Bei meiner ersten Darmspiegelung musste ich ein Tütchen Citrafleet trinken, war recht angenhem und zwei Liter Moviprep, grausam. Den 1. Liter habe ich damals geschafft, den 2. angefangen und dann erbrochen :=o


    Im KH bei meinen Bauchspiegelungen musste ich jeweila nur 1l Moviprep trinken. Hat gereicht, war trotzdem verdammt ekelig. Aber ich hab es geachafft. Im KH hatte ich nette Zimmernachbarn, die mic angefeuert haben, sodasa ich 1l in weniger als einer Stunde geschafft hab ;-D

    Ich hab im KH auch Citrafleet bekommen. Glaube zumindest, dass es so heißt. Davon dann 2 Tütchen über den Tag verteilt + 4 Liter Wasser. Die sind mir echt schwer gefallen. Morgens sollte ich dann 1 Liter von Citrafleet trinken. Das ging auch. Die 4 Liter sind mir halt so schwer gefallen. Hab sie auch nicht ganz geschafft. Bin mal gespannt, was ich für zu Hause bekomme.

    So, nun habe ich mein Moviprep bekommen. Am Mittwoch ist die Spiegelung.


    Habe seit heute Bleistiftstuhl. Ist das normal bei einer Colitis??? Hatte das Anfang des Jahres wegen der Endometriose. Bauchschmerzen habe ich eigentlich auch ständig. Mal mehr, mal weniger schlimm.

    Also falls es jemanden interessiert. Habe keine Colitis. Darmspiegelung ohne Befund. Habe jetzt nochmal Stuhlproben einschicken müssen. Und mein Verdacht ist jetzt eine Fruktoseintoleranz. Test ist am Montag. Laktoseintolerant bin ich ja bereits seit Jahren.


    Und parallel hab ich in 2 Wochen noch einen Termin in der Endoklinik.