Exokrine Pankreasinsuffizienz?

    Hallo an alle 👋🏻


    ich lese mittlerweile seit 4 Monaten in diesem Forum mit. Las auch mindestens 10 mal die gleichen Beiträge 😁 aber ich fang mal gleich an pber mein Problem zu reden. Vielleicht kennt das ja jemand. Bei mir fing alles an als ich plötzlich schmerzen am After spürte. Da ich so ein Angsthase bin , bin ich auch am selben Tag zum Proktokologen. Er tastete alles ab und meine es KÖNNTE sich um ein Analabszess handeln und schrieb mir auf Verdacht Cefurox 500. Ich habe die auch sofort genommen aus Angst vor Abszessen Fisteln etc. Plöttzlich bekam ich Durchfall und extrem starke Übelkeit ohne zu erbrechen. Ich nahm jedoch das Antibiotikum weiter und dann fingen auch schon weitere Bauchschmerzen an. Ich wirde skeptisch, guckte mir mein after an und sah dass es eine Fissur ist. Ich ging zu meiner hausärztin und bekam die antwort AB absetzen. Das tat ich auch allerdings hatte ich inmernoch 4-5 mal Stuhlgang am Tag. Flüssig bis Breiig. Das zog sich Wochen lang so und ich nahm Omniflora für die Darmflora. Allerdings bekam ich auch dann Blähungen und Aufstoßen dazu. Bauch sah aus wie Schwanger, der Magen wie ein Ballon ohne Grund. Die ärztin schickte mich zur Magen und Darm Spiegelung. Stuhlproben abgabe auf Würmer, Bakterien, Pilze alles negativ. Ich voller verzweiflung gab nicht auf und forschte auf Diversen Seiten. Dann las ich dass die bauchspeicheldrüse gleiche Symptome macht. Also wieder Stuhluntersuchung auf Pank. Elastase. Die kam so wies kommen müsste mit einem ergebnis von 53. Ich war geschockt, deprimierd und nur noch am weinen. Ich versnlasste weiter Stuhlproben( Stuhl war weich bis breiig , glänzend, übelriechend.) Und die Ergebnisse waren weiterhin schlecht. (56,62) Dazu nahm ich noch Gewicht ab , allerdings hab ich auch wenig gegessen, komplett auf zucker und Weizen verzichtet. Ich wog vorher 84, nach 6-7 Wochen 76.


    Es wurden Ultraschall, MRT alles gemacht. Kein Befund, Pankreas sieht normal aus keine Schäden keine entzündung. Vom arzt bekam ich Kreon was mir nicht grad viel geholfen hat. Ich sprach mit meiner Ärztin und gab erneut Stuhl aber diesesmal war es nicht so breiig wie sonst und hatte eigentlich eine bessere konsistenz. Das Ergebnis war überraschend hoch (367). Arbeitet jetz meine Bauchspeicheldrüse oder nicht?Anschließend bekam ich einen Termin im Pankreas-Zentrum Rechts der Isar . Endosono, Koloskopie unauffällig. Der Oberarzt meinte dass eine Exokrine Pankreasinsuffizienz sehr unwarscheinlich ist und ich das nicht habe. Darafhin sollte ich Kreon absetzten. Allerdings hab ich inmernoch Oberbauchstechen links und rechtsseitig. Ab und zu auch Rückenschmerzen, an unterschiedlichen Stellen. Allerdings traten die Schmerzen vom rücken erst auf als ich das auch als Symptom gelesen hbe 😂. Arzt tippt aUf Antibiotika assozierte Dünndarmfehlbesiedlung. Ich bin mittlerweile soweit dass ich heute mit meiner erneuten AB kur anfange. Metronidazol 400mg 1-0-1 für 10 Tage. Was denkt ihr ? Hab ich jetz einen exokrinen verlust der bauchspeicheldrüse oder nicht? Beim Bluttest war Lipase usw alles in Ordnung. Autoimmun schließt der Pank. Spez. auch aus. Was ich jetz noch vergessen hatte war dass im Blut auch Epstein-barr Virus rauskam, was vor 2 Monaten aktiv war. Also da wo ich die Cefurox 500 nehmen musste. Bitte um Hilfe leute ihr kennt euch aus. 🙏 🙏 :�(

  • 15 Antworten

    Vor Jahrzehnten hatte ich stinknormale Werte, konnte aber nichts essen, hatte gürtelförmige Schmerzen, Stuhlgang unregelmäßig. Erst eine Spiegelung mit Probeentnahme ergab eine chronische Pancreasentzündung.


