Erbrechen einstellen möglich?

    Ich hab mal ne dumme Frage...ich habe eine Emetophobie und bin grad in Panik, weil mir schlecht ist und mein Bauch sich komisch benimmt und anfühlt.


    Mir ist vorhin eingefallen, dass ich mal ne Magen-Darm-Grippe (MDG) hatte, wo ich in einer einzigen Nacht 7mal erbrechen musste.


    Jetzt hab ich natürlich Panik, mich mit einer MDG anzustecken und auch so oft erbrechen zu müssen. :-|


    Ich weiss, dass Motilium oder Meclozin das wohl kaum verhindern können. :- Metoclopramid (MCP) darf ich leider nicht nehmen, da ich davon extrapyramidale Störungen gekriegt habe.


    Gibt es sonst irgendwas? Mal abgesehen von Antiemetika, die bei Chemotherapie verabreicht werden und an die ich eh nicht rankomme?


    Es gibt doch irgendwie Kohletabletten - helfen die? Kann ich die auch präventativ nehmen? Gibt es sonst irgendwas?


    *Angst* :°(


    wieso gibts nur keine Spritze dagegen! :-(

  • 23 Antworten

    Grasi,

    ich weiß ja nicht, ob du mit deinem Verstand was gegen diese Angst machen kannst..... aber das Erbrechen ist halt ein Schutzmechanismus, damit Verdorbenes schnell wieder rauskommt und der Körper entlastet ist. Ich denke mal, es wäre gar nicht gut, das Erbrechen zu unterdrücken.....


    Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen, dass du nicht

    musst...


    gute Besserung

    danke dir! :-x


    naja, wenn ich ne schlichte MDG habe, ist das ja wohl kein Schutz, wenn ich dann so oft *** muss dass am Schluss nur noch Magensäure kommt? :-
    Bei einer Vergiftung (Salmonellen o.a.) ist es was anderes...:-
    naja, geht mir besser jetzt. Ich versuche einfach viel Obst und Gemüse zu essen und stopfe mich mit Vitamintabletten voll...mehr kann ich wohl leider nicht tun. :-|

    Hallo Gras-Halm,

    Zitat

    naja, wenn ich ne schlichte MDG habe, ist das ja wohl kein Schutz, wenn ich dann so oft *** muss

    doch, auch dann haben Erbrechen und Durchfall einen Sinn, denn eine MDG wird ja genauso wie eine Salmonellen-Infektion durch Erreger ausgelöst, die der Körper möglichst schnell wieder loswerden möchte.


    Bei einer MDG mit Durchfall und Erbrechen solltest Du sehr viel trinken (Wasser ohne Kohlensäure, Tee oder klare Brühen), damit der Elektrolythaushalt nicht aus dem Ruder gerät.


    Liebe Grüße von


    Angie

    Hallo Gras-Halm,


    wenn es Dir ohne Vergiftung und ohne bekannten Magen-Darm-Infekt so übel wird, dass Du Angst hast, Dich vielleicht erbrechen zu müssen, so sind diese Mittel sicher sinnvoll. Aber bitte: Wenn Dich wirklich mal virus- bzw. bakterienmäßig erwischt, so solltest Du das Erbrechen genauso wenig verhindern wie den Durchfall. Beides ist in dieser Ausnahmesituation eine normale und auch sehr sinnvolle Reaktion des Körpers.


    Glaub mir, kein normaler bzw. nicht essgestörter Mensch k*** gerne. Aber manchmal ist's halt wirklich eine wichtige Immunreaktion, ohne die Du einen einschlägigen Infekt nur unnötig lange am Leben erhältst.


    Wenn Du abnorme Panik vor dem Erbrechen hast, solltest Du Dir psychotherapeutische Hilfe suchen. Meistens steckt da nämlich bei weitem mehr dahinter als die pure Angst vor dem Erbrechen.


    Erst mal freue ich mich aber mit Dir, dass das Problem vorläufig ausgestanden ist.


    Liebe Grüße von


    Angie