Erst Freundin, jetzt auch ich anhaltender Durchfall

    Hallo zusammen,


    Meine Freundin hat seit ~1 jahr andauernden durchfall.


    Er ist mal mehr oder weniger fest, aber nicht wässrig. Normalen Stuhl hat sie nie.


    Desweiteren ist ihr Bauch oft aufgebläht.


    Sie wurde schon auf verschiedene Lebensmittelunverträglichkeiten wie Lactose, Fructose, Sorbit etc untersucht, alles ohne Befund. Auch Stuhl- und Blutprobe unauffällig.


    Nun habe ich seit ~4 Monaten genau die selben Symptome, wirklich haargenau.


    Ich selbst war nochnicht beim Arzt.


    Es beginnt völlig plötzlich mit mal mehr, mal weniger Bauchschmerzen und endet sofort nach dem der Stuhlgang abgeschlossen wurde. Bei mir ist auch immer sehr viel Luft mit dabei. 1-2 mal täglich habe ich sehr weichen (nicht wässrigen) Stuhlgang.


    Sie geht auch nichtmehr zum Arzt da es überall heisst sie sei gesund und nie etwas gefunden wird.


    Psychischen Stress haben wir beide nicht.


    Auch mit bestimmtem Essen können wir keinen Zusammenhang herstellen.


    Es schränkt uns im Alltag nicht wirklich ein und wir haben bis auf wenige Minuten vor dem Stuhlgang keinerlei Beschwerden, aber wir würden doch mal gern wissen was da los ist und vorallem wieso wir beide genau dasselbe haben.


    Wir wohnen nicht zusammen, haben also auch unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten (beide ernähren sich gesund und abwechslungsreich)


    Wir trinken beide keinen, wirklich keinen Alkohol und rauchen auch nicht.


    Sodbrennen haben wir auch keines.


    Ich finde im Internet zwar viel ähnliches, aber nichts gleiches, vorallem auch nicht das zwei sich nah stehende genau gleich betroffen sind.


    Weswegen ich an übertragene Parasiten dachte ? Meine freundin war letzten Sommer auf Jamaika und könnte sich da was eingefangen haben. Wäre eine parasitäre Infektion aber bei der Stuhlprobe nicht aufgefallen ?


    Ich (wir) würden uns sehr über Hilfe freuen !


    Gruß,


    Tom

  • 6 Antworten

    @ Tom777

    Aber das ist doch KEIN Durchfall! Weicher Stuhl und 1-2 mal am Tag Stuhlgang ist noch völlig im Rahmen.

    Quelle: http://www.onmeda.de/symptome/durchfall.html


    Dass ihr etwas weicheres Stuhl habt und Bauchgrummeln liegt wahrscheinlich an der Ernährung. Entweder zu viel Ballaststoffe, zu viel blähende Nahrungsmittel, zu viel Milchprodukte oder zu fettreich. Möglich wäre auch ein psychosomatisches Problem.

    Hallo,


    Dann ist die Definition von Durchfall nicht erfüllt, normaler Stuhlgang ist es trotzdem nicht und darum geht es.


    Denn "Würste" sind das nicht, sondern eher mit Babybrei zu vergleichen.


    Kochen tu ich immer frisch, Fleisch, Gemüse, Nudeln, auf was ich eben lust hab, da ist von allem was dabei. Nichts aus dem tiefkühlfach.


    Auf Vollkornprodukte verzichte ich seit 4 Wochen, aber ohne eine Verbesserung festzustellen.


    Müsste sich der Körper nicht irgendwann an ne gewisse Ernährungsweise gewöhnen ? Im fall meiner Freundin wäre das ja nun schon ein Jahr lang so. Ich wüsste auch nicht wo einer von uns sich extrem ballaststoffreich oder fettreich ernährt das es über einen so langen Zeitraum Probleme bereitet.


    Psychosomatisch kann ich mir nicht vorstellen, da es nichts gibt was mich/uns beschäftigt, wenn wäre das un-/unterbewusst, was ich jedoch ziemlich sicher ausschließen kann.


    Dem Hinweis mit den Lablien werd ich mal nachgehen.


    Gruß,


    Tom

    Was trinkt ihr? Limo, Cola etc oder Wasser? Soda stream mit Zusatz?


    Ich weiß nicht wo es bei mir anfing, aber ich vertrage seit ca 10 Jahren keine größeren Mengen an sämtlichen Getränken mit Geschmack, nur Wasser geht ohne Probleme (und Milch, was ja aber nicht als Getränk zählt).


    Was genau ich nicht daran vertrage weiß ich nicht. Es hat auch etwas gedauert bis ich wusste, was die Ursache für plötzliche Blähungen, starke Schmerzen und Durchfall mit viel Luft war (kein Durchfall nach o.g. Definition, da nur 1 malig am tag)


    Monate lang vergingen zwischen Limo oder Cola - Konsum und den einsetzenden Blähungen mehrere Stunden, was es natürlich schwer machte, eine Verbindung dazwischen herzustellen.


    Mittlerweile ist es so, dass ich (was ich eigentlich nicht mehr mache) nach 0,5L Spezi ca. 30min zeit habe, bevor ich mit Darmkrämpfen zur Toilette renne.


    Ich drück euch die Daumen, dass ihr herausfindet was euch quält. :)^