    Dann waren monatelange ernährungstechnische Maßnahmen nötig, ich habe mir homöopathische Sachen gespritzt. AB hätte ich gar nicht vertragen. Und hätte die Sache wahrscheinlich nur noch schlimmer gemacht.


    Bei den Ernährungs-Docs gibt es genügend Rezepte auch für solche Gelegenheiten. Und wie gesagt, nicht nur mal eben so sondern über Monate hinweg.


    Dünndarmfehlbesiedlung - da haben sie auch Filme und Ernährungsvorschläge.


    Vor allen Dingen keinen Zucker und Getreide verbieten sie auch. Dort nachzulesen.


    Ein AB nützt doch nur etwas, wenn man Keime ausgetestet hat und ein Autobiogramm danach anfertigt, ansonsten ist das doch in den Mors geschossen.

    Hallo Benita, danke für deine Antwort. Ich nehme zurzeit kein Kreon , kann aber gut essen . Übelkeit habe ich nur morgens etwas. Außer dieser komische schwimmende stuhlgang , leichte bauchschnerzen ab und zu und Rückenschmerzen hab ich keine Symptome. Jetz bin ich total verwirrt. Zu mir haben die gesagt dass ich keine Entzündung hatte und habe aber wenn es bei dir genauso war und erst bei einer Probeentnahme rauskam :-( oh gott weis nicht mehr weiter

    Rückenschmerzen sind in dem Fall aber typische gürtelartige S chmerzen bis zu den Rippen.


    Und ob man nun wirklich eine Diagnose hat oder nicht, ändert rein gar nichts dran, dass man sich erst einmal dauerhaft anders ernähren muß. Dann wird man schon sehen, dass es was bringt.


    Und wenn Fett nicht richtig verdaut wird, kann es natürlich mit Stuhl schwimmen. Umso mehr sollte man an der Ernährung drehen.

    Ich weis jetz nicht wie genau sich Gürtelartige Schnerzen anfühlen. Bei mir wechselt das sich ab. Mal hab ich Rückenschmerzen, eher weiter oben an verschiedenen stellen, oder ich hab so ein pieksen im im oberbauch links oder rechts. Ob ich Fett vertrage weis ich leider nicht. Ist schwierig zu beurteilen. Manchmal geht das mit dem essen, manchmal nicht und das ist egal was ich esse :-| trotzdem danke für deine Antworten

    Gürtelartige Schmerzen ziehen sich eben wie ein Gürtel rund um den Oberbauch - und eben auch auf dem Rücken, machen dort aber eben andere Schmerzen als zum Beispiel ein Hexenschuss, der ja bei Bewegung schmerzt.


    Und wäre die Bauchspeicheldrüse beleidigt, dann ist es eigentlich das ganze System, Galle, Leber....


    Und diese Aussage, ist egal, was ich esse zeigt eigentlich schon an, dass nicht wirklich bewußt gezielt auf eine Ernährung hingearbeitet wird, die förderlich ist - oder sein könnte... Gerade, wenn Du sagst, es piekt dann, dann wirst Du doch wohl noch wissen, was gegessen wurde....


    Ich würde eine Zeit lang nach Rezepten der Ernährungs-Docs essen, akribisch und genau, da sind genügend Beispiele, was man bei Bauchgrummeln essen darf, kann, sollte.

