Zitat

    Ich habe diesen Faden sporadisch verfolgt, habe jetzt aber eine konkrete Frage: esst Ihr alle noch Salat mit Tomaten oder Gurken?

    Also wir im Moment nicht,nein. Wenn,nur gekocht oder eben Tiefkühlgemüse.

    Ähm, ich bin raus bei dieser Frage. Da ich gerade erst umgezogen bin habe ich momentan keine Küche und ernähre mich von diversen Pizzerien und Fast Food Ketten ;-)


    Meine letzten rohen Tomaten habe ich am Mittwoch beim Grillen gegessen. Es gab Tomaten-Mozzarella Salat. Habe es irgendwie nicht eingesehen diesen zu verschmähen :=o


    Auf Hamburgern esse ich den Salat aber auch ruhigen Gewissens mit. Ob ich mir die entsprechenden Produkte aber momentan kaufen würde, wenn ich eine Küche hätte?


    Hmm...ich denke nicht. Zumindest erstmal nicht. Sollte die EHEC Welle aber länger als erwartet anhalten sehe ich es nicht ein den kompletten Sommer lang auf Salat zu verzichten. Da dieser gerade im Sommer Hauptbestandteil meines Ernährungsplans ist ;-D

    41°C :-o :-o :-o

    Wow! Das ist ja heftig! Da hätte ich bei meinem Sohn (3 Jahre) aber auch mega Angst bekommen ??mal ganz abgesehen ob da nun Durchfall und EHEC im Raum gestanden hätte oder einfach "nur" dieses exrem hohe Fieber??


    Musstet ihr in der Klinik nichts unterschreiben, dass ihr "auf eigene Gefahr" wieder geht? Ich hätte wirklich vermutet, dass sie ihm eine Infusion anhängen... ":/ Blöd ist einfach, dass er Dir (wenn er noch eine Windel trägt, vermute ich das nun einfach mal) einfach nicht sagen kann

    Zitat

    Man fühlt sich sterbenskrank und wird keine Sekunde darüber nachdenken, ob man wohl morgen zum Arzt geht oder nicht – man wird sofort ein Krankenhaus aufsuchen oder den Notarzt rufen.

    DAS würde mir Angst machen. Ich drücke sämtliche Daumen und Fußzehen, dass


    - er Durst bekommt


    - das Fieber runtergeht


    - der Durchfall endlich ein Ende hat ??das zerrt doch sehr an so einem kleinen Körper??


    - der Höhepunkt des Infektes mit dem heutigen Tag vorüber gegangen ist


    - es einfach wieder aufwärts geht


    Es tut einem einfach in der Seele weh, wenn man sein Kind so "leiden" und liegen sehen...


    Alles Gute für Euch beide! Ich glaube, ihr seid beide sehr tapfer!!!! :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    :)z :)z :)z

    Zitat

    Zwischengang immer Salat mit Tomaten und Gurken...


    Wir haben es alle gegessen, jetzt frage ich mich natürlich, ob das ein Fehler gewesen sein könnte...


    Hatte noch überlegt, den Gang auszulassen, habe mich dann aber dafür entschieden.

    Dooferweise habe ich noch nie Salat gegessen, weil ich ??wie schon mehrfach erwähnt?? kaltes Essen *bäh* finde und Salat als Kind ein paarmal versucht habe und fand "schmeckt wie Erde" und "mag ich nicht". Naja - jedenfalls bestelle ich bei jedem Essen gehen mein Essen "Aber bitte ohne Salat" ??mein Mann übrigens auch?? - jetzt würde ich schräg angeschaut werden und als "Panikerin" verschrien... ;-)

    Milandrae

    Zitat

    Zum anderen aber auch verantwortunglos gegenüber dem medizinischen Personal. Genug Menschen überrennen jetzt Ärzte und Krankenhäuser ohne hinreichende Symptomatik und blockieren somit schnelle Hilfe für die Menschen, die wirklich krank sind. Ich kann sowas einfach nicht nachvollziehen.

    :)^ Genau das hatte ich vorhin auch schon in einem anderen Faden geschrieben, wo einer gerade wegen etwas Durchfall in Panik verfällt und überlegt, ob er seinem Hausarzt morgen eine Stuhlprobe in die Hand drückt, damit dieser sie auf Ehec testen und ihn notfalls beruhigen kann. Hey, der Test scheint im Moment eine ziemlich aufwändige Sache zu sein und im Labor möchte ich im Moment nicht arbeiten. Sobald man Ehec nachweisen kann, indem man auf einen Teststreifen k*ckt, soll doch jeder zum Arzt rennen, wie er lustig ist. Bis dahin wäre es doch schön, wenn man die knappen Ressourcen für Leute schont, die mit Verdacht auf Nierenversagen in die Klinik eingeliefert werden.

