• 4 Antworten

    Danke für die Antwort! Diesen Gedanke hatte ich auch zumal mich seit 2 Jahren unerklärliche Gelenkschmerzen plagen. Der Arzt hat Proben entnommen aber meinte danach es sieht für ihn nicht nach Glutenunverträglichkeit aus. Ich habe jetzt beschlossen eine Zeit lang nicht zu rauchen, nichts zu trinken, mich prophylaktisch glutenfrei zu ernähren und Pantozol einzunehmen (Selbstrecherche im Internet). Dieses Medikament habe ich ohnehin noch von früher in Massen daheim rumliegen. Sonst kann ich wohl nichts machen derzeit oder?

    Hallo Jeanclaude123,


    bei einer zu dünnen Darmwand und den daraus entstehenden unterschiedlichen Beschwerden ist es wichtig diese vor oder parallel zu allen anderen Behandlungen aufzubauen. dazu sollte üder einen längeren Zeitraum das Eiweiß L-Glutamin genommen werden. Weiter haben betroffene mit einer zu dünnen darmwand meist zu wenig gute darmbakterien. der Aufbau der darmflora mit probiotika sollte auch über einen längeren Zeitraum stattfinden.