Extreme Luft im Bauch die nicht entweicht

    Hallo, habe seit Jahren starke Probleme mit Luft im Bauch. Mein Bauch ist einfach nur noch ein Ballon. Der Arzt meinte, das käme nicht vom Essen. Heute Ultraschall bei der Vertretung. Sie konnte vor lauter Luft absolut nichts erkennen, alles weiß im Ultraschall. Einzig die Leber war etwas zu sehen. Sie sagte, die Leber ist durch die ganze Luft im Bauch hochgeschoben. Das war es dann, keine weitere Untersuchung veranlasst. Ich kriege so schlecht Luft mittlerweile, da durch die ganze Luft. Ich war heute morgen ja nüchtern da und wenn ich esse, kann man es nicht mehr aushalten.


    Es kann doch nicht sein, dass ich weiter so rumlaufen muss. Hosen locker 3 Nummern größer, damit irgendwie der Bauch reinpasst. Dafür ist der Rest der Hose viel zu groß.


    Welche Untersuchen wären angebracht? Erstmal denke ich eine Stuhluntersuchung auf Bakterienzusammensetzung, Pilze und Parasiten. Dann Fruktose, Sorbit etc. Und dann? Ich finde es eine Zumutung, dass nichts weiteres angeordnet wurde. Habt ihr eine Idee was solche extremen Beschwerde verursachen könnte? Wenn die Leber schon verschoben ist (deshalb kneift es da in der Ecke). Es muss jetzt was passieren, es wird immer schlimmer.

  • 31 Antworten

    Das kannst du doch selbst viel besser rausfinden. Mache 2 Reistage und dann immer wieder ein Nahrungsmittel dazu. Dazu Protokoll führen. Akribisch.


    Getreide mal weglassen. Komplett für 2 Wochen. Was tut sich?


    Obst schnippeln, einmal aufkochen. Keinen Zucker. Was tut sich?


    Milchprodukte mal ohne Laktose kaufen.


    Und überhaupt nichts Fertiges einkaufen. Selber machen.


    Inhaltsangaben lesen.


    Manche Menschen hauen sich Süßstoff rein, wundern sich, dass sie Luft im Bauch haben. Essen Aktivia mit Inulin, das bläht wie sonstwas. kauen dann noch Kaugummis mit blähenden Süßstoffen.


    Da kann viel zusammenkommen, was ein Arzt zusammen gar nicht in der Lage ist, zu testen.


    Viele Leute kaufen Billigbrot, was mit Enzymen und allerlei Ungemach die Brote aufpumpt. Nix mit langer Hefegärung. Und wundern sich, wenn das Zeug gärt wie blöde.


    Hauptsache billig, billig.


    Ein Arzt kann wenige Sachen austesten, aber es ist nicht gesagt, dass was dabei rumkommt. Also muß man sich die Mühe machen, selbst Detektiv spielen.


    Schreib doch jetzt schon mal auf, was gegessen wurde, jetzt, wo du den dicken Bauch hast.


    Ein Protokoll führt irgendwann zum roten Faden....

    Der dicke Bauch ist immer, morgens nach dem Aufstehen wie auch heute. Bin schon um halb 8 beim Doc gewesen und da war alles voll Luft, sie konnte absolut nichts erkennen. Ich tippe ja auch Pilz oder Parasiten. Habe woanders einen Pilz, der nicht wegzubekommen ist und hatte schon die Vermutung der kommt vom Darm. Ungleichgewicht Darmflora, hatte i der Vergangenheit viele Antibiotika und aus 2 Fernreisen habe ich mir irgendwas mitgebracht wo ich jeweils 3-4 Wochen mit zu tun hatte. Man könnte doch mal den Stuhl untersuchen. Und mal ehrlich? Ich gehe zum Arzt, weil ich was habe und außer ich sehe absolut nichts, kam von ihr auch nichts. Wozu gibt es dann noch Ärzte. Ich habe Diabetes, da kann ich keine 2 Tage Reis futtern etc. Obst darf ich eigentlich nur ein Teil am Tag. Ich warte, bis der Arzt aus dem Urlaub kommt und ich frage ihn mal, der macht wenigstens was. Weiterhin 2 große Knoten an der Schilddrüse.

    Der Arzt war nur die Vertretung von eigentliche Diabetesdoc. Eule72????

    Wieso sollte es zum Roten Faden führen, wenn es z.B. keine Nahrungsmittelallergie ist?

    Pelztier, das habe ich schon vor dem Diabtes gehabt, außer Sono wurde weiter getestet. Es ist aber mittlerweile so schlimm, dass jetzt endlich was passieren muss. Wenn der Arzt nichts macht, gehe ich eben alleine zum Labor.

    Entschuldigung. Wollte das zwar zitieren ,aber auch darauf antworten. Ich finde diese Antwort so ziemlich... . Manchen Leuten bleibt nun mal nichts übrig,als billiges Brot. Oder wie du sagst,alles billig,billig.

    Eule72, ich denke auch, dass es mit solchen Sachen weniger zu tun hat. Man kennt seinen Körper doch recht gut und ich kenne mich ganz gut aus! Habe bisher immer recht gehabt. Ich habe einen Gastrinmangel und Hashimoto. Es könnte auch damit zusammenhängen bzw. der Gastrinmangel spielt eine große Rolle. Könnte auch eine Autoimmune Gastritis sein, denn ich habe oft Sodbrennen, was auch von zu wenig Magensäure kommen kann. Ich denke weniger, dass es am Essen selbst liegt. Ist ja egal was ich esse, oder ob ich überhaupt esse... Da morgens die Beschwerden ja auch da sind, und ich da nüchtern bin, halte ich eben Essen erstmal für zweitrangig. Ich habe mir gerade mal Darmbakterien bestellt und Flohsamen habe ich hier, die werde ich jetzt mal wieder nehmen. Mal sehen... Und sobald der Doc wieder da ist, bitte ich mal um Stuhlproben.

    Hallo Lenz11,

    Hast du es schon mit LEFAX probiert?. Das wirkt nicht chemisch sondern physikalisch gegen Luftansammlungen im Darm. Es hat daher keine Nebenwirkungen und ist rezeptfrei.

    Das kannst du über mehrere Tage nehmen.

    Viel Glück

    Wegen Diabetes verzichte ich auf jegliches Brot. Und Zucker.


    War ich bis vor 8 Jahren noch behaftet von Colituis ulcerosa, Reflux, 10 Darmoperationen, Darmverschluss. Furzsucht.


    Komisch. Bereits eine Woche nach Brotverzicht und Zucker waren Sodbrennen und Reflux weg.


    Der Bauch schwoll ab, schon mal eine Kleidergröße weniger.


    Ärzte: da ist doch nie einer drauf gekommen. Glutenunverträglichkeit wurde nie nachgewiesen, trotzdem muß es am Getreide gelegen haben. Und am Brot und am Kuchen und sonstwas.


    Gleichzeitig kamen bei mir alle Fertigprodukte aus dem Haus. Bio kann ich mir nicht leisten, aber pure unverarbeitete Nahrungsmittel, meist auch von Penny.


    30 Jahre meines Leben waren Quälerei. heute bin ich regelrecht aufgeblüht.


    Alle Tests waren nicht zielführend.