Praxis, aber ich weiß noch nicht ob ich den überhaupt wahrnehmen soll / kann, wg Überweisung und Hausavertrag ???

    Aber komisch finde ich es schon, dass die Entzündung da ist, aber erst in 14 Tagen weiter behandelt werden kann.

    Die Symptome sind (hoffentlich) am abklingen.

    Vielleicht fällt dir dazu auch noch was schlaues ein?

    Ich stehe irgendwie ein bisschen neben mir, kraftlos und absolut entscheidungsunfreudig.

    Grüße

    Verhueter schrieb:
    Will es schaffen schrieb:

    Flohsamen soll ich ruhig weiter nehmen, notfalls Loperamid.

    Hast du dafür wenigstens Rezepte bekommen?!

    Dafür gibt es kein Rezept, beides ist frei verkäuflich.

    Gruß rubyfee

    Solltest du Morbus chron haben, das muss mit Tabletten behandelt werden, damit die Entzündung weg geht.

    Was machst du bei dem anderen Arzt noch ?

    Gruß rubyfee

    Hallo Rubyfee...


    Es wäre einfach nur zweite Meinung, möglicherweise ein anderer Ansatz....

    Die Krankheit soll ja in Schüben verlaufen.

    Kann ein Schub auch ohne Tabletten ausheilen?

    Liebe Grüße