Durchfall in Thailand

    ich leide generell an einem schwachen magen und habe bei auregung oder bei mahlzeiten mit sahne magenprobleme. war nun in thailand in urlaub und hatte dort mit durchfall zu tun. konnte nichts mehr in mir halten so dass ich dort zum notarzt ging. er meinte es handel sich um eine bakt. infektion gab mir antibiotika und pulver um meine nährstoffe wieder im körper behalten zu könnten. diagnose entstand nur durch befragung. 3 tage später also seit mittwoch ging es besser bis gestern. gestern abend wieder 2 mal zur toilette und heute schon das 3. mal. begleitet immer von krämpfen.


    was könnte es sein und wie bekomm ich es in den griff?? hab mir für montag einen termin beim hausarzt geben lassen.


    das ganze macht mich schlapp und müde.

  • 10 Antworten

    Am besten ernährst du dich nur mehr von haferschleimsüppchen oder karottenbrei und dazu entweder elektrolytgetränke aus der apotheke oder selbst zusammen mischen (da gibts eh rezepte im internet mit salz und zucker). Auf jeden fall keine cola und keine salzstangen.;-) Also viel trinken und im bett bleiben. Mehr kannst du jetzt nicht machen. Hast du auch fieber? Welches AB hast du bekommen? Wenns wirklich schlimm ist, würde ich nicht bis montag warten, sondern ins krankenhaus fahren, wer weiß was du dir da eingefangen hast.:-/ Der hausarzt kann ja auch nicht wirklich viel machen...

    Ich nehme an, du hast dir dort die Darmflora umgebracht :°_ Das ist ziemlich leicht zu "machen", wenn man als Europäer in warme oder "ungewohnte" Gegenden kommt und dann dort kalte Getränke (Eiswürfel!) und/oder ungewohnte Speisen - zB Obst - zu sich nimmt.


    Wenn die Darmflora mal kaputt ist, dann haben alle anderen "bösen" Erreger freie Bahn Ärger zu machen.


    Wenn es mich schon einmal erwischt (selten aber doch), dann erhole ich mich normalerweise innerhalb von 1..2 Tagen wieder (schwarzer Tee,...), ggf. hilft auch Naturjoghurt oder Kapseln zum Wiederaufbau der Darmflora.


    Aber wenn es länger als 2..3 Tage dauert und mit Krämpfen oder Schüttelfrost verbunden ist, dann würde ich sagen: sofort zum Arzt oder in die Notambulanz. Je nach deiner allgemeinen Verfassung kann der Flüssigkeits- und Mineralverlust problematisch sein :°_

    Eben, das problem ist, dass unproblematische infekte nach 2 oder 3 tagen weg sind, bei bedofredroses dauerts ja schon länger...Noraflex sagt mir gar nichts, hast du die packung noch? Was ist das für ein wirkstoff? Kann auch sein, dass das AB deine darmflora gleich mitzerstört hat und jetzt ein anderer erreger überhand genommen hat.

    antibiotika habe ich 3 tage genommen (bis mittwoch)und von da an wie gesagt bis gestern kein durchfall. versuche es mal mit tee und zwieback. dieses pulver für meinen nährstoffhaushalt habe ich noch evtl. nehme ich das auch mal.


    danke für die antworten.


    thailand ist doch soo schön..aber das essen ist nicht für mich gemacht..{:(

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    bedofredroses

    Zitat

    thailand ist doch soo schön..aber das essen ist nicht für mich gemacht.. {:(

    Ich kenne ja bisher leider erst/nur Bangkok... :°(


    Aber generell ist zu sagen, dass lokales Essen meist auch aus gesundheitlichen Gründen dort so zubereitet wird, bzw. so schmeckt, dass möglichst wenig Probleme auftreten. Nicht umsonst wird in warmen/tropischen Gegenden eher starz und scharf gewürzt, denn viele der Gewürze (oder Kombinationen) haben konservierende oder antibakterielle Wirkung ;-)


    Generell fährt man dort am Besten, auch gesundheitlich, wenn man die lokalen Bräuche mitmacht. Speziell die Chilies sind aber gewöhnungsbedürftig - und bei Wiederholung - potentiell Sucht erzeugend ;-D


    Ich wünsche gute Beserung! :)*