Essen nach Shank Prakshalana – Darmreinigung

    Hallo,


    ich habe grade zum ersten Mal die yogische Darmreinigung "Shank Prakshalana" gemacht...


    http://www.yoga-vidya.de/Asana_Uebungsplaene/Shank-Prakshalama.html


    Bald gibt es die erste Mahlzeit, diesen Reis-Ghee-Brei...


    Aber was kann ich den Rest des Tages über noch essen???


    Sie schreiben "Iss am gleichen Tag nur gut Gekochtes und einfach Verdauliches. Iss kein Obst, keine Rohkost, keine Gewürze, keine Milchprodukte außer Ghee. "


    Mir ist klar, dass ich mich nicht gleich überessen sollte, nicht zu scharfe oder schwere Mahlzeiten.


    Aber sind Milchprodukte wirklich soo schlimm?? Ein Joghurt am Nachmittag?


    Und Obst? Habe noch leckere Erdbeeren da... ?!


    Was könnt ich denn noch Essen? Ich will nicht die ganze Zeit in der Küche stehen und Kochen... bei der Hitze hehe.


    Würde mich über Erfahrungen und Tipps freuen. LG

  • 31 Antworten

    Joghurt ist generell nix schlimmes. Aber wenn da steht das man keinen essen soll und du dich an das Programm halten willst, dann gibt es eben keinen.


    Gleiches für die Erdbeeren.

    Zitat

    Was könnt ich denn noch Essen? Ich will nicht die ganze Zeit in der Küche stehen und Kochen... bei der Hitze hehe.

    Gedünstetes Gemüse mit Reis

    Zitat

    "Iss am gleichen Tag nur gut Gekochtes und einfach Verdauliches. Iss kein Obst, keine Rohkost, keine Gewürze, keine Milchprodukte außer Ghee.

    Irgendeine Suppe? Gemüsesuppe mit Kräutern, leicht gesalzen z.B. (sollte nur nicht unbedingt Kohl rein oder so ;-))...


    Zu Aleonors Gemüsereis vielleicht noch gedünsteten Fisch wenn Du Lust hast?

    annanur


    Hast Du das Ganze eigentlich ärztlich abgesprochen? Also soviel Salz stelle ich mir nicht so gesund vor ("...bis Du mindestens 4-5, maximal 6-8 Liter Salzwasser getrunken hast."). Und generell sollte man bei einer solch massiven Umstellung der Ernährung – selbst wenn es nur für kurze Zeit ist – wissen, dass der Körper es auch wirklich verträgt.

    Ja gewiss hätte es nicht schaden können, sich vorher Informationen einzuholen...


    aber die Sache war relativ spontan, weil ich heute frei habe.


    Bzgl der hohen Salzmenge braucht man keine Bedenken haben, weil das Salzwasser komplett über den Darm ausgeschieden wird. Natürlich gibt es Kontraindikationen bei best. Krankheiten.


    Ich bin noch jung und habe sonst auch keine gravierenden gesundheitlichen Probleme, deshalb renne ich nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt... was Yogi's seit hunderten von Jahren machen, kann garantiert nicht verkehrt sein ;-D

    Aua, sorry aber das ist echt übel.

    Zitat

    Ja gewiss hätte es nicht schaden können, sich vorher Informationen einzuholen...

    Auf der Seite steht explizit das man das nicht auf eigene Faust machen soll.

    Zitat

    was Yogi's seit hunderten von Jahren machen, kann garantiert nicht verkehrt sein

    DOCH. Wenn man es falsch macht weil man es nicht für nötig befunden hat das Ganze richtig anzugehen.


    :-(

    Zitat

    Für einen Erwachsenen beträgt die tödliche Dosis etwa zehn Esslöffel reines Kochsalz.

    Quelle


    Bei 7 EL ist man also schon gut dabei und garantiert im Bereich des nicht ganz so gesunden ...

    Zitat

    Bzgl der hohen Salzmenge braucht man keine Bedenken haben, weil das Salzwasser komplett über den Darm ausgeschieden wird. Natürlich gibt es Kontraindikationen bei best. Krankheiten

    Du trinkst das Zeug doch ...

    Zu viel Salz kann tödlich sein. Ebenso wie Elektrolytverluste tödlich sein können.


    Salzwasser ist zudem ein Brechmittel – und Deine Nieren haben jetzt auch erstmal gut zu tun. Und das bei der Wärme...


    Mein Impuls wäre, es schon als verantwortungslos zu bezeichnen.


    Aber wenn Du das (riskante) Vorgehen mit dem Salzwasser stumpf durchgezogen hast, dann bleibt Dir nur, den restlichen Part ebenso stumpf durchzuziehen. Und VIEL VIEL zu trinken.