Brustschmerzen, Rückenschmerzen, Schluckbeschwerden vom Magen??

    Hallo


    Ich habe seit Montag Schmerzen im Brustbereich, im Rücken und beim Schlucken tut es auch im gesamten Brustraum bis zum Hals hin weh. Ich war am Montag bei meiner Hausärztin weil ich vor einer Woche etwas Blut am Toilettenpapier hatte und wollte das mal abklären lassen im Falle das es Hämorrhoiden sind. Das Blut hatte ich aber nicht lange. Nach ein paar Tagen hatte sich das wieder gelegt, wollte jedoch das es abgeklärt wird da ich weiß das auch meine Eltern Probleme mit hämorrhoiden hatten.


    Beim Arztbesuch hat die Ärztin mich kurz rektal untersucht. Sie ist recht schnell in den After eingedrungen was mich etwas erschrocken hat. Direkt nach dem Arztbesuch hatte ich so ein komisches Gefühl im Hals was ich sonst nur kenne wenn ich etwas gegesen habe worauf ich allergisch bin. Fühlt sich an als ob sich die Speiseröhre zuzieht bzw verkrampft..


    Dieses Gefühl wurde über den Tag hinweg immer stärker. Gegen Abend tat schon das Essen richtig weh. Am nächsten Morgen war das Frühstücken fast unerträgliich. Ich hatte starke Magen-, Rücken-, und Brustschmerzen. Bis jetzt tut das Schlucken immer noch weh. Beim Schlucken zieht es auch immer in den Rücken, im Brustbereich tut es eh weh.. Was kann das denn sein? Ich habe 2 Theorien.


    Entweder ich hab unwillkürlich so sehr verkrampft das der Magen jetzt immer noch aus Reflex verkrampft ist und dadurch diese Schmerzen auslöst oder ich hab irgendeine Blockade eines Wirbels, vllt im Brustbereich oder im Rückenberech, die die Schmerzen auslöst.


    P.S Ich war Samstag und Sonntag auf Weihnachtsmärkten unterwegs, hab aber nichts getrunken da ich fahren musste. Hatte nur normale Sneaker und Sneakerstrümpfe an. Kann man sich von 2 Tagen Kälte und Frieren auch irgendwas verkrampfen oder gar eine Lungenentzündung holen?? Ich hoffe mal stark nein..


    Also das sind jetzt nur meine Ideen. Vielleicht weiß ja jemand hier genaueres... Wenn noch irgendwelche Fragen offen sind, noch irgendwelche Symptome beschrieben werden sollen, schreibt mir einfach. Ich hoffe ihr könnt mir etwas weiterhelfen :)


    MfG

  • 13 Antworten

    :)^


    mir geht das jedenfalls sehr ähnlich wenn ich Magenprobleme habe. Ich bekomme zum teil echt heftige Rückenschmerzen und oder ziehen /schmerzen stechen in der linken brust ....kann sogar soweit gehen dass ich das Gefühl habe irgendjemand zieht meine Speiseröhre nach hinten


    Es ist nicht ungewöhnlich das sich Organschmerzen auf Haut und Muskel Projizieren (head zonen) und der Magen ist ja ebenso mit der Rückenwind "verzurrt" .....auch wenn ich hier natürlich nix sagen kann.....aber das ist meistens harmlos.


    Mir hilft immer ein spasmolytikum(buscopan) oder panotprazol .....dann verschwinden die extremen rückschmerzend bei mir auch schnell wieder.... alles gute jedenfalls

    ich habe gestern angefangen buscopan dragees zu nehmen. Hab gestern seit dem Mittag (ca. 13:00) 4 Dragees genommen und heute morgen wieder 2... Aber bis jetzt absolut keine Verbesserung. :-(

    tut mir leid wenns dir nix hilft :(v und mit Kammilen oder Wermut tee hast du es noch nicht versucht??.....hör am besten gleich mit buscopan auf wenns dir nix bringt ich brauch da auch immer nur eine.....villeicht ist es ja auch nicht dein Magen .....bei meinem Körper bekomme ich halt von einem flauen sagen immer gleich ziemliche Rückenschmerzen.

    Ich war vorhin bei meiner Hausärztin..


    Die hat mich mal kurz abgetastet, bissel aufm Brustkorbrumgedrückt und mal in den Hals geschaut.


    Sie meint es wäre ein viraler Infekt weil meine Mandeln zwar ok sind aber der Hals an sich total rot ist also wahrscheinlich entzündet.. Die Diagnose ist für mich absolut nichts sagend. Sie hat mich noch nicht mal abgehört um zu schauen ob es von der Lunge oder vom Herz kommt... Bin echt unzufrieden :(v


    Sie meinte ich soll Eis essen wenn ich nichts festes runter bekomme und viel trinken... Klar! Als ich gestern Abend ne Buscopan mit einem Glas Wasser genommen hab, habe ich die Schmerzen in Brust, Hals und Rücken kaum ausgehalten und wollte mich fast auf den Boden legen. Wie soll man da viel trinken...

    ja abhören machen viel zu wenige Ärzte.....gibts auch ne schöne Stellungnahme im ärzteblatt dazu....na ja vielleicht ist es ja tatsächlich ein virus ...aber meistens gehen die Untersuchungen nicht länger als 5 Minuten das ist ziemlich traurig ...wenn du wirklich noch den verdacht hast es komm vom Magen dann holl dir nen protonenpumpecnhemmer in der Apotheke (hört sich schlimm an ist aber nur was was die säuresekretion hemmt...das buscopan bringt auch nur was bei kämpfen) ...aber der braucht schon nen tag zeit zum wirken also geb nicht gleich auf.....und nimm ein Schmerzmittel für die Rückenschmerzen...aber als Zäpfchen (am besten paracetamol).....alle anderen verschlimmern eine magenentzündung noch !

