Brustschmerzen nach abgebrochener Magenspiegelung ist das normal

    Hallo!


    Ich hatte heute Morgen eine Magenspiegelung und musste beim Rachenspray und auch während des Eingriffs mehrmals würgen, sodass der Arzt nur bis zur Speiseröhre kam und es abgebrochen werden musste.


    Jetzt habe ich 3 Stunden nach dem Eingriff an der Brust bei Essen und Trinken starke Schmerzen bzw. Stechen!


    Ist das normal, denn ich war während des Eingriffs auch stark angespannt.


    Ich bitte um schnellstmögliche Antwort! :-)

  • 13 Antworten

    Ich hatte nur eine Beruhigungsspritze!


    Ich denke mal kein Prophophol!


    Kann das sein, dass es 3 Stunden nach dem Eingriff das Schlucken von Nahrung und Leerschlucken noch schmerzt in der Brust/Magengegend, auch wenn der Arzt nur bis zur Speiseröhre kam??

    Das sagen viele, ich hatte auch schmerzen nach der Spiegelung, es fühlte sich einige Tage an, wie ein Näckternschmerz, obwohl ich gegessen hatte.


    Wegen was sollte die Spiegelung denn gemacht werden?


    Evtl hilft dir Pantoprazol.

    Der Grund für meine Magenspiegelungen war immer: Verdacht auf Magenblutung. Schluckbeschwerden hatte ich jeweils erst nach der Untersuchung. Bei der doch ziemlich gewaltsamen Einführung des Gastroskops wurde anscheinend der Kehlkopf jeweils ein Bisschen ramponiert.

    Die Speiseröhre ist ja schon relativ lang, wenn er kurz vor dem Magen war kann es da schon weh tun. Ich würde sagen einfach mal bisschen ausruhen und schauen wie es morgen aussieht. Solang keine schlimmen Schmerzen oder Blut kommt würde ich mir nicht zu viele Gedanken machen.

    Zitat

    Das habe ich gerade!


    Der Arzt meinte, da gebe es keine Schmerzen!


    Schlucker1995

    Was Ärzte ewig für eine Scheiße behaupten, obwohl zu 100% sonnenklar ist, dass es Mist ist, was sie sagen.


    Fakt ist, zig Leute haben danach Schmerzen und dann kommt so ein Doc und bildet sich ein, man könne da keine Schmerzen haben. Arghh.... %:| {:(

    Zitat

    Und hatten Sie auch ein Stechen in der Magen/Brustgegend?

    Falls ich mit dieser Frage gemeint bin: NEIN.


    In der Magen/Brustgegend hatte ich weder vor noch nach meinen Magenspiegelungen ein Stechen.


    Es wurde allerdings bei meinen beiden Magenspiegelungen erkannt, dass meine Speiseröhre im unteren Teil durch rückfließende Magensäure total verätzt ist. Dies verursacht aber bei mir kein Stechen in der Magen/Brustgegend. Eher bleiben dadurch bei mir die Speisen schon einmal im Halse stecken.