Erbrochenes rot und flüssig

    Ich hoffe das ist das richtige Unterforum, sonst verschieben.


    Ich hab vor 3 Wochen erbrochen, und zwar rot und flüssig. Grad eben wieder rot und flüssig. War vor 3 Wochen krank, jetzt eigentlich nicht mehr, nur noch ein bischen Husten. Warum ist es so rot?

  • 23 Antworten

    Was heißt rot?


    Wenn man Blut erbricht, ist das eher bäunlich und sieht aus wie Kaffeesatz und welche Erkrankung hattest du?

    Ich hatte ne Erkältung, schnupfen, husten, allgemein nicht sofit. Aber nicht so, das ich im Bett lag. Es war halt beide mal richtig rot und flüssig.

    Wenn es hell ist, ist es nicht verdaut, Blut das verdaut ist, ist bräunlich.


    Wieviel ist es denn, viell. Zahnfleichbluten???

    Es ist höchstwahrscheinlich wegen dem Blut rot. Durch den Husten (oder durch das Brechen selber) können Gefässe aufreissen.


    Flüssig ist das Erbrochene fast immer, vermutlich hast du vorher viel getrunken. Ich sehe da nichts wirklich aussergewöhnliches, allerdings würde ich mit einem Arzt darüber reden. Das Blut kann auch ein Hinweis auf eine Magenblutung sein, aber da hättest du wohl Schmerzen. Wie ich schon sagte, einfach mit einem Profi abklären lassen!


    Siguté @:) :)*

    Hört sich nach frischem Blut an. Wenn du Husten hattest, könnte es theoretisch auch aus der Lunge gekommen sein und du hast es geschluckt. Wobei so viel dann auch eher untypisch ist. Mal zum Doc gehn? ":/

    Wenn du viel Blut erbrichst, dann würde ich lieber sofort zum Arzt gehen. Wenn es nur etwas rot ist oder wenig, dann kann es von geplatzten Äderchen kommen, aber das wäre dann nicht viel.

    Magenblutung- no way- da wär ihm kotzschlecht und das Blut sieht wie schon erwähnt anders aus.


    Wie definiert man: Da kam ordentlich was raus???

    Wieso sieht das Blut anders aus? Frisch ist es richtig rot, "älter" dann Kaffeesatzartig. Kotzübel ist ihm ja, aber stimmt, schmerzen müsste er haben, und nicht wenig. Dazu hat er garnix gesagt