Es gibt inzwischen zumindest hier meiner Region sehr viele Bäcker, die reine Dinkelbrote und teils auch Brötchen anbieten. Da wirst du ganz sicher fündig ;-)


    Und bezüglich der Kartoffeln: Ja also wenn du selbst gerade viel selbst und frisch kochst, sind Kartoffeln, oder auch Kartoffelbrei mit Gemüse ein super Essen. Allerdings habe ich gemerkt, dass ich am Abend nicht zuviele Kartoffeln essen kann, die liegen doch recht schwer im Magen. In Punkto Säure bekommen sie mir aber super. Und beim Gemüse esse ich eigentlich alles, ausser Sauerkraut. Das wirkt letztendlich zwar auch basisch, aber hat erstmal viel Säure, die ich nicht sooo gut vertrage. Zumindest nicht am Abend. Ansonsten geht bei mir an Gemüse alles. Bei Tomaten musste ich früher mal aufpassen, aber das geht heute auch gut. Musst du also ausprobieren. Was sicher immer geht sind leicht verdauliche Geschichten wie Möhren, Fenchel etc...

    Ich habe heute bei dm nach den Algentabletten gefragt, die hatten keine Ahnung, was ich meine. Auch im Internet habe ich nichts gefunden unter dem Namen Alginat. Koennt ihr mir bitte nochmal genauer schildern, was das fuer Tabletten sind? Danke!

    Also durch Ernährung und das Algenpräparat habe ich meinen Reflux deutlich zurückdrängen können, ich muss mich zwar noch öfters räuspern und habe manchmal etwas gereizten Rachen, aber das scheint auch besser zu werden. Jetzt habe ich allerding immer noch Schmerzen in der Magengegend. Sollte ich mal damit zum Arzt gehen? Kann es sein, dass sich eine Magenschleimhautentzündung oder andere säurebedingte Magenprobleme so schnell bilden, oder kann es nach Einnahme von PPI sein, dass das noch eine ganze Zeit anhalten wird?