    Danke Benita, ich achte jetz mal in Zukunft genau was ich esse und schreibe mal ein Ernährungstagebuch. Habe blos angst wegen der BSD dass die wirklich nicht funktioniert. Habe heute morgen gesfrühstückt und außer leichte rückenschmerzen und bissl pieksen im bauch war nicht nehr dabei. Ich hoffe es ist nichts schlimmes. Ob Galle oder Leber verrückt spielt weiß ich nicht. Habe noch ein paar Amalgam Füllüngen die ich ende diesen Monats rausmachen lasse. Vielleicht ist es einfach die Leber die jetz streikt. Danach möchte ich für paar Wochen eine Entgiftungskur machen mit Chlorella Algen ( weis nicht ob man das so schreibt) und alles was dazu gehört. Verbessert sich dein stuhlgang mit Flohsamenschslen oder Heilerde? Bei mir ist das so dass wenn ich Flohsamenschalen nehme, auch mein Stuhl besser geformt ist. Pieksen und die schmerzen allerdings bleiben bestehen. ":/

    Meine Bauchspeicheldrüse hat damals ja auch nicht richtig funktioniert. Das Organ mußte sich einfach erholen. Und entsprechend vorsichtig muß man mit bestimmten Nahrungsmitteln sein. Nicht zu viel Fett, keinen Zucker, erst mal kein rohes Obst oder Gemüse, kurz gedünstet, ergibt es eine andere Verträglichkeit.


    Jeder Ernährungsmediziner würde Dir das so auferlegen. Mir hat man damals gesagt, ich müsse mit dieser chronischen Pancreatits leben. Aber nach Monaten der Geduld waren die Schmerzen weg, ich vertrug auch wieder alles besser, meine Enzymwerte wurden besser, ich konnte das Kreon weglassen.


    Ernährung kann heilen. Beschäftige Dich doch einmal mit den Büchern der Ernährungsmedizinern oder dem Büchern von Dr. Worm.

    Was für eine tolle Nachricht. Freut mich dass dus geschafft hast.Also hattest du eigentlich keine Chronische Pankreatitis? Oder ist das jetz Glück im Unglück gewesen?


    Ist es besser wenn ich Kreon nehme um die Bauchspeicheldrüse zu entlasten? Oder kann ich das weglassen und die Bauchspeicheldrüse arbeiten lassen? Da mein Elastasewert hoch war, verschreibt meine Ärztin mir kein Kreon mehr. Hab vielleicht nurnoch Kreon für 2 Wochen. Auf Zucker verzichte ich komplett. Fette eigentlich nur Wenig. Obst aß ich früher sehr viel. Mittlerweile hab ich Angst dass ich eventuell irgendwelche schädlichen Bakterien damit füttern würde.


    Gruß


    Burak

    Du willst es einfach nicht verstehen. Ich schrieb es schon, es war durch eine Probeentnahme eine chronische Pancreatitis diagnostiziert. Obwohl die Werte das nicht aussagten.


    Man zuckte nur mit den Achseln, bot außer Kreon auch nix an, außer, damit müssen se leben gute Frau.


    Pancreas gehört zum Verdauungssystem. Das ist beleidigt, es macht Schmerzen, man verträgt nix. Oder nicht gut.


    Also ist man dafür verantwortlich, dafür zu sorgen, dass man erst mal anders isst. Beschreibung ja ausführlich oben.


    Offensichtlich brauchst oder willst Du erst mal irgendwas schwarz auf weiß, um irgendwie konsequent etwas zu ändern.


    Es bedarf aber im Grunde genommen nur das Richtige auf dem Teller, um etwas zu bewegen. Und bei Bauchspeicheldrüsengeschichten ist das eben langwierig, bevor sich dieses empfindliche Organ sich erholt.


    So meine Erfahrung. Und ich schreib nun auch nicht weiter drüber, dreht sich doch im Kreis. Empfehlung, wie man es anpacken kann, hast Du doch inzwischen genug.

    Wollte mich nochmal melden denn ich hab jetz mein Befund. Laktose, Fruktose und Sorbit Intolleranz.Atemtest Glukose nach 20 min über 34ppm. Fructose nach 20 min schon bei 61 ppm. Laktose nach 2 std bei 38ppm. Befund: Dünndarmfehlbesiedlung! Behandlung? keine ahnung ;-D hab noch ein Termin beim Doc

    Dann wäre ein ausgebildeter Ernährungsmediziner ja genau das Richtige. Ein normaler Arzt hat doch von Rezepten und Kochen meist keine Ahnung....


    Steht doch oben auch schon alles, man gehe auf die Seite der Ernährungsdocs, da werden sie geholfen..... Man werde selbst aktiv, Rezepte und Anleitungen genau dort....