Darmspiegelung

    Hat jemand Erfahrung mit dem Abführmittel "picoprep"? Ich beginne in 2 Stunden da ich morgen meine darmspiegelung haben. Wann setzt die Wirkung ein und wie lang dauert es bis es ungefähr wieder vorbei ist? Bzw. mein Darm leer ist


    Habe wirklich panische angst vor dem abführen :-(

  • 4 Antworten

    Hallo Lisaspo1234,


    ich hatte bisher schon 5 Darmspiegelungen mit vier verschiedenen Abführmitteln. Dabei war Picioprep das für mich angenehmste.


    Inzwischen hast du die Sch??eißerei?? und auch die Darmspiegelung hinter dir. Wenn du dich etwas früher gemeldet hättest, dann hätte ich dich auch noch vor der Aktion beruhigen können.


    Ich wünsche dir, dass der Befund deiner Untersuchung für dich günstig war.


    Bei 3 meiner bisher 5 Darmspiegelungen wurden insgesamt 4 ausgewachsene oder heranwachsende Darmpolypen entdeckt und kassiert.


    Ich bin bezüglich Darmkrebs familiär vorbelastet. Meinem Großvater musste im mittleren Alter ein großer Teil seines vom Krebs befallenen Darms entfernt werden. Er bekam dann einen künstlichen Darmausgang und lebte damit noch ca. 30 Jahre. Mein Bruder ist auch schon an Darmkrebs operiert. Er hat noch seinen natürlichen Darmausgang. Deshalb lasse ich mich jetzt im Abstand von 1 bis 3 Jahren untersuchen.


    Ich wünsche dir alles Gute und würde mich freuen, wenn du uns noch mitteilen würdest wie du die Sache überstanden hast.

    Ich hatte das Zeugs vor einiger Zeit auch.


    Mir hat man allerdings empfohlen nur Wasser zu trinken.


    Weil ich verpennt habe, habe ich aufs Frühstück verzichtet.


    Letztendlich kam's zu einer Elektrolytentgleisung - Hat sämtliches Kalium mit raus gespült.


    Habe dann eine Infusion bekommen und mir wurde geraten für's nächste mal


    zu Frühstücken und ggf. auch klaren Apfelsaft zu trinken, damit das nicht passiert.