Zitat

    Wenn der Name des Restaurants bekannt gegeben werden würde, dann könnten die gleich ihren Laden aufgeben. Damit könnte man eine ganze Existenz zerstören.

    Komische Prioritätensetzung. Menschenleben gegen Geschäftsverlust. Konsequenz: Lieber Leute weiteressen und ggf. sterben lassen, damit der gute Ruf bestehen bleibt?

    Zitat

    Komische Prioritätensetzung. Menschenleben gegen Geschäftsverlust. Konsequenz: Lieber Leute weiteressen und ggf. sterben lassen, damit der gute Ruf bestehen bleibt?

    Richtig lesen soll helfen, hab ich mir mal sagen lassen.


    Wie oben erwähnt, wird nicht ein einziges Restaurant allein Schuld sein an der Misere, sondern einer der betreffenden Lieferanten ist der Sündenbock.


    Das jemand jetzt büßen muss, nur weil er über Jahre kein Problem mit diesem Lieferanten hatte und nun kontaminierte Lebensmittel erhalten hat, halte ich für Schwachfug.


    Das Restaurant kann nichts dafür. Dieses hat sich nur – wie alle anderen Lokale auch – auf seinen Lieferer verlassen.

    So quatsch ist das gar nicht.


    Nicht an mit Händen. Aber wo wäscht man ab? Wo kommt dann das Rührgerät rein?


    Ein Mediziner sagte gestern das extrem geringe Keimzahlen reichen.


    Und das Frauen weniger trinken ist bekannt. Vielleicht daher die hohe Quote weil die Männer es schlicht schnell ausscheiden konnten?

    Zitat

    Das Restaurant kann nichts dafür. Dieses hat sich nur – wie alle anderen Lokale auch – auf seinen Lieferer verlassen.

    Was hat das damit zu tun, ob es etwas dafür kann oder nicht? Hier geht es darum, Verbraucher zu schützen. Oder sollen die Leute dort weiterhin essen und sich ggf. vergiften, weil der Restaurant ja unschuldig ist? ":/

    Zitat

    Was hat das damit zu tun, ob es etwas dafür kann oder nicht? Hier geht es darum, Verbraucher zu schützen. Oder sollen die Leute dort weiterhin essen und sich ggf. vergiften, weil der Restaurant ja unschuldig ist?

    Du glaubst doch wohl selbst nicht, dass das Lokal noch geöffnet ist, oder? Das Gesundheitsamt schreitet schon bei kleineren "Delikten" ein und macht einen Laden vorübergehend dicht.


    Aber eine Landesweite Nennung dieses Restaurants halte ich für stark übertrieben und geschäftsschädigend. Ich halte generell nichts davon, etwas oder jemanden an den Pranger zu stellen, der nicht Schuld ist.


    Sollen sie mal den verantwortlichen Lieferer ausfindig machen. Halte ich für viel wichtiger, als irgeneinen Namen von einem Restaurant zu nennen, das nun eh geschlossen sein wird.


    Man kann auch übertreiben %-|

    @ sonnenstern

    Zitat

    EHEC ist ein Bakterium, dagegen wird man nie im Leben einen Impfstoff entwickeln, das geht nur gegen Viren!

    Nö, es gibt auch Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Keuchhusten, Typhus und Meningitis – alles Bakterien.

    Zitat

    Erst nachdenken, dann schreiben!!

    Genau! :-p

    @ grober unfug :

    Eine Kontamination durch unsachgemäße Handhabung von Lebenmitteln kann überall erfolgen, auch beim Eis. Schließlich genügen 10-100 Keime für eine Ansteckung, also ähnlich stark ansteckend wie das Noro Virus. Deswegen stecken sich ja auch Personen an, die mit anderen Kranken Kontakt hatten.

    @ 77ergreis:

    Minustemperaturen zerstören nicht die Bakterien. Es kann -20 Grad haben, aber es schadet denen nicht, nur über 70 Grad werden sie zerstört.

    Ich würde vor allem von Softeis Abstand nehmen :-/


    Das Robert Koch Institut favorisiert ja mittlerweile als Quelle das Hamburger Haftenfest Anfang Mai, weil anscheinend die meisten Betroffenen Besucher dort waren. Bloß leuchtet mir nicht ein, wie ausgerechnet beim Fest ein Erreger in Umlauf gekommen ist, der aus Bakterienkonjugation hervorgegangen ist und daher so aggressiv wurde?


    Dass Hamburg aufgrund des Hafens besonders als Epizentrum in Frage kommt, da gehe ich noch mit. Man weiß nie, was über die Seewege eingeschleppt wird. Aber speziell beim Fest?


    Was die Verfolgung der Lieferungen im Restaurant angeht, schätze ich, dass man jeden Lieferanten abklappet, Proben nimmt und am Ende wieder gar nichts findet.


    Ich fürchte, die Sache wird sich gar nicht aufklären, man kann nur hoffen, dass sie bald abebbt.

    Komisch ist das ja schon....


    wenn das Restaurant keine Schuld trifft, bringt dann Gemüse waschen doch nichts?


    Ich meine, wenn das Gemüse ordentlich gewaschen worden wäre, dann wäre doch nichts mehr dranne, oder?


    Soll bedeuten, wurde gewaschen hat aber nichts gebracht, oder wie soll man das verstehen?


    Die paar Informationen die dann mal heraus gegeben werden, verwirren mehr, als dass sie helfen :(v

    hamburger hafenfest...hmmmm, ok...erklärt aber nicht, warum mittlerweile nicht nur alles bundesländer sondern auch andere länder UND meist nur frauen u kinder....und eben die gefährliche kreuzung der bakterien...das ist alles sooooooo komisch, ich schließe mich an, dass wir NIE erfahren, was der auslöser ist und hoffe auch nur, das bald ende ist mit dem mist....gibts denn was neues???einerseits hört man dass das ganze weniger wird andererseits steigen die zahlen

    in NRW sollen die fälle ansteigen.. ":/