    Naja ich möchte jetzt nicht sämmtliche Medikamente durcheinander nehmen.. Ich hätte lieber die Gewissheit woher es kommt. Ich würde ja auch gerne was essen aber es geht einfach nicht, das zwingt mich echt in die Knie...

    naja warum gehst du dann nicht zu nem Arzt, wenn du mit deinem so unzufrieden bist?


    erst die Grobheiten bei der rektalen Untersuchung und dann beim 2. mal so gut wie gar keine Untersuchung..


    Ich würde einfach nochmal woanders hingehen und mich da eben untersuchen lassen.


    Brustschmerzen, die vom Rücken kamen hatte ich auch schon ziemlich extrem.


    irgendwelche Medikamente einschmeissen würde ich jetzt allerdings auch nicht. Vielleicht eher mal ein heißes Bad nehmen und bewusst entspannen, bewusst atmen. Evt. löst sich die Blockade dann ja schon.

    na ja dann iss doch wenigstens Suppen....irgendwas muss du ja auf jeden fall essen ..!! und geh dann nochmal zum Arzt aber so kann der zustand ja auch nicht weitergehen

    Also ich war gestern Abend noch in Notaufnahme weil mir die Diagnose von meinem Arzt einfach nicht ausgereicht hat..


    Die Schwester meinte direkt nach der Schilderung meiner Symptome das es evtl. was stationäres werden könnte :-o


    Die Ärztin hat sich dann meine gesamte Geschichte ruhig und gelassen angehört. Da hat man sich wenigstens verstand gefühlt. Sie hat dann mal Fieber gemessen, hatte keins, und hat mal den Bauch abgetastet und abgehört. Sie meinte dann das es eine Entzündung der Schleimhaut in der Speiseröhre sein kann die vllt auch bis in den Magen runter geht. Da kann man leider nicht viel machen bei so einer Schleimhautentzündung :( Sie hat mir dann empfohlen Paracetamol zu nehmen falls ich etwas gegen die Schmerzen nehmen möchte. Meine Hausärztin wollte mir Ibuprofen geben weil die ja auch so gut für den Magen sind %-|


    Außerdem hat sie mir Pantoprazol 40mg verschrieben um die Magensäure etwas zu blocken oder zu neutralisieren..


    Ich hab heute über den Tag immer mal einen Löffel Honig gegessen, dann immer mal etwas Eis geschleckert und zum Mittag dünne Broccolie gegessen, die gibts es auch noch mal zum Abendbrot :-D


    In diesem Sinne, guten Appetit ;-)

    Bei einer Speiseröhrenentzündung helfen Protonenpumpenhemmer (z.B. Pantoprazol). Und die muss man


    dann auch entsprechend dosieren !


    Möglicherweise hast Du auch eine Speiseröhrenverkrampfung. Da treten beim Schlucken zum Teil


    recht starke Schmerzen im Brustraum (bis zum Hals) und manchmal auch im Rücken auf.


    Diese Verkrampfung kann man sich bei einem hastig runtergeschluckten Stück Apfel oder Fleisch


    oder dergleichen zuziehen. Und das kann sich hinziehen.


    Ich hatte solch eine verkrampfte Speiseröhre auch schon. Ich würde mal einen Internist zu Rate ziehen.


    Vielleicht kann Dir eine muskelentspannendes Medikament helfen.


    Bei mir ist es von alleine wieder weggegangen, nachdem mich mein Internist beruhigt hat.


    Ein Infekt kann solche Schmerzen nicht auslösen. Es könnte aber auch eine Blockade von einem Wirbel sein.


    Da wäre der Orthopäde der richtige Arzt.

    Also ich nehme jetzt 2 mal am Tag diese Pantoprazol, einmal morgen vor dem Frühstück und abends vor dem Abendessen.


    Ich hab am Anfang 2-3 Tage die buscopan genommen gegen Verkrampfung aber das hat gar nichts geholfen..


    Meine Hausärztin ist eigentlich auch Internistin aber die hat das ja sofort als viralen Infekt gekennzeichnet...


    Habe gestern Abend mal etwas Broccolisuppe mit paar pürierten Kartoffeln gegessen. Hat zwar die Konsistens von Wasser aber es war erstmal was. Heute morgen gabs ne kleine Protion Schmelzflocken mit Milch.. naja hauptsache etwas..

    na ja wenn du jetzt eh die Pantos nimmst dann wird das bald.... du hast sicher eine leichte Gastritis und vielleicht auch Reflux...dann verdampft natruerlich die Speiseröhre .....da allerdings die Protonenoumpenhemmer den Magen etwas mehr alkalisch machen heilt die Entzündung meist schnell aus.....ich brauche sie gelegentlich (1x mal in zwei Monaten u das Bscopan noch)...da ich halt irgendwie einen empfindlichen Magen habe...aber das sind keine "hammer "Medikamente und sie ab un zu nehmen ist kein Beinbruch . Freut mich wenns dir besser geht und Gute Besserung weiterhin :)^