Darmpilz?

    also erstmal danke für alle die meinen beitrag lesen und ich hoffe es kann mir jemand helfen


    also ich war bei meinen fa weil ich dachte ich habe einen scheidenpilz wegen antiobiotika, auf jeden fall wars dann ein darmpilz bekam ne salbe ein zäpfen und tabletten (itrabene kapseln)


    ja die scheide dürfte nun ok sein keine beschwerden mehr!


    aber mein anus juckt noch immer teilweise (vor allem nach dem stuhlgang) hab aber nur mehr 2 tage kapseln zu nehmen von 7 was soll ich tun?


    Danke

  • 26 Antworten

    danke erstmal


    wärs schon sinnvoller zuerst zum arzt zu gehen oder?


    bin gerade ein wenig am verzweifeln, da ich gerade nach dem duschen wieder überall auch in der scheide den juckreiz verspüre, hilft dieses nsystatin den dann auch bei scheidenpilz? hab ich ja angeblich nicht aber kenn mich gerade gar nicht mehr aus :-(

    Wenn Du zum Arzt gehst, zahlt es die Kasse, dass ist der Vorteil. Manche Ärzte geben leider selten Antipilzmittel für die Scheide.


    Für die Scheide gibt es spezielle Scheidenzäpfchen.


    Nebenbei empfehle ich Dir Chlorellaalgen gleichzeitig zu nehmen, um die toxischen Stoffe des Pilzes (werden beim Absterben desselben frei) zu binden


    Gruss


    Beat

    Hallo


    Befürchte Dein Arzt versteht nicht viel von Pilzen. Es ist unwahrscheinlich, dass er einen Pilz im Blut findet! Er sollte eine Stuhlprobe machen, oder vielleicht einen Abstrich!


    Die Salbe kann gut sein, wenn Du sie weit einführen kannst.


    Gegen den darmpilz wird sie aber nicht helfen.


    Wegen GV der ist möglich. Rate aber, den Partner mit zu behandeln, ansonsten es ping Pong gibt. Wie kann Dir auch ein Apotheker sagen.


    Nebenbei, wechsle demnächst den Arzt


    Gruss


    beat

    bitte verzweifle mich nicht noch mehr, warum sollte er das nicht im blut finden?


    schön langsam verzweifle ich wirklich mein fa war ja auch ein stümper, die kapseln halfen ja gar nicht


    und das schlimmste kommt jetzt mein parnter weiß von den ganzen scheiß nichts, wir sind erst seit 1,5 monaten zusammen, se hatten wir schon aber durch die blasenentzündung dann nicht mehr, das antiobiotikum was ich nahm beeinträchtigte die wirkung der pille auch deshalb seither keinen sex, und jetzt könnten wir rein theoretisch wieder da die pille wieder wirkt und jetzt das, echt ich kann nicht mehr

    Hallo

    erst mal einen Tip vor weg, ich leide seid Jahren an Scheidenpilz! Und dadurch auch stetige Blasenentzündungen. Verursacht durch Darmpilz.


    Es ist ein stetiger Kreislauf wo man schwer wieder raus kommt. Habe schon vieles versucht und ausprobiert.


    Das beste, was mir am meisten hilft ist Stress vermeiden und sich versuchen abzulenken, damit man nicht die ganze Zeit dran denkt.


    Was schwer fällt ist auf Alkohol sowie Süßes zu verzichten. Aber dadurch entzieht man dem Pilz sein "Essen" und man kann ihn zwar nie ganz aushungern aber das schnelle und starke vermehren vermindern.


    Es ist zwar schwer, aber durch ständiges Nystatin etc. bringt man alles aus dem Gleichgewicht und man sollte dann am besten gleich wieder damit anfangen, die Flora im Darm sowie der Scheide aufzubauen. Sonst fängt es eh wieder von vorne an.

    danke erstmal für eure hilfe


    ich glaub mein größtes problem ist eigentlich das psychologische, ich habe einfach solche angst meinen freund zu verlieren wenn wir keinen sex haben können, obwohl er ja sagt er würde auch 3 jahre darauf warten, ich weiß dumm, und ich schäm mich auch noch für die krankheit, obwohl ich bzw man ja gar nichts dafür kann


    jetzt heißts ja sowieso mal abwarten und ich werd mit meinen freund reden müssen dass zumindest voerst sex mit kondom angesagt ist, so genauer erklärungen wird er schon nicht wollen hoff ich mal

    Hallo likesmile


    Man kann betrunken sein und trotzdem nicht allergisch (Antikörper) auf Alkohol. So kann man auch übermässig viel Candida haben, ohne allergisch (Antikörper) auf Candida zu reagieren.


    Deshalb ist der Bluttest mehrheitlich negativ, auch wenn man eine Pilzüberwucherung hat.


    Scheidenpilz solltest Du relativ schnell mittels Scheidenzäpfchen kurieren können.


    Beim Darmpilz heisst es antipilzmittel, sehr wenihg süsses und gutartige Bakterien für den Darmaufbau


    Gruss


    Beat

    Hallo Schuffel


    Wenn Du immer weisder an Darmpilz leidest, solltest du deren ursache herausfinden. Dies kann sein (event. mehrere)


    1. Antibiotika oder andere Medis


    2. schwaches oder gestörtes Immunsystem


    3. Zinkmangel 7 oxidativer Stress (Zink im Vollblut und Serum kontrollieren)


    4. Hohe Quecksilberbelastung Hg (Amalgan, oder sonst)


    Empfehle Dir nebst der sehr zuckerarmen Diät ein Antipilzmittel (Nystatin) für 2 Monate zu nehmen und gleichzeitig Chlorellaalgen um das allfällige Hg zu binden.


    Ebenfalls ist 50 mg Zink und zusätzlich ein Vitalstoffpräparat empfelenswert um das Immunsystem und den Darm aufzubauen.


    Nach der Antipilzbehandlung sofort die Darmflora mit gutartigen Bakterien aufbaiuen wie zB mit Mutaflor. So wirst Du zu einer gesunden Darmflora kommen.


    Wenn Du danach noch andere Probleme zB psychischer Art hast, wie zB Konzentrationsschweirigkeiten, Depressionen etc dann würde ich Dir zu einen Quecksilberbelastungstest raten.


    Gruss


    Beat

    danke erstmal


    ich halte dieses warten nicht mehr aus warum dauert das solange?


    hab in einen anderen forum gelesen dass der pilz duchr gv und küssen übertragbar ist, gut gv hatten wir nicht geküsst haben wir uns schon, und ich hab meinen freund auch oral befriedigt, wie groß ist die wahrscheinlichkeit nun dass ich ihn angesteckt haben könnte? ich würds ihm lieber nicht so genau sagen was ich hab sondern das ganze bei einer infektion im darm/magen belassen die eben eine diät usw erfordert aber ich würde gerne das "pilz" weglassen

    Ich halte von der "Ansteckungsgefahr" recht wenig. Den Pilz gibts praktisch überall, bei 80% der Menschen ist er im Stuhl nachweisbar.


    Du musst selbst schauen, dass dein Immunsystem, Darmflora Ernährung, stark genug ist, um die Anzahl deiner Pilze im Darm auf ein natürliches nicht krankhaftes Maß reduzierst.


    Ein Leben in unserer Welt, mit ständiger Angst vor der Ansteckung mit dem Pilz, hätte wohl extremste Auswirkungen auf die Lebensqualität.


    bin neugierig was BeatCh dazu sagt