Brennen im Oberbauch? Was kann es sein?

    Hallo liebe Med1 Mitglieder!


    Ich hab seit ca. 2 Wochen immer mal wieder ein inneres Brennen im Oberbauch, d.h. zwischen Bauchnabel und Brustbein fühlt es sich so an, als hätte ich Säure im Magen (falls der Magen da überhaupt sitzt). Die Speiseröhre fühlt sich jedoch normal an (kein Sodbrennen). Teilweise kommt noch eine latente Übelkeit hinzu.


    Vor ca. 5 Tagen hatte ich aus heiterem Himmel ca. 2 Stunden lang in kurzen Abständen Magenkrämpfe und immer wieder leichten Durchfall.


    Die folgenden 2-3 Tage hatte ich weiterhin Probleme mit schmerzhaften Blähungen.


    Nun plagt mich weiterhin dieses komische Brennen, welches unabhängig von der Nahrungszufuhr auftaucht und auch wieder geht.


    Ich habe weder meine Ernährung in den letzten Wochen umgestellt, noch verdorbenes Essen gegessen. Ich ernähre mich recht gesund, habe kein Übergewicht, trinke und rauche nicht. Trinke hauptsächlich stilles Wasser, ungesüßte Tees und bisschen Milchkaffee am Tag.


    Bisher hatte ich höchstens Mal eine bisschen träge Verdauung. Ich hab auch keine Nahrungsunverträglichkeiten und sonst eher selten Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. Deshalb bin ich ziemlich ratlos.


    Woher kann das Brennen kommen? Und ab wann sollte ich es ärztlich abklären lassen?

  • 3 Antworten

    Hallo, es könnte eine Mageneingangsentzündung sein durch Reflux. Ich habe auch kein klassisches Sodbrennen, allerdings gibt es immer mal wieder Momente, wo mir die Säure den Mageneingang ätzt (Unverträgliches, zu große Mahlzeiten, wenn ich mich an "meine" Ernährung" nicht halte).

    Hallo Tellerand,


    Ich würde an deiner Stelle zum HA gehen. Das liest sich wie eine Magenverstimmung. Die Leber ist aber auch recht weit oben.


    MfG gute Besserung *:) :)*

    Hallo Tellerand,


    es könnte eine Magenschleimhautentzündung, das würde zum Brennen im Bauch und Übelkeit passen. Das sollte vom Arzt abgeklärt werden, gegebenenfalls mit einer Magenspiegelung.


    Es könnte aber auch eine niedrige Toleranz für Laktose sein. Das ist leider nicht mit den üblichen Tests messbar. Ich habe selbst auch keine offiziell bestätigten Nahrungsmittelunverträglichkeiten, vertrage Milch- und Weizenprodukte aber trotzdem nur in sehr geringen Mengen.


    Hast du schon getestet, ob es dir ohne den Milchkaffee (noch besser: grundsätzlich kein Kaffee, da der die Magenschleimhaut reizt) besser geht? Ich weiß, darauf zu verzichten ist kein großer Spaß :°( , aber wenn das die Ursache deiner Symptome ist, könntest du sie sehr leicht beheben.


    Sollte das nicht helfen, empfehle ich dir auf jeden Fall zum Arzt zu gehen.


    Auf dieser Seite findest du weitere Infos über mögliche Ursachen und was helfen könnte: https://www.lebenmitreizdarm.de/


    Gute Besserung!