    Die Ärzte in meiner Region gehen wohl auf Nummer sicher und weisen Patientenin ins KH, wenn diese übver starke Bauchschmerzen klagen (sind alle über 70+) Seit gestern 3 "unklare Bauchbeschwerden" und ein Durchfall-Fall. Zwei der 4 Personen sind im KH. Bei den andern zwei hat noch kein Arzt drauf geschaut, weil es die Patienten selbst oder die Angehörigen nicht wollen.


    Kann natürlich alles nur Zufall sein und kein EHEC-Fall (wovon ich persönlich auch nicht ausgehe). Aber wenn jeder Arzt gleich ins KH einweist, dann platzen ja die Krankenhäuser, was sie ja eh schon von den bestätigten Fällen tun.

    Ich bin es zwar selbst schuld, bin aber gerade auch panisch. Das ist ätzend und nervt mich selber!


    Ich sitze jetzt die nächsten 12 Tage rum und warte auf Anzeichen von EHEC. Das ist doch bescheuert!


    Ich lese nur in den Medien, dass man am besten keine Rohkost mehr isst, da würde auch kein Waschen mehr helfen. Und dass der Argentinier eher spanische Lebensmittel verarbeitet, ist ja irgendwie logisch. Aber warum soll waschen nicht mehr helfen?

    Zitat

    "schmeckt wie Erde"

    Vielleicht hat da jemand schlecht gewaschen... :=o ;-D ;-)




    Danke euch zweien, Lichti und Steph! Ich bin ganz gerührt. Ja, er hat ein viertel Brötchen gegessen, etwas Käse genascht und

    getrunken. |-o Schande über mich, aber das war das einzige, was er trinken wollte und dann war es mir einfach egal. Prinzipien werden wieder eingehalten, sobald er gesund ist. Meine Omi meinte immer, am besten bleibt das drin, was Kinder essen möchten und so hätte sie mir bei Magen-Darm sicher auch nachts noch ein Spiegelei gebraten, wenn ich denn gewollt hätte. Bisher hat dieses Prinzip auch bei meinem Sohn erstaunlich gut funktioniert. :-) Er ist zudem ja ein recht schmaler Fratz, da wirken sich zwei Tage ohne Nahrung sehr schnell aus.


    Ja, das mit den 41 Grad war dann auch bei mir der Punkt, wo ich es schwierig fand, weiter abzuwarten. Ganz unabhängig von Ehec und Magen-Darm.

    Zitat

    Musstet ihr in der Klinik nichts unterschreiben, dass ihr "auf eigene Gefahr" wieder geht? Ich hätte wirklich vermutet, dass sie ihm eine Infusion anhängen...

    Nein, wir waren ja in der Notfallpraxis (im Gebäude der Uni-Klinik) und ich denke, die hätten uns einen Raum weiter zur Notaufnahme geschickt, wenn es bedrohlich gewirkt hätte. Flüssigkeitsmangel hatte er nicht, das haben sie geprüft, aber wenn er morgen früh noch nicht trinken und der Durchfall anhalten würde, solle ich unbedingt wieder kommen. Nun, mittlerweile hat er getrunken und Durchfall hatte er seit einigen Stunden nicht mehr. Das klingt doch soweit ganz gut. :)z

    Mandy

    Ich befürchte, viele Ärzte lassen sich von der Berichterstattung in den Medien mitreißen. Bevor morgen ihr Foto in der BILD auftaucht und daneben der Satz "Dr. med. H. aus K. an der A: Seinetwegen starb Anneliese K. grausam an einer Ehec-Infektion" überweist er lieber ins Krankenhaus und ist somit raus aus der Angelegenheit. Sollen doch andere die Anneliese nach hause schicken, denn wenn was passiert, ist er es wenigstens nicht gewesen. ]:D

    In einem Fall wars sogar der ärztliche Bereitschaftsdienst, und die haben es ja noch schwerer, weil die ja die Patienten gar nicht kennen. Das KH hat sie auch behalten, und die Notambulanz war auch nicht überfüllt. Mag daran liegen, das hier keine EHEC-Fälle bisher bekannt sind.