Darmgefühl schwankt rapide!

    Ich leide seit längerem - eigentlich, wenn man so will ... bereits seit 2 Jahren - unter rapiden Schwankungen meiner Darmgewohnheiten. Es ist jedoch nicht zu beobachten, dass ich in der Zeit etwas anderes esse oder dergleichen.


    Tatsächlich wirkt es auf mich wie ein rapides Reizdarmsyndrom langsam. Eine Darmspiegelung hat keinerlei Anzeichen auf eine Erkrankung gegeben. Im Zuge diverser Stuhlproben - auch während eines Krankenhausaufenthaltes, wurden keine der gängigen Keime - soweit ich weiß - festgestellt. Tatsächlich ist es aktuell wieder so schlimm, dass ich vor allem morgens extrem wässrigen Stuhl habe und dann nach dem Aufstehen etwa drei Mal hintereinander auf die Toilette muss.


    Dazu habe ich aktuell noch eine Fistel, die zeitnah behandelt werden soll und hatte im Juli ein Abszess, inkl. Keim. Hab ich auch drüber geschrieben, weil ich da etwas aufgewühlt war.


    Ich denke derzeit über eine Darmsanierung nach. Flohsamen sollen dafür ja erstmal ganz gut sein, aber ich überlege auch für's erste vielleicht ein Medikament wie Kijimea auszurpobieren... wie sind da eure Erfahrungen? Oder kennt sich jemand mit so einem Reizdarm vielleicht besser aus?

  • 5 Antworten

    Hast du beobachten können, ob dein Darm auf bestimmte Lebensmittel oder speziell in bestimmten (psychisch-belastenden) Situationen reagiert?

    Hast du Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten? Mal eine Übersicht erstellt, was du so ist und wie es dir danach geht?

    Ist vor zwei Jahren, als das anfing, denn irgendwas gewesen, dass deinen Darm durcheinander gebracht haben könnte?

    Hallo,


    ich kenne das ganz gut. Bei mir schwanken Stuhlfrequenz und Beschaffenheit immens, und das seit Jahrzehnten. Gefunden wurde aber nie etwas. Vielleicht sollte man es als naturgegeben hinnehmen.

    Es kann vielleicht auch sein, dass Deine Fistel das ganze beeinflusst. Der Darm ist ja bekanntlich ein sehr sensibles Organ und reagiert auf kleinste Störungen sehr "emotional".

    StiegLarsson schrieb:

    Darf ich fragen welche hiv medis du nimmst ?

    Durchfall bzw fluffig er Stuhl ist bei mir auch ein Thema.

    Wie geht es nach dem Krankenhaus Aufenthalt ?

    ich nehme Genvoya.


    Aktuell nehme ich täglich 2x Bactoflor ein, seitdem bilde ich mir ein,d ass es besser wird.

    Hi.

    Ich auch, dasselbe medi. Angeblich wäre nur ein Wirkstoff drin, der für verdauungsprobleme verantwortlich zu machen werden könnte.

    Bei mir kommt leider noch eine fruktoseintoleranz dazu.


    Kann natürlich sein dass durch das bactoflor die Bakterien im Darm wieder auf Spur gebracht werden.


    Eine Fistel hatte ich 2010 auch, die wurde saniert und ist abgeheilt. Während dieser Zeit war meine Verdauung auch total durch den Wind. Vielleicht gibst du dir noch ein wenig Zeit um deinen mit Sicherheit genervten Darm wieder zur Ruhe kommen zu lassen.