Erbrechen nach Alkoholkonsum

    Hallo Leute.


    Bei mir ist es mit dem Alkohol ein bisschen komisch. Ich vertrage zum Beispiel 7 Gläser und mir geht es auch am nächsten Tag blendend und ich hab auch keinen Kater. Wenn ich aber 8 Gläser oder mehr trinke muss ich mich immer nach genau sechs Stunden übergeben. Kann mir jemand erklären warum ich mich jedes mal nach sechs Stunden erst übergeben muss und was es damit auf sich hat?


    Jetzt bitte nicht kommen mit: Lass den Alkohol sein, das ist nicht gut. Das weiß ich selber und ich trinke auch nicht mehr oft aber das verwirrt mich irgendwie ein bisschen ???


    Danke für Antworten @:)

  • 9 Antworten

    Die sogenannte #Sprungantwort deines Körpers beträgt bei einem Glas zu viel sechs Stunden Verzögerung.


    Bei zwei Glas zu viel würdest du bei linearer Konditionierung nach drei Stunden erbrechen, bei sechs Glas zu viel also nach einer Stunde, usw. Bei nicht-linearer Konditionierung und bei Mischkonsum wird es mit der Berechnung der Sprungantwort etwas schwierig, da greift dann eher die #Chaostheorie.

    7 Fässer Wein können uns nicht gefährlich sein...


    Ich geb dir einfach den Rat, nach 6 Gläsern aufzuhören, dann musst du dich ja nicht übergeben.


    Oder zu Testzecken genau Protokoll zu führen, wenn es doch 7 sind. Immer gleiche Zeit, gleicher Ort, dann bringt uns die Wahrscheinlichkeitsrechnung weiter.